Ein Leitfaden für MakerDAO und DAI
Ein Leitfaden für MakerDAO und DAI
HomeArtikel

Ein Leitfaden für MakerDAO und DAI

Mittel
1w ago
6m

TL;DR

Stablecoins sind großartig, nicht wahr? Es ist schön zu wissen, dass man Coins halten kann, ohne Gefahr zu laufen, dass ihr Preis über Nacht fällt. Normalerweise kann man das tun, weil ein Unternehmen verspricht, jedes Token, das man besitzt, gegen einen festen Dollarbetrag einzulösen. Sie geben ihm zum Beispiel zehn Dollar und es gibt Ihnen zehn Token. Geben Sie diese später zurück dann bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Im Wesentlichen ist es eine Fiat-Währung, die auf eine Blockchain portiert wird. Wenn wir dasselbe System ohne einen Zwischenhändler haben wollten, dem wir vertrauen müssen, könnten wir DAI nutzen. Um selbst ein paar zu erstellen, sperren Sie Ihre eigene Krypto-Währung in einen Smart Contract. Um sie zurückzubekommen, müssen Sie nur DAI samt Zinsen zurückzahlen. Wenn Sie sich jedoch um die Erstellung nicht selbst kümmern wollen, können Sie DAI natürlich auch einfach auf Binance kaufen, z.B. über das Paar USDT/DAI.

Wollen Sie mehr erfahren? Lesen Sie weiter.


Einführung

Stablecoins entwickelten sich zu einer Art Mittelweg zwischen dem alten Finanzmarkt und dem gerade entstehenden Digital Asset Markt. Sie ahmten den Wert von Fiat-Währungen nach, während sie wie Krypto-Währungen funktionierten, und diese auf einer Blockchain basierenden Token waren anfänglich für Trader attraktiv, da sie ihnen die Möglichkeit boten, ihre Gewinne zu “sichern”.

Bisher waren die beliebtesten Arten von Stablecoins fiat-gestützte Stablecoins. In der Regel sind diese mit USD gedeckt – sie behalten ihren Wert, weil es (irgendwo) einen großen Tresor gibt, in dem für jedes ausgegebene Token ein Dollarschein hinterlegt ist. Mit anderen Worten, jedes Token ist 1 Dollar wert und sollte jederzeit gegen Bargeld eingetauscht werden können. Einige der beliebtesten Stablecoins sind USDT, USDC, BUSD und PAX.

In diesem Artikel werden wir uns mit einem Protokoll namens Maker (oder MakerDAO) befassen. Dieses innovative Stablecoin-System konzentriert sich auf das, was wir Krypto-Besicherung nennen. Es macht den Tresor, den wir gerade beschrieben haben, überflüssig.


Was ist MakerDAO?

Maker ist ein Ethereum-basiertes System, das es Benutzern ermöglicht, DAI zu erstellen, ein Token, das den Preis des US-Dollar genau abbildet. Keine einzelne Institution ist dafür zuständig. Stattdessen halten die Teilnehmer das Governance Token (MKR), das ihnen das Stimmrecht für Änderungen am Protokoll einräumt. Hier kommt der DAO (dezentrale autonome Organisation) Teil des Namens her – das Protokoll wird effektiv von einem verteilten Netzwerk von Interessenvertretern verwaltet, die MKR Token halten.
In diesem dezentralisierten Ökosystem sorgen Smart Contracts und Spieltheorie dafür, dass DAI einen relativ stabilen Wert behält. Abgesehen davon sind sie funktionell identisch mit ihren fiat-gestützten Cousins. Sie können DAI an Freunde und Familie schicken, es zum Kauf von Waren und Dienstleistungen verwenden oder im Yield Farming einsetzen.


Warum ist DAI “krypto-besichert”?

Wenn Sie Sicherheiten bereitstellen, hinterlegen Sie etwas von Wert im Tausch gegen einen Kredit. Wenn Sie den Kredit zurückzahlen (zuzüglich einer Gebühr), erhalten Sie Ihr Objekt zurück. Es ist im Prinzip wie eine Pfandleihe, bei der Sie Ihren Schmuck (als Sicherheit) gegen Bargeld hinterlegen können. Ihnen wird eine Frist gesetzt, innerhalb derer Sie den Schmuck zurückkaufen können, indem Sie das Bargeld (und ein wenig mehr) zurückzahlen.

Wenn Sie das Bargeld nicht zurückzahlen, dann kann die Pfandleihe Ihren Schmuck einfach verkaufen, um den Verlust auszugleichen. Auf diese Weise gibt ihnen der hinterlegte Wertgegenstand ein Sicherheitsnetz. Sie können sehen, dass dasselbe Prinzip auch von Banken angewandt wird – Sie könnten sich beispielsweise dafür entscheiden, ein Auto oder Haus im Austausch gegen einen Kredit zu besichern.

In ähnlicher Weise ist eine fiat-gestützte Stablecoin mit Fiat-Geld besichert. Ein Benutzer übergibt sein Bargeld (die Sicherheit) und erhält im Gegenzug Token. Er kann diese Token an den Emittenten zurückgeben, wenn er dies wünscht, aber wenn er es nicht tut, hat der Emittent immer noch das Bargeld.

