Optionshandel: Was sind die Griechen?
Startseite
Artikel
Optionshandel: Was sind die Griechen?

Optionshandel: Was sind die Griechen?

Fortgeschritten
Veröffentlicht Feb 21, 2023Aktualisiert Nov 8, 2023
6m

TL;DR

Die Griechen ‚Äď Delta, Gamma, Theta und Vega ‚Äď sind Kennzahlen, die Auskunft √ľber die Sensitivit√§t einer Option gegen√ľber bestimmten Parametern geben. Delta (őĒ) zeigt, in welchem Ausma√ü sich der Optionspreis ver√§ndert, wenn sich der Preis des Basiswerts um eine W√§hrungseinheit (z.¬†B. einen US-Dollar) ver√§ndert. Gamma (őď) gibt an, wie weit sich das Delta einer Option √§ndert, wenn der Preis des Basiswerts um eine W√§hrungseinheit steigt oder f√§llt.

Theta (őł) misst die Sensitivit√§t des Optionspreises im Verh√§ltnis zur verbleibenden Zeit bis zur F√§lligkeit bzw. zum Verfall. Und Vega (őĹ) misst die Sensitivit√§t des Optionspreises bei einer Ver√§nderung der impliziten Volatilit√§t um 1%.

Einf√ľhrung

Der Derivatehandel erfordert mehr Wissen als der Handel am Spot-Markt. Im Optionshandel geh√∂ren die Griechen zu den wichtigsten Kennzahlen, die man kennen muss. Sie bilden die Grundlage f√ľr das Risikomanagement und helfen dir, fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Wenn du ein tiefes Verst√§ndnis √ľber die Griechen entwickelst, bist in der Lage, den Optionsmarkt besser zu analysieren und fachkundige Diskussionen √ľber Puts, Calls usw. zu f√ľhren.

Was sind Optionskontrakte?

Eine Option ist ein Finanzinstrument, das dir das Recht ‚Äď aber nicht die Pflicht ‚Äď gibt, einen Basiswert zu einem im Voraus festgelegten Preis (dem Aus√ľbungspreis) zu kaufen oder zu verkaufen. Eine Option hat ein festes Verfallsdatum.¬†

Es gibt zwei Hauptarten von Optionen: Call- und Put-Optionen. Eine Call-Option erm√∂glicht es ihrem Inhaber, den Basiswert innerhalb eines bestimmten Zeitraums zum Aus√ľbungspreis zu kaufen, w√§hrend eine Put-Option es ihrem Inhaber erlaubt, den Basiswert innerhalb eines bestimmten Zeitraums zum Aus√ľbungspreis zu verkaufen. Der aktuelle Marktpreis einer Option wird als Pr√§mie bezeichnet, die der Verk√§ufer (der sogenannte Optionsschreiber oder Stillhalter) erh√§lt.

Wenn du mit Futures vertraut bist, hast du vielleicht schon einige √Ąhnlichkeiten bemerkt. Optionen bieten sowohl Hedging- als auch Spekulationsm√∂glichkeiten, und die beteiligten Parteien gehen entgegengesetzte Positionen ein, die unterschiedliche Einsch√§tzungen (b√§risch oder bullisch) widerspiegeln.

Vielleicht m√∂chtest du dir einen Basiswert zu einem bestimmten Preis sichern, um deine zuk√ľnftige finanzielle Situation besser planen zu k√∂nnen. Oder du kaufst oder verkaufst den Basiswert zu einem erwarteten vorteilhaften Preis in der Annahme, dass sich der Preis in eine bestimmte Richtung entwickelt.

Was sind die Griechen?

Im Handel mit Optionen ist h√§ufig von den Griechen die Rede. Diese Finanzkennzahlen geben Auskunft √ľber die Sensitivit√§t einer Option in Bezug auf bestimmte Parameter wie Zeit und Volatilit√§t. Sie helfen Optionsh√§ndlern, fundierte Entscheidungen √ľber ihre Positionen zu treffen und ihr Risiko besser einzusch√§tzen. Die vier wichtigsten im Optionshandel verwendeten Griechen sind Delta, Gamma, Theta und Vega.¬†

Delta (őĒ)

Delta (őĒ) zeigt, in welchem Ausma√ü sich der Optionspreis ver√§ndert, wenn sich der Preis des Basiswerts um eine W√§hrungseinheit (z.¬†B. einen US-Dollar) ver√§ndert. Die Kennzahl stellt also die Preisempfindlichkeit der Option in Bezug auf eine Preisbewegung des Basiswerts dar.

Delta liegt zwischen 0 und 1 f√ľr Call-Optionen und zwischen 0 und -1 f√ľr Put-Optionen. Die Pr√§mien von Call-Optionen steigen, wenn der Preis des Basiswerts steigt, und fallen, wenn der Preis des Basiswerts sinkt. Hingegen sinken die Pr√§mien von Put-Optionen, wenn der Preis des Basiswerts steigt, und steigen, wenn der Preis des Basiswerts f√§llt.

