Was sind Kryptowährungen?
Startseite
Artikel
Was sind Kryptowährungen?

Was sind Kryptowährungen?

Anfänger
Veröffentlicht Apr 3, 2023Aktualisiert Aug 17, 2023
10m

TL;DR

  • Eine Kryptow√§hrung ist eine digitale W√§hrung, die auf Blockchain-Technologie basiert und Peer-to-Peer-Transaktionen (P2P) erm√∂glicht.

  • Bitcoin, Ether, BNB und USDT geh√∂ren zu den wichtigsten Kryptow√§hrungen nach Marktkapitalisierung.

  • Auf Kryptow√§hrungen kann √ľber Krypto-Wallets oder Kryptob√∂rsen zugegriffen werden. Obwohl oft gesagt wird, dass sie in Wallets ‚Äěaufbewahrt‚Äú werden, sind sie tats√§chlich auf Blockchains gespeichert.

  • Kryptow√§hrungen zeichnen sich durch besondere Merkmale aus, darunter Dezentralisierung, Transparenz und Unver√§nderlichkeit.

Was ist eine Kryptowährung?

Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung, die auf einer dezentralen Struktur basiert und kryptografische Techniken zum Schutz der Transaktionen und Mittel einsetzt. Sie ist nicht auf Intermediäre wie Banken und Zahlungsabwickler angewiesen, um funktionieren zu können.

Ihre dezentrale Struktur erlaubt Peer-to-Peer (P2P)-Transaktionen direkt zwischen den Anwendern. Anstelle von Portemonnaie und Bankkonto nutzen Krypto-Anleger einzigartige Krypto-Wallets oder ein Konto bei einer Kryptobörse, um auf ihre Kryptos zuzugreifen.

Vielleicht hast du schon einmal geh√∂rt, dass Kryptow√§hrungen in Wallets ‚Äěaufbewahrt‚Äú werden. Dies ist aus technischer Sicht nicht korrekt, denn Kryptow√§hrungen befinden sich nie in Krypto-Wallets oder bei Kryptob√∂rsen, sondern bleiben immer auf der Blockchain. In dem Fall, dass du eine Kryptob√∂rse f√ľr die Verwaltung deiner digitalen Assets nutzt, verf√ľgt diese √ľber deine privaten Schl√ľssel, die dir den Zugang zu deinen Mitteln erm√∂glichen.

Die älteste und bekannteste Kryptowährung ist Bitcoin, die im Jahr 2009 von einer Person oder Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto geschaffen wurde. Seitdem sind Tausende von Kryptowährungen entstanden, jede mit einzigartigen Eigenschaften und Zwecken.

Wie Fiatwährungen können Kryptowährungen als Tauschmittel verwendet werden. Im Laufe der Jahre sind aber noch zahlreiche weitere Anwendungsfälle hinzugekommen, darunter Smart-Contracts, dezentrale Finanzsysteme (DeFi), Möglichkeiten der Wertspeicherung, Governance-Systeme und nicht-fungible Tokens (NFTs). 

Wie funktioniert eine Kryptowährung?

Wie erw√§hnt basieren Kryptow√§hrungen auf kryptografischen Techniken. Aber was bedeutet dies √ľberhaupt? Einfach ausgedr√ľckt verwenden Kryptow√§hrungen hochentwickelte mathematische Algorithmen, um Transaktionen zu sichern und Daten vor unbefugtem Zugriff oder Manipulation zu sch√ľtzen. Diese Algorithmen haben zwei Hauptfunktionen: die Wahrung der Vertraulichkeit der Nutzer und die √úberpr√ľfung der Authentizit√§t von Transaktionen.

Blockchain-Transaktionen sind √∂ffentlich und die Adressen (√∂ffentliche Schl√ľssel) pseudonym, wenn auch nicht v√∂llig anonym. Das hei√üt, die Transaktionen sind zwar auf der Blockchain sichtbar, aber die beteiligten Nutzer k√∂nnen nicht ohne weiteres identifiziert werden. Erreicht wird dies durch den Einsatz von kryptografischen Techniken wie Hash-Funktionen und digitalen Signaturen.

Kryptowährungen erlangen ihre Autonomie durch ein verteiltes Netzwerk von Computern, das als Blockchain bezeichnet wird. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um ein dezentrales digitales Hauptbuch, das Transaktionsdaten auf vielen spezialisierten Computern im Netzwerk speichert.

