Solltest du Kryptow√§hrungen bei deiner Altersvorsorgeplanung ber√ľcksichtigen?
Startseite
Artikel
Solltest du Kryptow√§hrungen bei deiner Altersvorsorgeplanung ber√ľcksichtigen?

Solltest du Kryptow√§hrungen bei deiner Altersvorsorgeplanung ber√ľcksichtigen?

Anfänger
Veröffentlicht Jul 13, 2023Aktualisiert Nov 8, 2023
11m

TL;DR

  • Kryptow√§hrungen haben als Assetsklasse eine beeindruckende historische Performance vorzuweisen, die deutlich besser als die von Gold, Aktien und Immobilien ist.

  • Zwar erlaubt die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine R√ľckschl√ľsse auf zuk√ľnftige Ergebnisse. Dennoch trauen viele Anleger Kryptow√§hrungen aufgrund des Potenzials hoher Renditen und der Absicherung gegen Inflationseffekte eine entscheidende Rolle in einem diversifizierten Altersvorsorgeportfolio zu.¬†

  • Bei der Planung deines Ruhestands solltest du unbedingt einige Aspekte wie die festgelegte H√∂chstmenge an Bitcoin, das sinkende Angebot an Ether in einem Umfeld hoher Inflation, die expansive Geldpolitik und die langfristige Stabilit√§t deiner Landesw√§hrung bedenken.¬†

Festlegung deiner Ziele f√ľr die Altersvorsorge

Die Festlegung von Zielbetr√§gen f√ľr die Altersvorsorge ist von Person zu Person unterschiedlich, da sie von verschiedenen Faktoren abh√§ngt. In der Regel kannst du anhand der folgenden einfachen Berechnung eine grobe Sch√§tzung anstellen.¬†

√úberlege dir zun√§chst, wie hoch deine Lebenshaltungskosten im Ruhestand ungef√§hr sein werden. Du ben√∂tigst normalerweise etwa 70 bis 80¬†Prozent deines Vorruhestandeinkommens, um deinen Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Wenn du also derzeit 100.000¬†USD pro Jahr verdienst, solltest du also f√ľr deinen Ruhestand 70.000 bis 80.000¬†USD pro Jahr ansetzen.

Schätze anschließend dein potenzielles Einkommen nach dem Eintritt in den Ruhestand und beziehe dabei Renten, Mieteinnahmen, Zinsen und Dividenden ein. Wir bezeichnen dieses Einkommen als jährliches Renteneinkommen.

Zuletzt musst du noch die Anzahl der Jahre bestimmen, die du voraussichtlich im Ruhestand leben wirst. Hierf√ľr verwendet man √ľblicherweise die durchschnittliche Lebenserwartung in deinem Land. Wir empfehlen jedoch, diese Zahl noch um einige Jahre zu erh√∂hen. Wenn du planst, im Alter von 65¬†Jahren in den Ruhestand zu gehen und die Lebenserwartung in deinem Land bei 80¬†Jahren liegt, w√ľrdest du 15¬†Jahre im Ruhestand leben.¬†

Du kannst dein Zielbetrag f√ľr die Altersvorsorge mit folgender Formel berechnen:¬†

(J√§hrliche Ruhestandsaufwendungen¬†‚Äď j√§hrliches Einkommen nach dem Eintritt in den Ruhestand) * Jahre im Ruhestand¬†

Wenn du beispielsweise 80.000 USD pro Jahr benötigst, nach dem Eintritt in den Ruhestand ein Einkommen von jährlich 30.000 USD erwartest und einen 30-jährigen Ruhestand planst, ist eine Altersvorsorge in Höhe von 1,5 Millionen USD erforderlich: 

(80.000 bis 30.000 USD) x 30 = 1.500.000 USD

Nat√ľrlich handelt es sich hierbei nur um grobe Sch√§tzungen. Du kannst jederzeit versuchen, dein Zielbetrag f√ľr die Altersvorsorge noch st√§rker an deine spezifischen Bed√ľrfnisse und Ziele in Bezug auf deinen Lebensstandard anzupassen.¬†

Welche Wertentwicklung war in der Vergangenheit bei Kryptowährungen zu beobachten?

Kryptowährungen haben in der Vergangenheit eine beeindruckende Performance erzielt, insbesondere die beiden Coins mit der größten Marktkapitalisierung, Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). 

