Volumengewichteter Durchschnittskurs (VWAP) erklärt
HomeArticles

Volumengewichteter Durchschnittskurs (VWAP) erklärt

Mittel
4mo ago
6m

Inhalt


Einführung

Technische Indikatoren sind ein wesentlicher Bestandteil der Analyse der Finanzmärkte. Einige von ihnen zielen darauf ab, die Dynamik zu veranschaulichen, wie der Relative Strength Index (RSI), der StochRSI, oder der MACD. Andere können verwendet werden, um potentielle Punkte von Interesse auf einem Chart zu finden, wie z.B. das Fibonacci Retracement Tool , Parabolic SAR, oder Bollinger Bands.

Aber was ist der grundlegendste Indikator? Wahrscheinlich ist es das Volumen. Das Volumen kann als Instrument zur Bestätigung eines Trends, zur Identifizierung potenzieller Wendepunkte und vieler anderer Strategien verwendet werden.

Der VWAP kombiniert die Wirkung von Volumen mit Preisaktionen, um einen praktischen und einfach zu verwendenden Indikator zu schaffen. Trader können den VWAP als Instrument zur Trendbestätigung oder als Instrument zur Identifizierung von Ein- und Ausstiegspunkten verwenden.

Lassen Sie uns untersuchen, was der VWAP ist, wie er funktioniert und wie Trader ihn in ihre Trading-Strategie integrieren könnten.


Was ist der VWAP?

VWAP steht für volumengewichteter Durchschnittspreis. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um den volumengewichteten Durchschnittspreis des Vermögenswerts für einen bestimmten Zeitraum.


chart beispiel für den vwap


Was den VWAP zu einem besonders aussagekräftigen Indikator macht, ist die Art und Weise, wie er das Volumen in die Berechnung des Durchschnittspreises einbezieht. Einige Trader sind der Meinung, dass das Volumen die wichtigste Metrik ist – außerhalb des eigentlichen Preisgeschehens. Was den VWAP zu einem besonders nützlichen Instrument sowohl für Analysten als auch für Trader macht, ist die Art und Weise, wie er diese beiden wichtigen Metriken in einem Indikator kombiniert.

Der VWAP kann einen Hinweis auf den vorherrschenden Markttrend sowie auf wichtige Bereiche der Liquidität geben.

Wenn Sie mehr über einige der nützlichsten technischen Indikatoren lesen möchten, schauen Sie sich 5 wesentliche Indikatoren für die technische Analyse an.


Wie man den VWAP berechnet

Auf den meisten Trading-Schnittstellen können Sie einfach den Indikator auswählen, und die Berechnungen werden für Sie durchgeführt. Unabhängig davon könnte es hilfreich sein, die Formel dahinter zu kennen, damit Sie sie effizienter nutzen können. Wie wird also der VWAP berechnet?

Um den VWAP zu berechnen, müssen wir für jede Transaktion den gehandelten Wert (Preis multipliziert mit dem Volumen) addieren und diesen dann durch das Gesamtvolumen dividieren.

VWAP = ∑ (Typischer Preis * Volumen ) / ∑ Volumen

mit


Typischer Preis = High + Low + Close / 3

Lassen Sie uns die 5-Minuten-VWAP-Linie für einen Vermögenswert berechnen. Dazu müssen wir Folgendes tun:

  1. Zuerst müssen wir den typischen Preis für den ersten 5 Minuten Candlestick berechnen. Wir addieren High, Low, Close, und dividieren diese Zahl durch 3.
  2. Wir multiplizieren den typischen Preis mit dem Volumen für diesen Zeitraum (in diesem Fall 5 Minuten). Diesen Wert nennen wir n1, da er sich auf die erste gemessene Periode bezieht.
  3. Wir dividieren n1 durch das gesamte Trading-Volumen bis zu diesem Zeitraum. Dadurch erhalten wir den VWAP-Wert für die ersten 5 Trading-Minuten.
  4. Um die aufeinanderfolgenden VWAP-Werte zu berechnen, müssen wir weiterhin die neuen n Werte (n2, n3, n4…) aus jeder Periode zu den vorherigen Werten hinzufügen. Dann müssen wir dies durch das Gesamtvolumen bis zu diesem Punkt dividieren.

Jetzt verstehen wir, warum der VWAP als Kumulativer Indikator bezeichnet wird, da die Werte durch sukzessive Additionen ansteigen.


Was der VWAP den Tradern mitteilt

Für diejenigen, die an einem eher passiven, längerfristigen Anlagestil interessiert sind, kann der VWAP als Benchmark für die aktuellen Marktaussichten verwendet werden. Eine einfache Strategie kann darin bestehen, nur Vermögenswerte zu kaufen, die unterhalb ihrer VWAP-Linie liegen, was darauf hindeutet, dass sie potenziell unterbewertet sind.

Dennoch könnten einige Trader den Preis, der die VWAP-Linie überquert, als Signal für den Einstieg in einen Trade nutzen. Wenn der Preis die VWAP-Linie durchbricht und über diese hinausgeht, können sie eine Long-Position eingehen. Umgekehrt können sie eine Short-Position eingehen, wenn der Preis den VWAP durchbricht und unter den VWAP fällt.