Jeder dieser Computer ‚Äď auch Knoten genannt ‚Äď verf√ľgt √ľber eine Kopie des Hauptbuchs. Ein Konsensalgorithmus gew√§hrleistet die Integrit√§t der Blockchain, indem er daf√ľr sorgt, dass gef√§lschte oder inkonsistente Kopien zur√ľckgewiesen werden. Diese dezentrale Architektur erh√∂ht die Sicherheit des Netzwerks, da es keinen zentralen Ausfallpunkt (wie z.B. einen Banksafe) gibt, der von b√∂swilligen Akteuren angegriffen werden k√∂nnte.

Kryptow√§hrungen erm√∂glichen es Nutzern, Mittel einander direkt zuzusenden. Bei einem typischen Kryptow√§hrungstransfer leitet der Absender die Transaktion ein, indem er mit seinem privaten Schl√ľssel eine digitale Signatur erstellt. Die Transaktion wird dann an das Netzwerk gesendet, wo sie von den Knoten validiert wird, die die digitale Unterschrift √ľberpr√ľfen und sicherstellen, dass der Absender √ľber ausreichende Mittel verf√ľgt.

Nachdem die Transaktion best√§tigt wurde, wird sie zu einem neuen Block hinzugef√ľgt, der dann an die bestehende Blockchain angeh√§ngt wird. Diese beiden letzten, etwas kompliziert klingenden Prozesse werden von Krypto-Minern √ľbernommen. Ohnehin brauchen sich die Nutzer um die meisten Schritte nicht zu k√ľmmern.

Was macht eine Kryptowährung einzigartig?

Kryptow√§hrungen beeinflussen verschiedenste Bereiche von der Finanz- bis zur Technologiebranche. Sie weisen innovative Merkmale auf, die sie von fr√ľheren Protokollen und den traditionellen Landesw√§hrungen unterscheiden. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Kryptow√§hrungen geh√∂ren:

1. Dezentralisierung

Die dezentrale Struktur von Kryptow√§hrungen macht eine zentrale Instanz √ľberfl√ľssig, erm√∂glicht eine gr√∂√üere Autonomie und mindert das Risiko der Manipulation oder Kontrolle durch einen einzelnen Akteur.

2. Transparenz und Unveränderlichkeit

Die Blockchain-Technologie zeichnet alle Transaktionen in einem transparenten und manipulationssicheren Hauptbuch auf. Nachdem eine Transaktion in die Blockchain aufgenommen wurde, kann sie von jedermann eingesehen, aber nicht mehr geändert oder gelöscht werden.

3. Programmierbarkeit

Viele Kryptowährungen, wie z.B. ETH, sind programmierbar und ermöglichen es Entwicklern, Smart-Contracts zu implementieren, um dezentrale Anwendungen (dApps) und andere innovative Lösungen auf Blockchains zu erstellen. Da genehmigungsfreie Blockchains zudem quelloffen sind, kann jeder Code auf einer Blockchain schreiben und seine eigenen dApps entwickeln.

4. Internationale Transaktionen

Kryptow√§hrungen lassen sich problemlos rund um die Welt transferieren und tauschen, sodass sie sich f√ľr internationale Transaktionen und √úberweisungen eignen.

5. Begrenztes, vorab festgelegtes Angebot

Das Angebot vieler Kryptowährungen ist begrenzt, was bedeutet, dass die verantwortlichen Teams nur eine begrenzte Anzahl von Coins ausgeben werden. Dieser deflationäre Aspekt von Kryptowährungen kann sich im Laufe der Zeit positiv auf ihren Preis auswirken, da Knappheit die Nachfrage antreibt.

Im Gegensatz dazu sind Fiatwährungen oft inflationär, da die Zentralbanken jederzeit mehr Geld drucken und somit die Geldmenge erhöhen können. Durch ein im Voraus festgelegtes, begrenztes Angebot kann bei Kryptowährungen Inflation vermieden werden. 

Welche sind die beliebtesten Kryptowährungen?

Von den zahlreichen Kryptowährungen werden vier besonders nachgefragt: Bitcoin (BTC) sowie die beliebten Altcoins Ether (ETH), Binance Coin (BNB) und Tether (USDT).

Bitcoin (BTC)

Bitcoin ist die beliebteste Kryptow√§hrung. Sie verwendet einen Proof-of-Work-Konsensmechanismus (PoW), bei dem Miner um die Validierung von Transaktionen konkurrieren und das Netzwerk so am Laufen halten. Dar√ľber hinaus ist das Angebot von BTC mit einer begrenzten Anzahl von maximal 21 Millionen Coins relativ knapp, was zur Wertstabilit√§t der W√§hrung beitr√§gt.