Bitcoin wurde 2009 eingef√ľhrt und ist die erste und wertvollste Kryptow√§hrung. H√§ttest du im Juli¬†2010 den Betrag von 100¬†USD in Bitcoin investiert, als der Preis noch bei etwa 0,06¬†USD lag, w√§re deine Anlage ab Mitte¬†2023 etwa 50¬†Millionen USD wert gewesen. Das entspricht einer Gesamtrendite von 49.999.900¬†% √ľber einen Zeitraum von 13¬†Jahren!¬†

Ethereum wurde 2015 eingef√ľhrt und machte Smart Contracts und dezentrale Anwendungen weltweit bekannt. Wenn du im Zuge des Initial Coin Offering (ICO) im Jahr¬†2014 die Summe von 100¬†USD zu einem Preis von 0,31¬†USD pro Coin in Ethereum investiert h√§ttest, w√§re dein Portfolio seit Mitte 2023 bei einem Ether-Preis von ca. 1.800¬†USD insgesamt etwa 580.644¬†USD wert.¬†

Doch diese außergewöhnlich positive langfristige Wertentwicklung war auch mit extremer Volatilität verbunden. Wenn wir uns die jährlichen Renditen von Bitcoin anschauen, lässt sich feststellen, dass die Preise in einem Jahr um 5.500 % gestiegen, in einem anderen Jahr wiederum um mehr als 80 % gefallen sind. 

Es gibt allerdings einige wichtige Erkenntnisse, die wir aus der bisherigen Performance der beiden f√ľhrenden Kryptow√§hrungen gewinnen k√∂nnen. Erstens f√§llt die Rendite umso h√∂her aus, je l√§nger man investiert bleibt. Wenn wir das Jahr¬†2021 als Benchmark heranziehen, w√ľrde deine Rendite bei einer Anlage in Bitcoin mit einer Anlagedauer von einem Jahr 59¬†% betragen. Im Vergleich dazu l√§ge sie bei 1.133¬†% f√ľr drei Jahre, bei 4.686¬†% f√ľr f√ľnf Jahre und bei 876.509¬†% f√ľr zehn Jahre.¬†

Eine weitere wichtige Erkenntnis ist, dass Kryptow√§hrungen und insbesondere Bitcoin die meisten anderen Assets in ihrer Performance deutlich √ľbertroffen haben. So lag die Wertsteigerung von Bitcon beispielsweise √ľber der von Gold. Die durchschnittliche j√§hrliche Rendite von Bitcoin von 2010 bis 2021 belief sich auf 1.576¬†% und die Gesamtrendite auf 18.912¬†% (die Bitcoin-Preise waren im ersten Jahr nach Einf√ľhrung extrem volatil, weshalb sich die langfristigen Renditezahlen je nach Benchmark-Preis f√ľr das Jahr 2010 erheblich unterscheiden). Demgegen√ľber erzielten Anteile am SPDR Gold Trust eine durchschnittliche Rendite von 5¬†% und eine Gesamtrendite von 62¬†%.¬†

Die Wertentwicklung von Bitcoin lag auch √ľber jener von Aktien. Wenn wir den S&P 500-Index als Benchmark zugrunde legen, h√§tte eine Investition von 100¬†USD in den Index im Jahr 2010 eine durchschnittliche j√§hrliche Rendite von 15¬†% und bis 2021 eine Gesamtrendite von 412¬†% erzielt. Selbst im Vergleich zu einigen der Einzelaktien mit der st√§rksten Performance wie Apple und Amazon lag Bitcoin deutlich vorn: Apple und Amazon h√§tten dir im gleichen Zeitraum lediglich eine Gesamtrendite von 399¬†% bzw. 427¬†% eingebracht. Auch gegen√ľber Immobilien verzeichnete Bitcoin eine Outperformance, da der Vanguard Real Estate ETF im obigen Zeitraum eine durchschnittliche j√§hrliche Rendite von 14¬†% und eine Gesamtrendite von 162¬†% auswies.¬†

Nat√ľrlich lassen sich aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit keine R√ľckschl√ľsse auf zuk√ľnftige Ergebnisse ziehen. Trotz der Preisvolatilit√§t haben Kryptow√§hrungen, vor allem etablierte und bekannte Coins wie Bitcoin und Ether, beeindruckende langfristige Renditen verzeichnet.¬†

Ber√ľcksichtigung der Auswirkungen von Geldpolitik und Inflation

Im Rahmen unserer Betrachtung der vergangenen Wertentwicklung von Kryptow√§hrungen, Gold, Aktien und Immobilien im vorherigen Abschnitt haben wir Inflationseffekte au√üer Acht gelassen. Unter Inflation versteht man einen anhaltenden Anstieg des Preisniveaus von G√ľtern in einer Volkswirtschaft √ľber einen bestimmten Zeitraum. Bei Inflation sinkt die Kaufkraft von Geld, was bedeutet, dass dein Geld mit der Zeit an Wert verliert. Deshalb ist die Inflation ein wichtiger Faktor, den es bei der Altersvorsorgeplanung zu ber√ľcksichtigen gilt.¬†