Wenn beispielsweise eine Call-Option ein Delta von 0,75 hat, w√ľrde ein Preisanstieg beim Basiswert um 1 EUR theoretisch die Optionspr√§mie um 75 Cents erh√∂hen. Weist dagegen eine Put-Option ein Delta von -0,4 auf, w√ľrde ein Anstieg des Basiswertpreises um 1 EUR zu einem R√ľckgang der Pr√§mie um 40 Cents f√ľhren.

Gamma (őď)

Gamma (őď) gibt an, wie stark sich das Delta einer Option √§ndert, wenn der Preis des Basiswerts um eine W√§hrungseinheit steigt oder f√§llt. Damit ist Gamma die erste Ableitung von Delta ‚Äď je h√∂her das Gamma einer Option ist, desto volatiler ist ihre Pr√§mie. Gamma hilft dir, die Best√§ndigkeit von Delta zu verstehen, und der Wert ist sowohl bei Call- als auch bei Put-Optionen immer positiv.

Angenommen, deine Call-Option hat ein Delta von 0,6 und ein Gamma von 0,2 und der Preis des Basiswerts steigt um 1 EUR und dementsprechend die Prämie um 60 Cents. Dann ändert sich das Delta nun ebenfalls, und zwar um 0,2 auf 0,8.

Theta (őł)

Theta (őł) misst die Sensitivit√§t des Optionspreises im Verh√§ltnis zur verbleibenden Zeit bis zum Verfall der Option. Genauer gesagt zeigt Theta die t√§gliche Ver√§nderung der Pr√§mie an, w√§hrend der Verfallstag der Option n√§her r√ľckt.

Das Theta ist negativ f√ľr Long-Positionen (bzw. K√§ufe) und positiv f√ľr Short-Positionen (bzw. Verk√§ufe). F√ľr den Inhaber nimmt der Wert einer Option im Laufe der Zeit ceteris paribus (d. h. unter sonst gleichen Bedingungen) immer ab. Dies gilt sowohl f√ľr Call- als auch f√ľr Put-Optionen. Wenn deine Option ein Theta von -0,2 hat, wird ihr Wert bis zum Verfallsdatum t√§glich um 20 Cents abnehmen.

Vega (őĹ)

Vega (őĹ) misst die Sensitivit√§t des Optionspreises bei einer Ver√§nderung der impliziten Volatilit√§t um 1%. Vega h√§ngt also von der impliziten Volatilit√§t ab, der erwarteten Preisentwicklung des Basiswerts. Vega ist immer ein positiver Wert, denn wenn der Preis einer Option steigt, steigt ceteris paribus auch ihre implizite Volatilit√§t.¬†

Im Allgemeinen macht eine h√∂here Volatilit√§t Optionen teurer, da die Wahrscheinlichkeit, dass der Aus√ľbungspreis erreicht wird, gr√∂√üer ist. Ein Verk√§ufer von Optionen profitiert von einem R√ľckgang der impliziten Volatilit√§t, w√§hrend ein K√§ufer in diesem Fall im Nachteil ist. Betrachten wir ein einfaches Beispiel: Wenn deine Option ein Vega von 0,2 hat und die implizite Volatilit√§t um 1% ansteigt, wird die Pr√§mie um 20 Cents steigen.

Eigenen sich die Griechen auch im Handel mit Krypto-Optionen?

Bei Krypto-Optionen ist der Basiswert eine Kryptow√§hrung. F√ľr die Berechnung oder den Einsatz der Griechen spielt es keine Rolle, ob es sich beim Basiswert um eine Aktie oder eine Kryptow√§hrung handelt. Beachte jedoch, dass Kryptow√§hrungen in der Regel sehr volatil sind und entsprechend auch die Griechen, die von der Volatilit√§t oder der Preisentwicklung abh√§ngen, gro√üe Schwankungen aufweisen k√∂nnen.

Fazit

Wenn du die vier wichtigsten Griechen verinnerlicht hast, wirst du in der Lage sein, das Risiko deiner Optionen auf den ersten Blick zu beurteilen. Der Optionshandel ist ziemlich komplex, und ein gr√ľndliches Verst√§ndnis der Kennzahlen wie den Griechen ist f√ľr einen verantwortungsvollen Handel unerl√§sslich. Die vier hier behandelten Griechen sind zwar die wichtigsten, aber nicht die einzigen, die es gibt. Besch√§ftige dich auch mit den anderen Griechen, um dein Wissen √ľber Optionen zu vertiefen.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Haftungsausschluss und Risikohinweis: Dieser Inhalt wird dir zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken pr√§sentiert, ohne jegliche Zusicherung oder Garantie. Er ist weder als Finanzberatung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weitere Details. Die Preise f√ľr Kryptow√§hrungen sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen. Es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Binance haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die du erleidest. Keine Finanzberatung. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.