Vier wichtige gleitende Durchschnitte der technischen Analyse
Startseite
Artikel
Vier wichtige gleitende Durchschnitte der technischen Analyse

Vier wichtige gleitende Durchschnitte der technischen Analyse

Anfänger
Veröffentlicht Apr 25, 2024Aktualisiert Jun 12, 2024
6m

Wichtigste Punkte:

  • Gleitende Durchschnitte k√∂nnen Tradern helfen, Marktdynamiken und -trends zu analysieren und potenzielle Trendumkehrungen zu erkennen.

  • Vier wichtige gleitende Durchschnitte der technischen Analyse sind Double Moving Average Crossover, Moving Average Ribbon, Moving Average Envelopes (ENV) und Moving Average Convergence Divergence (MACD).

  • W√§hrend gleitende Durchschnitte wertvolle Informationen f√ľr Anlageentscheidungen liefern k√∂nnen, ist ihre Interpretation mit einem gewissen Ma√ü an Subjektivit√§t verbunden. Um das Risiko zu reduzieren, setzen Trader die Indikatoren h√§ufig in Kombination mit Fundamentalanalysen und anderen Methoden ein.

Einf√ľhrung

Gleitende Durchschnitte (Moving Averages oder MAs) sind beliebte technische Indikatoren, die Preisbewegungen √ľber einen bestimmten Zeitraum hinweg gl√§tten. Sie k√∂nnen eingesetzt werden, um potenzielle Trendumkehrungen, Ein- und Ausstiegspunkte, Unterst√ľtzungs- und Widerstandsniveaus usw. zu erkennen. In diesem Artikel erf√§hrst du mehr √ľber vier gleitende Durchschnitte der technischen Analyse und wie man sie interpretiert.

Warum sind gleitende Durchschnitte in der technischen Analyse so n√ľtzlich?

Gleitende Durchschnitte glätten die Preisentwicklungen und reduzieren das Marktrauschen. Sie können Tradern dabei helfen, Markttrends zu erkennen. Durch die Analyse der Entwicklung mehrerer gleitender Durchschnitte können Trader die Marktdynamik besser einschätzen und ihre Strategien an unterschiedliche Marktbedingungen anpassen.

1. Double Moving Average Crossover

Dieser Indikator besteht aus zwei gleitenden Durchschnitten mit unterschiedlichen Periodenl√§ngen ‚Äď einem kurzfristigen (z.¬†B. einem 50-Tage-MA) und einem langfristigen (z.¬†B. einem 200-Tage-MA). Meist werden gleitende Durchschnitte derselben Art herangezogen, wie zwei einfache gleitende Durchschnitte (SMAs), aber man kann beispielsweise auch einen SMA mit einem exponentiellen gleitenden Durchschnitt (EMO) kombinieren.¬†

Bei dieser Strategie achten Trader auf Kreuzungen zwischen den beiden Linien. Schneidet der kurzfristige gleitende Durchschnitt den langfristigen gleitenden Durchschnitt von unten nach oben (ein sogenanntes Goldenes Kreuz), ist dies ein bullisches Signal und deutet auf eine potenzielle Kaufgelegenheit hin. Fällt der kurzfristige gleitende Durchschnitt hingegen unter den langfristigen gleitenden Durchschnitt (ein sogenanntes Todeskreuz), ist dies ein bärisches Signal und deutet auf eine potenzielle Verkaufsmöglichkeit hin.

2. Moving Average Ribbon

Ein Moving Average Ribbon ist ein Band aus mehreren gleitenden Durchschnitten mit unterschiedlichen Periodenlängen. In der Regel besteht ein Band aus vier bis acht SMAs, aber die genaue Anzahl kann je nach individueller Präferenz variieren. Die Periodenlängen können ebenfalls angepasst werden, um verschiedenen Handelsumgebungen gerecht zu werden. Beispielsweise besteht das Standard-Band aus vier SMAs mit Periodenlängen von 20, 50, 100 und 200. 

Trader achten darauf, ob sich das Band ausweitet oder verengt. Ein sich ausweitendes Band, bei dem sich die kurzfristigen gleitenden Durchschnitte w√§hrend eines Kursanstiegs von den langfristigen gleitenden Durchschnitten entfernen, deutet beispielsweise auf einen sich verst√§rkenden Markttrend hin. Umgekehrt deutet ein sich verengendes Band, bei dem die gleitenden Durchschnitte sich ann√§hern oder sich kreuzen, auf eine Marktkonsolidierung oder einen Kursr√ľckgang hin.