Mehrere Faktoren tragen zur Inflation bei. Einer der wichtigsten ist die M√∂glichkeit der Regierungen, nach Belieben Geld zu drucken. Dadurch erh√∂ht sich die verf√ľgbare Geldmenge. Wenn die Geldmenge steigt, die Menge an produzierten G√ľtern jedoch unver√§ndert bleibt, f√ľhrt dies naturgem√§√ü zu einem Anstieg der Produktpreise.¬†

Dabei sollte man bedenken, dass die gro√üen Zentralbanken der Welt seit der globalen Finanzkrise im Jahr¬†2008 beispiellose Geldmengen in einem Wert in zweistelliger Billionenh√∂he gedruckt haben. Die Kerninflation in den USA betrug zwischen 2020 und 2023 durchschnittlich 4,48¬†% pro Jahr, was einer Gesamtinflationsrate von 14,04¬†% entspricht. Das bedeutet, dass deine durchschnittliche Jahresrendite von 15¬†% im S&P 500-Index nach Bereinigung um Inflationseffekte nur 10¬†% betragen w√ľrde.¬†

Nat√ľrlich liegt die Inflation in vielen anderen L√§ndern noch deutlich h√∂her. Dadurch w√ľrde deine durchschnittliche Jahresrendite unter Ber√ľcksichtigung der entsprechenden Inflationsrate wesentlich niedriger ausfallen. In Extremf√§llen betr√§gt die monatliche Inflation in L√§ndern wie Argentinien und Simbabwe sogar 50¬†% oder mehr. Ein solches Szenario nennt man Hyperinflation, die sich in der Regel verheerend auf die Wirtschaft auswirkt.¬†

Bei Kryptow√§hrungen wie Bitcoin und Ether ist eine v√∂llig andere Dynamik zu beobachten. Satoshi Nakamoto, der geheimnisvolle Sch√∂pfer von Bitcoin, hat die Gesamtmenge an Bitcoins auf eine feste H√∂chstgrenze von 21¬†Millionen Coins festgelegt. Neue Bitcoins werden mit abnehmender Geschwindigkeit durch Mining erstellt. Ihre Anzahl wird etwa alle vier Jahre automatisch durch den sogenannten ‚ÄěHalving‚Äú-Mechanismus halbiert. Aufgrund des begrenzten und deflation√§ren Angebots wird Bitcoin oft als ‚Äědigitales Gold‚Äú bezeichnet. √Ąhnlich wie Gold gilt Bitcoin als Wertanlage, als Absicherung gegen Inflation und als Asset jenseits traditioneller Finanzm√§rkte.¬†

In vergleichbarer Weise wird Ether seit seinem √úbergang vom Proof of Work (PoW)- zum Proof of Stake (PoS)-Konsensmechanismus im Jahr 2022 zunehmend als deflation√§re Kryptow√§hrung betrachtet. Obwohl Ether, der native Coin des Ethereum-Netzwerks, bei seiner Einf√ľhrung eine inflation√§re Kryptow√§hrung war, wurden w√§hrend eines Gro√üteils des Jahres 2023 mehr Token verbrannt als neu in Umlauf gebracht. Dies ist gr√∂√ütenteils auf ein im Jahr¬†2021 eingef√ľhrtes Upgrade namens EIP-1559 zur√ľckzuf√ľhren, das Transaktionsgeb√ľhren vernichtet, anstatt sie an die Miner des Netzwerks auszuzahlen.¬†

Bei der Planung deines Ruhestands ist es wichtig, Aspekte wie die festgelegte H√∂chstmenge an Bitcoin und das sinkende Angebot an Ether zu ber√ľcksichtigen. Es gibt auch andere Kryptow√§hrungen, die √§hnliche Eigenschaften aufweisen. Du solltest insbesondere die Inflation, die Geldmenge in deinem Land und die langfristige Stabilit√§t der Landesw√§hrung bei deinen √úberlegungen in Betracht ziehen.¬†

Obwohl es fast unm√∂glich ist, die zuk√ľnftige Entwicklung von Kryptow√§hrungen vorherzusagen, k√∂nnen diese grundlegenden Faktoren eine erste Orientierungshilfe sein. Zu den weiteren Faktoren, die sich auf die zuk√ľnftige Performance von Kryptow√§hrungen auswirken k√∂nnten, geh√∂ren die Akzeptanzraten, gesetzliche und regulatorische Vorschriften sowie die Besteuerung.¬†

Wie hoch sollte der Anteil an Kryptoanlagen in deinem Altersvorsorge-Portfolio sein?