Ether (ETH)

Ether ist die zweitbeliebteste Kryptow√§hrung und wurde 2015 von Vitalik Buterin und seinem Team eingef√ľhrt. Sie erm√∂glicht nicht nur Werttransfers, sondern auch die Programmierung √ľber Smart-Contracts.¬†

Wie Bitcoin nutzte Ethereum zunächst einen PoW-Konsensmechanismus, hat aber inzwischen zum energieeffizienteren Proof-of-Stake-Modell (PoS) gewechselt. Transaktionen werden nun nicht mehr in rechenintensiven Prozessen von Knoten validiert, sondern von Nutzern, die ETH staken.

BNB

BNB (‚ÄěBuild and Build‚Äú) wurde im Jahr 2017 von der Kryptob√∂rse Binance als ERC-20-Token auf der Ethereum-Blockchain unter dem Namen Binance Coin eingef√ľhrt. 2019 wurde sie im BEP-2-Tokenstandard auf ihre eigene Blockchain, die BNB Chain, migriert.

An dieser Stelle sei erw√§hnt, dass die BNB Chain aus zwei Blockchains besteht: der EVM-kompatiblen BNB Smart Chain oder BSC (ehemals Binance Smart Chain) und der BNB Beacon Chain (ehemals Binance Chain), die f√ľr Governance, Staking und Abstimmungen genutzt wird. Seit der Einf√ľhrung der BSC gibt es BNB sowohl auf der BNB Chain als BEP-2 Token als auch auf der BSC als BEP-20 Token.

Die BNB Chain erm√∂glicht die Erstellung von Smart Contracts und dApps und zeichnet sich durch niedrigere Transaktionsgeb√ľhren und schnellere Verarbeitungszeiten als viele andere Blockchains aus.

BNB kann zu verschiedenen Zwecken verwendet werden. Dazu geh√∂ren unter anderem die Zahlung der Transaktionsgeb√ľhren auf der BNB Chain und der Handelsgeb√ľhren auf Binance, die Teilnahme an Token-Verk√§ufen und das Staking f√ľr die Netzwerkvalidierung auf der BNB Chain. Binance setzt auch einen periodischen Token-Burn-Mechanismus ein, der das Gesamtangebot an BNB reduziert.

Tether (USDT)

Tether ist ein an den USD gekoppelter Stablecoin, der 2014 von Tether Limited Inc. eingef√ľhrt wurde. Stablecoins sind Kryptow√§hrungen, die so konzipiert sind, dass sich ihr Kurs parallel zum Kurs einer wertstabilen W√§hrung, z.B. einer Fiatw√§hrung, entwickelt. Im Falle von USDT ist jeder Token durch einen USD gedeckt, den das Unternehmen in seinen Reserven halten muss. USDT bietet also die Vorteile einer Kryptow√§hrung und weist gleichzeitig nur geringe Preisschwankungen auf.

Was ist die Krypto-Marktkapitalisierung?

Krypto-Marktkapitalisierung (engl. ‚ÄěCrypto Market Cap‚Äú) steht f√ľr Kryptow√§hrungs-Marktkapitalisierung. Die Kennzahl gibt Auskunft √ľber den Gesamtwert einer Kryptow√§hrung. Sie ergibt sich durch Multiplikation des aktuellen Preises eines Coins mit der Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Coins. Die entsprechenden Daten werden in der Regel auf Krypto-Plattformen ver√∂ffentlicht.

Die Krypto-Marktkapitalisierung wird häufig zur Erstellung von Kryptowährungs-Rankings verwendet, wobei eine höhere Marktkapitalisierung im Allgemeinen auf eine stabilere und weithin akzeptierte Kryptowährung hinweist. Umgekehrt deutet eine niedrigere Marktkapitalisierung in der Regel auf einen spekulativen, volatileren Vermögenswert hin.

Neben der Marktkapitalisierung gibt es jedoch viele weitere Faktoren, die bei der Bewertung des Potenzials einer Kryptow√§hrung ber√ľcksichtigt werden m√ľssen, darunter die Technologie, das dahinter stehende Team, die Tokenomics und die Anwendungsf√§lle.

Wie investiert man sicher in Kryptowährungen?

Wie andere Geldanlagen k√∂nnen auch Investments in Kryptow√§hrungen riskant sein und zu finanziellen Verlusten f√ľhren. Hier sind f√ľnf wichtige Tipps, um die Erfolgschancen von Kryptoanlagen zu erh√∂hen.