In diesem Sinne kann der VWAP ähnlich wie gleitende Durchschnitte verwendet werden. Wenn der Preis über der VWAP-Linie liegt, kann der Markt als bullish interpretiert werden. Wenn der Preis unterhalb der VWAP-Linie liegt, kann der Markt gleichzeitig als bearish interpretiert werden. Dies hängt natürlich stark vom Kontext des technischen Musters ab und sollte mit Vorsicht betrachtet werden.

Der VWAP kann auch verwendet werden, um Bereiche mit Liquidität zu identifizieren. Dies kann besonders nützlich für institutionelle Trader sein, die große Orders ausführen wollen. Der Indikator hilft ihnen, die idealen Ein- und Ausstiegspunkte für große Trades zu bestimmen, was deren Auswirkungen auf den Markt verringern kann.

Der VWAP kann auch dazu verwendet werden, die Effizienz der Ausführung von Trades zu messen. In diesem Sinne können Kaufaufträge, die unterhalb des VWAP ausgeführt werden, als gut erfüllt angesehen werden, da sie unter dem volumengewichteten Durchschnittspreis des Vermögenswertes liegen. Umgekehrt können Kaufaufträge, die oberhalb des VWAP ausgeführt werden, als schlecht erfüllt angesehen werden, da sie über dem volumengewichteten Durchschnittspreis des Vermögenswertes ausgeführt werden.

Die Tatsache, dass einige große Trader unterhalb des VWAP kaufen und oberhalb des VWAP verkaufen, kann einen weiteren Vorteil für den Markt bieten. Diese Aktionen drücken in beiden Fällen den Preis näher an den Durchschnitt. Dadurch wird sichergestellt, dass große Trader mit ihren Aktionen die Preise nicht weiter vom Durchschnitt wegdrücken. Denken Sie daran, dass die Wale einige der größten Größen handeln, und dass sie sonst einen erheblichen Einfluss auf die Märkte haben könnten.



Wollen Sie Krypto-Währungen ausprobieren? Kaufen Sie Bitcoin auf Binance!



VWAP Einschränkungen

Der VWAP ist vor allem als Ein-Tages-Indikator nützlich. Der Versuch, einen VWAP über mehrere Tage zu erstellen, könnte bedeuten, dass der Durchschnitt verzerrt wird. Daher eignet sich der VWAP am besten für Intraday-Analysen, d.h. Analysen, die einen Handelstag oder weniger berücksichtigen.

Wie gleitende Durchschnitte ist der VWAP ein nachlaufender Indikator, da er auf vergangenen Preisdaten basiert. Ähnlich wie bei einem gleitenden Durchschnitt gilt: je mehr Daten vorliegen, desto größer ist die Verzögerung. Daher reagiert ein 20-minütiger VWAP schneller auf aktuelle Preisbewegungen als ein 200-minütiger VWAP. 

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass der VWAP, da er auf vergangenen Preisdaten basiert, keine vorausschauenden Eigenschaften hat.

Obwohl das VWAP ein aussagekräftiger Indikator ist, der von vielen Tradern verwendet wird, darf er nicht isoliert interpretiert werden. Wir haben zum Beispiel diskutiert, dass ein Vermögenswert als unterbewertet betrachtet werden kann, wenn der Preis unter der VWAP-Linie liegt. In einem starken Aufwärtstrend darf der Preis jedoch über einen längeren Zeitraum nicht unter den VWAP fallen.

Folglich könnten Trader, die auf dieses spezielle Signal warten eine potenzielle Gelegenheit verpassen. Abgesehen davon könnte das Verpassen eines Trades nicht das Ende der Welt bedeuten. Wenn die Eintrittsstrategie eines Traders ein bestimmtes Ereignis voraussetzt und dieses Ereignis nicht eintritt, sollten sie keinen Trade eingehen. Wenn ihre Strategie jedoch gut durchdacht ist und sie konsequent daran festhalten, sollten sie auf lange Sicht gut abschneiden. Unabhängig von der Herangehensweise ist es entscheidend, die Risiken zu managen und zu verstehen.


Fazit

Der VWAP ist ein Indikator, der Tradern angibt, wie hoch der Durchschnittspreis eines Vermögenswerts für einen bestimmten Zeitraum im Verhältnis zum Volumen ist.

Einige Trader nutzen den VWAP, um Positionen einzugehen oder zu verlassen wenn der Preis diesen überschreitet. Es kann besonders nützlich sein, wenn es darum geht, potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte für große Trades zu identifizieren.

Der VWAP ist ein Nachlaufindikator, d.h. er hat keine vorausschauende Eigenschaft für den Preis. Einige Trader argumentieren, er sei am besten, wenn er für Intraday-Analysen verwendet wird. Wie jedes andere Marktanalyseinstrument sollte der VWAP nicht isoliert interpretiert werden und funktioniert am besten, wenn er mit anderen Techniken kombiniert wird.