Du solltest bei der Einbindung von Kryptow√§hrungen in dein Vorsorgeverm√∂gen mit Bedacht vorgehen¬†und dabei alle Risikofaktoren und deine eigene Risikotoleranz ber√ľcksichtigen. Kryptow√§hrungen sind sehr volatil und k√∂nnen Risiken bergen. Sie sollten daher nur einen kleinen Teil eines diversifizierten Portfolios ausmachen.

Empfehlenswert w√§re f√ľr den Anfang eine Anlage in Kryptow√§hrungen in einem Volumen von etwa 5 bis 10¬†% deines Altersvorsorgeportfolios. Die optimale Allokation h√§ngt jedoch von deiner Risikotoleranz, deinem Anlagehorizont, deiner finanziellen Situation und deinen Anlagezielen ab.

Außerdem solltest du dich an einen zentralen Anlagegrundsatz halten: Diversifikation. Du solltest also in verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Bargeld, Immobilien und Gold investieren. Und auch bei deinen Kryptoanlagen solltest du auf eine ausreichende Diversifikation achten. Beschränke dich bei deinen Kryptobeständen nicht nur auf einen einzigen Coin.  

Es gibt Zehntausende Kryptow√§hrungen. Wie erkennst du also, welche Kryptow√§hrung die Richtige f√ľr dich ist? Bedenke, dass nicht alle diese Assets f√ľr eine langfristige Anlage geeignet sind. Bei der Altersvorsorge ist es im Allgemeinen am besten, sich auf etablierte Kryptow√§hrungen wie Bitcoin und Ether mit hoher Marktkapitalisierung zu konzentrieren. Wenn du dir ein Engagement in risikoreicheren Assets w√ľnschst, die das Potenzial h√∂herer Renditen bieten, kannst du kleinere, vielversprechende Kryptow√§hrungen in Betracht ziehen. Du solltest allerdings nur Betr√§ge anlegen, deren Verlust du verschmerzen kannst.¬†

So baust du dir ein Krypto-Altersvorsorgeportfolio auf

Konsistenz ist der Schl√ľssel beim Aufbau eines Altersvorsorgeportfolios, insbesondere wenn du √ľber mehrere Jahrzehnte Anlagen t√§tigst. Eine √ľbliche Strategie ist das sogenannte Dollar Cost Averaging (DCA), auch als Durchschnittskostenmethode bekannt.¬†

Beim DCA legst du unabh√§ngig vom Preis regelm√§√üig einen festen Betrag an. Du kannst beispielsweise f√ľr die n√§chsten 10¬†Jahre jeden Monat 500¬†USD anlegen. Dadurch lassen sich die Auswirkungen kurzfristiger Volatilit√§t potenziell abmildern und das Risiko verringern, zu ung√ľnstigen Zeiten gro√üe Anlagen zu t√§tigen.¬†

Wenn du eine DCA-Strategie anwendest, solltest du bei Auf- und Abschw√ľngen des Marktes unbedingt von Panikk√§ufen oder Panikverk√§ufen absehen. Du musst deinen langfristigen Plan konsequent verfolgen. Geduld und Disziplin sind bei dieser Strategie von entscheidender Bedeutung.¬†

Auch wenn es nie eine gute Idee ist, Market-Timing zu betreiben, sollte man besonders zur√ľckhaltend sein, wenn die Preise neue Allzeithochs erreichen, und gierig, wenn sich die Preise ihrem Tiefpunkt n√§hern. Wie man so sch√∂n sagt:¬†‚ÄěSei √§ngstlich, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere √§ngstlich sind.‚Äú¬†

Vor- und Nachteile der Einbindung von Kryptoanlagen in die Altersvorsorgeplanung

Die Einbindung von Kryptowährungen in deine Altersvorsorge hat ihre Vor- und Nachteile. Einige der Vorteile sind: 

  1. Potenzial hoher Renditen

Kryptow√§hrungen bieten im Vergleich zu traditionellen Verm√∂genswerten auf der Basis ihrer bisherigen Wertentwicklung das Potenzial, hohe Renditen zu erzielen. Denke aber immer daran, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie f√ľr zuk√ľnftige Ergebnisse ist.¬†

  1. Diversifikation

Kryptowährungen stellen eine neue Anlageklasse dar, die sich nicht vollständig im Einklang mit den traditionellen Märkten bewegt. Die Datenmenge ist begrenzt, da die Kryptobranche noch relativ jung ist und die Beziehung zwischen Kryptowährungen und traditionellen Vermögenswerten weiterhin umstritten ist.  