3. Moving Average Envelopes (MAE)

Dieser Indikator besteht aus einer Basislinie und zwei Bändern ober- und unterhalb der Basislinie (Envelopes). Das obere und das untere Band liegen in einem bestimmten prozentualen Abstand zur Basislinie. Die Basislinie kann entweder ein SMA oder ein EMA sein, je nachdem, wie stark sie auf Preisänderungen reagieren soll. In der Regel wird ein 20-Tage-SMA mit Bändern in Abständen von 2,5 % oder 5 % verwendet. Der Prozentsatz ist nicht fix und kann je nach Marktvolatilität angepasst werden, um Preisschwankungen deutlicher sichtbar zu machen. 

Dieser Indikator kann helfen, √ľberkaufte und √ľberverkaufte M√§rkte zu identifizieren. Wenn der Kurs das obere Band von unten kreuzt, deutet dies darauf hin, dass der Verm√∂genswert √ľberkauft ist und ein guter Zeitpunkt zum Verkauf sein k√∂nnte. F√§llt der Kurs jedoch unter das obere Band, k√∂nnte der Verm√∂genswert √ľberverkauft sein und sich eine potenzielle Kaufgelegenheit bieten.

Moving Average Envelopes vs. Bollinger-Bänder

Bollinger-B√§nder (BB) √§hneln Moving Average Envelopes (MAE). Bei beiden Indikatoren werden im Allgemeinen ein 20-Tage-SMA als Basislinie und ein Band dar√ľber und darunter verwendet. Trotz dieser √Ąhnlichkeiten weisen sie einige Unterschiede auf.¬†

Beim MAE-Indikator liegen die beiden Bänder in einem bestimmten prozentualen Abstand zur Basislinie. Im Gegensatz dazu befinden sich die beiden äußeren Bänder der Bollinger-Bänder zwei Standardabweichungen vom mittleren Band entfernt.

Beide Indikatoren k√∂nnen auf einen √ľberkauften und einen √ľberverkauften Markt hinweisen. Bei MAE, wenn der Kurs eines der √§u√üeren B√§nder kreuzt, und bei den Bollinger-B√§ndern, wenn der Kurs sich den B√§ndern ann√§hert oder sich von ihnen entfernt. Die Bollinger-B√§nder lassen dar√ľber hinaus R√ľckschl√ľsse auf die Marktvolatilit√§t zu, wenn sich die beiden B√§nder ausweiten oder verengen.

4. Moving Average Convergence Divergence (MACD)

MACD ist ein technischer Indikator, der aus zwei Hauptlinien besteht: der MACD-Linie und der Signallinie, die ein 9-Perioden-EMA der MACD-Linie ist. Der Abstand zwischen diesen Linien, der durch Histogramme dargestellt wird, kann wichtige Informationen √ľber die Marktdynamik und m√∂gliche Trendumkehrungen liefern.¬†

Trader können nach Divergenzen zwischen der MACD-Line und dem Kurs des Vermögenswertes Ausschau halten, um Trendwenden zu identifizieren. Divergenzen können entweder bullisch oder bärisch sein. Eine bullische Divergenz liegt vor, wenn der Kurs niedrigere Tiefststände bildet, die MACD-Linie aber höhere Tiefststände verzeichnet. Dies kann auf eine mögliche Trendwende nach oben hinweisen. Umgekehrt tritt eine bärische Divergenz auf, wenn der Kurs höhere Höchststände erreicht, während die MACD-Linie niedrigere Höchststände aufweist. Dies ist ein Verkaufssignal. 

Dar√ľber hinaus sollten Trader auf √úberschneidungen achten. Wenn die MACD-Linie die Signallinie von unten kreuzt, deutet dies auf eine Aufw√§rtsbewegung hin und kann eine m√∂gliche Kaufgelegenheit darstellen. F√§llt die MACD-Linie jedoch unter die Signallinie, ist eine Abw√§rtsdynamik zu erwarten. Dies k√∂nnte ein guter Zeitpunkt zum Verkaufen sein.

Fazit

Gleitende Durchschnitte können Tradern bei der Analyse von Markttrends, Marktdynamik und mehr helfen. Da ihre Interpretation mit einem gewissen Maß an Subjektivität verbunden ist, sollten die Indikatoren jedoch stets in Kombination mit anderen Analysemethoden eingesetzt werden.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt wird dir ohne Zusicherung oder Gew√§hrleistung jeglicher Art ausschlie√ülich zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken zur Verf√ľgung gestellt. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln.Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptowerten sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die dir entstehen. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.