1. DYOR ‚Äď Stelle deine eigenen Recherchen an

DYOR steht f√ľr ‚ÄěDo your own research‚Äú (‚ÄěStelle deine eigenen Recherchen an‚Äú). Es ist wichtig, die Grundlagen der Blockchain-Technologie zu verstehen, z.B. die verschiedenen Arten von Kryptow√§hrungen und die Marktdynamik, bevor man in eine Kryptow√§hrung investiert.

B√ľcher, Blogs, Podcasts und Onlinekurse sind gute Startpunkte. Dar√ľber hinaus sollte man sich gr√ľndlich √ľber die Projekte, Teams und Technologien hinter den verschiedenen Kryptow√§hrungen informieren, um fundierte Anlageentscheidungen treffen zu k√∂nnen.

2. Fange klein an und diversifiziere

Die Preise von Kryptow√§hrungen k√∂nnen volatil und unvorhersehbar sein, insbesondere die von weniger bekannten Coins. Daher ist es ratsam, mit kleinen Anlagebetr√§gen zu beginnen, die den Geldbeutel nicht allzu sehr belasten. Auf diese Weise kann man Erfahrung sammeln und ein besseres Gesp√ľr f√ľr die Markttrends entwickeln, ohne gro√üe finanzielle Verluste zu riskieren.

Des Weiteren ist auch bei Kryptoanlagen Diversifizierung sinnvoll. Anstatt sich auf eine einzige Kryptowährung zu konzentrieren, können Investitionen in verschiedene Kryptowährungen das Gesamtrisiko verringern und die Chancen auf langfristiges Wertwachstum erhöhen.

3. Halte dich √ľber die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden

Da sich die Marktbedingungen f√ľr Kryptow√§hrungen st√§ndig √§ndern, ist es wichtig, sich √ľber die neuesten Entwicklungen, technologischen Fortschritte und regulatorischen √Ąnderungen auf dem Laufenden zu halten, um rechtzeitig darauf reagieren zu k√∂nnen. Der Beitritt zu einer Krypto-Community bietet eine gute M√∂glichkeit, dies zu tun.

4. Wähle eine seriöse Kryptobörse

Die Wahl einer bekannten und sicheren Kryptob√∂rse ist die wichtigste Ma√ünahme zum Schutz der Mittel. Die richtige Kryptob√∂rse findet man, indem man verschiedene Anbieter unter die Lupe nimmt und die Geb√ľhren, den Kundendienst, die Nutzeroberfl√§che und das Angebot miteinander vergleicht.

5. Wende Risikomanagement-Strategien an

Bei Anlagen in Kryptow√§hrungen ist es wichtig, einige minimale Ma√ünahmen des Risikomanagements umzusetzen. Zum Beispiel sollten Anleger nur so viel investieren, wie sie sich leisten k√∂nnen zu verlieren. Dar√ľber hinaus kann das Setzen von Stop-Losses zur Begrenzung potenzieller Verluste und der Sicherung von Gewinnen einen gro√üen Unterschied machen.¬†

Zusammenfassung

Kryptowährungen haben das Potenzial, die Finanz- und die Technologiebranche zu revolutionieren. Ob und wie sie die Welt verändern werden, hängt davon ab, wen man fragt.

Krypto-Enthusiasten glauben, dass Bitcoin Gold als Wertaufbewahrungsmittel ersetzen und das bestehende Finanzsystem auf den Kopf stellen wird, w√§hrend pessimistische Marktbeobachter davon ausgehen, dass Kryptow√§hrungen immer ein zweitrangiges System und ein Nischenmarkt bleiben werden. Es gibt auch diejenigen, die der √úberzeugung sind, dass Ethereum ein dezentraler Computer werden wird, der die Grundlage f√ľr ein neues Internet bildet.

Alles in allem ist es noch zu fr√ľh, um Aussagen √ľber den weiteren Verlauf der Entwicklung zu machen, selbst f√ľr einen Zeithorizont von nur einem Jahr. Dennoch ist der Einfluss von Kryptow√§hrungen auf verschiedene Branchen unbestreitbar und wird in den kommenden Jahren wahrscheinlich noch zunehmen.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Disclaimer und Risikohinweis: Dieser Inhalt wird dir zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken pr√§sentiert, ohne jegliche Zusicherung oder Garantie. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige professionelle Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem angemessenen professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachen Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln.Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Disclaimer f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptow√§hrungen sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen. Es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die du erleidest. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.