  1. Inflationsschutz

Kryptow√§hrungen wie Bitcoin k√∂nnen als Inflationsabsicherung dienen. Bitte beachte jedoch, dass Bitcoin als Asset seit der offiziellen Einf√ľhrung im Jahr 2009 erst auf eine relativ kurze Geschichte zur√ľckblicken kann. Manche vertreten die Meinung, dass das globale Umfeld seit der Einf√ľhrung von Kryptow√§hrungen √ľber weite Strecken von einer lockeren Geldpolitik gepr√§gt war. Daher l√§sst sich die Annahme, das Kryptow√§hrungen als Schutz vor Inflation dienen k√∂nnen, nicht eindeutig belegen.¬†

Zu den Nachteilen einer Anlage in Kryptowährungen im Rahmen deiner Altersvorsorge zählen die folgenden:

  1. Volatilität

Kryptow√§hrungen k√∂nnen starken Preisschwankungen unterliegen. Wenn du eine solche Volatilit√§t nicht tolerieren kannst, sind Kryptoanlagen m√∂glicherweise nicht das Richtige f√ľr dich.¬†

  1. Regulatorisches Risiko

Kryptowährungen sind weltweit mit Unsicherheiten konfrontiert, was das regulatorische Umfeld betrifft. Du musst sicherstellen, dass du die Vorschriften und Gesetze in deinem Land und auf internationaler Ebene kennst, damit du dich an alle relevanten Bestimmungen halten kannst. 

  1. Fehlender Verbraucherschutz

Im Gegensatz zu herk√∂mmlichen Rentenkonten sind deine Kryptowerte oft f√ľr immer verloren, falls sie gestohlen werden. In einigen L√§ndern werden noch immer Vorschriften f√ľr den Kryptomarkt erarbeitet, und Krypto-Anleger genie√üen m√∂glicherweise nicht das gleiche Ma√ü an Schutz wie auf traditionellen M√§rkten.¬†

  1. Die steuerliche Behandlung kann sich komplex gestalten 

Kryptow√§hrungen werden in jedem Land unterschiedlich besteuert. Es kann im Allgemeinen recht schwierig sein, herauszufinden, wie man steuerliche Faktoren bei der Altersvorsorge ber√ľcksichtigen sollte. In manchen F√§llen existieren solche Vorschriften m√∂glicherweise noch nicht einmal, was zu erheblichen Unsicherheiten f√ľhrt.¬†

Abschießende Gedanken 

Vielleicht planst du, in 30 bis 40 Jahren in den Ruhestand zu gehen, oder du trittst deinen Ruhestand schon in den nächsten Jahren an. Auch wenn diese beiden Fälle sehr unterschiedlich sind und verschiedene Zeithorizonte haben, könnten sich Kryptoanlagen dennoch bei beiden Altersvorsorgeplänen lohnen. Wenn die Inflation steigt und die Kaufkraft deines Geldes schneller als erwartet abnimmt, bietet ein knappes Asset einen einzigartigen Mehrwert.  

Auch wenn die Einbeziehung von Kryptow√§hrungen in deine Altersvorsorgeplanung gewisse Vorteile bietet, solltest du dennoch vorsichtig sein. Gehe dabei nach dem Prinzip der Diversifizierung und Konsistenz vor. F√ľhre eine umfassende Bewertung deiner Risikotoleranz und deines Zielbetrags f√ľr die Altersvorsorge durch und stelle detaillierte Recherchen zu allen Kryptow√§hrungen an, in die du dein Geld investieren m√∂chtest. Wenn du ein angemessenes Risikomanagement betreibst, kann eine Altersvorsorgeplanung mit Kryptow√§hrungen dein finanzielles Wohlergehen in deinen goldenen Jahren sichern.

Weitere Lekt√ľre:¬†

Was ist ein Bitcoin-ETF?

Ein √úberblick √ľber die Preisentwicklung von Bitcoin

Wie man in Bitcoin und Kryptowährungen investiert

Wie man ein ausgewogenes Krypto-Portfolio aufbaut


Haftungsausschluss und Risikohinweis: Dieser Inhalt wird dir ohne Zusicherung oder Gew√§hrleistung jeglicher Art ausschlie√ülich zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken zur Verf√ľgung gestellt. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem qualifizierten professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln. Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptowerten sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und du erh√§ltst den investierten Betrag m√∂glicherweise nicht zur√ľck. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die dir entstehen. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unserenNutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.