Eine krypto-besicherte Stablecoin – wie DAI – macht etwas funktionell ähnliches, außer dass Sie krypto-basierte Assets als Sicherheit verwenden und der Emittent nur ein Smart Contract ist. Im Kern sagt der Contract so etwas wie: zahle X Token für Y eingezahlte ETH aus. Gib Z ETH zurück, wenn die Token zurückgezahlt werden.

Bei Maker sind die Dinge etwas nuancierter – schauen wir uns das mal an.


Überbesicherung und CDPs

Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass die Krypto-Märkte recht volatil sind. Sie sehen oft, dass sich die Preise von BTC, ETH und anderen Krypto-Währungen schnell ändern. Ihre Bestände könnten 4.000 Dollar wert sein, wenn Sie schlafen gehen, und 3.000 Dollar, wenn Sie am nächsten Tag aufwachen. Für einen Kreditgeber ist das ziemlich riskant. Zumindest bei Goldschmuck kann er damit rechnen, dass er relativ wertbeständig bleibt. Wenn Sie Ihren Kredit nicht zurückzahlen, kann der Kreditgeber Ihren Schmuck einfach verkaufen, um sein Geld zurückzubekommen.

Wenn Sie einen Kredit von 400 Dollar aufnehmen würden (und 1 ETH im Wert von 400 Dollar als Sicherheit hinterlegen) und der Preis von ETH auf 300 Dollar sinken würde, hätte der Kreditgeber Pech gehabt. Er könnte entweder von Ihnen verlangen, dass Sie ihm mehr ETH als Sicherheit zahlen, oder er könnte den Kredit liquidieren und den Verlust von $100 in Kauf nehmen.

Aus diesem Grund verwendet Maker das Konzept der Überbesicherung. Das ist ein großes Wort, aber eine einfache Idee: Wenn ein Kreditnehmer die DAI-Stablecoin erstellen will, stellt er mehr Sicherheiten als den Betrag, den er aufnehmen will, bereit. Auf diese Weise sollte die Position auch bei einem Kursrückgang gedeckt sein.

In der Praxis hinterlegen die Nutzer ihre ETH (oder andere unterstützte Assets) in einer so genannten Collateralized Debt Position (CDP). Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels müssen sie Sicherheiten in Höhe von mindestens 150% des Wertes der DAI, die sie ausleihen wollen, bereitstellen. Mit anderen Worten, wenn Sie 400 DAI erstellen wollen (denken Sie daran, jede DAI ist $1 wert), müssten Sie das 1,5-fache dieses Wertes als Sicherheit bereitstellen – in diesem Fall $600 in ETH.

Ein Benutzer kann mehr als das hinzufügen, wenn er möchte. Tatsächlich ist es das, was die meisten Benutzer tun, um sich abzusichern. Aber wenn der Betrag der Sicherheiten unter 150% fällt, müssen sie eine saftige Strafgebühr zahlen. Letztendlich riskiert der Nutzer die Liquidation, wenn er seine DAI nicht mit Zinsen (Stability Fee genannt) zurückzahlt.


Wie bleibt der Wert von DAI stabil?

1 DAI = 1 USD (mehr oder weniger). Aber warum?

Nun, es läuft auf Anreize und Smart Contracts hinaus. Wenn DAI unter den Kopplungspreis sinkt, macht das System es für die Nutzer attraktiv, ihre CDPs durch die Rückzahlung ihrer Schulden zu schließen – insbesondere, weil die Zinssätze erhöht werden. Dadurch verringert sich das Gesamtangebot an DAI, da der zurückgezahlte Betrag vernichtet wird. Übersteigt der Preis einen Dollar, ist das Gegenteil der Fall: Die Nutzer erhalten den Anreiz, CDPs zu eröffnen, da die Zinssätze gesenkt werden. Dies schafft neue DAI und erhöht das Gesamtangebot.



DAI Anwendungsfälle

Wie bereits erwähnt, können Sie DAI wie jede Stablecoin verwenden – Sie können sie gegen andere Krypto-Währungen eintauschen, zum Bezahlen von Dingen verwenden oder sogar zum Spaß vernichten. Wenn CDPs für Sie nicht interessant klingen, machen Sie sich keine Sorgen. Ähnlich wie andere Krypto-Währungen kann DAI auch einfach über eine Krypto-Börse wie Binance gekauft werden.
MakerDAO war wohl eines der frühesten Decentralized Finance (oder DeFi) Protokolle. Schließlich ist DAI eine dezentralisierte Stablecoin, und bei DeFi geht es nur darum, ein "Finanzsystem aufzubauen, aber auf der Blockchain." Viel mehr DeFi als das wird es sicher nicht.
Es gibt eine wachsende Liste von Produkten und Dienstleistungen, die DAI akzeptieren. Sie haben vielleicht einige DeFi-orientierte dezentrale Anwendungen gesehen, wo DAI verwendet werden kann. Beispiele hierfür sind PoolTogether und SushiSwap, sowie die unzähligen Yield Farming Systeme.


Fazit

Als dominante krypto-besicherte Stablecoin hat sich DAI als erfolgreiches Experiment zur Schaffung eines Token erwiesen, das sich eng an den US-Dollar-Preis anlehnt. Das System mildert die Volatilität traditioneller digitaler Währungen (alle ohne Fiat-Besicherungen!) und macht einen Schritt weg vom alten Finanzsystem hin zu einem nativen digitalen System.

Haben Sie weitere Fragen zu MKR, DAI oder Stablecoins? Gehen Sie auf Ask Academy, wo die Community sie beantworten wird.