Was ist Curve Finance in DeFi?
Was ist Curve Finance in DeFi?
HomeArtikel

Was ist Curve Finance in DeFi?

Mittel
1mo ago
5m

TL;DR

Curve Finance ist eine dezentralisierte Börse (DEX), die auf Ethereum läuft. Sie ist speziell für den Tausch von Stablecoins konzipiert. Alles, was Sie brauchen, ist eine Ethereum-Wallet, etwas Geld, und Sie können verschiedene Stablecoins mit niedrigen Gebühren und wenig Slippage tauschen.

Man könnte sich Curve als "Uniswap für Stablecoins" vorstellen. Dank seiner speziellen Preisformel eignet es sich auch hervorragend für den Tausch zwischen verschiedenen Token-Versionen einer Coin.


Einführung

Automated Market Maker (AMM) haben einen großen Einfluss auf die Kryptolandschaft gehabt. Mit Liquiditätsprotokollen wie Uniswap, Balancer und PancakeSwap kann jeder zum Market Maker werden und auf vielen verschiedenen Marktpaaren Gebühren verdienen.

Können diese AMMs sinnvoll mit zentralisierten Börsen konkurrieren? Möglicherweise. Aber es gibt ein Segment, in dem sie bereits ein großes Potenzial aufweisen – und das Stablecoin-Trading. Curve Finance steht in diesem Bereich an vorderster Front.


Was ist Curve Finance?

Curve Finance (https://curve.fi) ist ein Automated Market Maker Protokoll, das für den Tausch zwischen Stablecoins mit niedrigen Gebühren und wenig Slippage entwickelt wurde. Es handelt sich um einen dezentralisierten Liquiditätsaggregator, bei dem jeder sein Vermögen zu mehreren verschiedenen Liquiditätspools hinzufügen und Gebühren verdienen kann.
Wenn Sie unseren AMM-Artikel gelesen haben, wissen Sie, dass AMMs mit einem Preisfindungsalgorithmus statt mit einem Orderbuch arbeiten. Aufgrund der Art und Weise, wie die Preisberechnungsformel auf Curve arbeitet, kann sie auch äußerst nützlich für den Tausch zwischen Token sein, die in einer relativ ähnlichen Preisspanne bleiben.
Das heißt, sie eignet sich nicht nur für den Tausch zwischen Stablecoins, sondern auch für verschiedene tokenisierte Versionen einer Coin. Daher ist Curve eine der besten Möglichkeiten, zwischen verschiedenen tokenisierten Versionen von Bitcoin, wie WBTC, renBTC und sBTC, zu tauschen.
Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels stehen 17 Curve Pools zur Verfügung, um zwischen vielen verschiedenen Stablecoins und Assets zu tauschen. Diese ändern sich natürlich ständig aufgrund der Marktnachfrage und des sich ständig ändernden DeFi-Bereichs. Zu den beliebtesten verfügbaren Stablecoins gehören USDT, USDC, DAI, BUSD, TUSD, sUSD und andere.
Es gibt keine offiziellen Informationen über das Curve-Team, aber die meisten GitHub Beiträge stammen von Michael Egorov, dem CTO einer Computer- und Netzwerksicherheitsfirma namens NuCypher.


Wie funktioniert Curve Finance?

Wie bereits erwähnt, werden Asset-Preise nach einer Preisformel und nicht nach einem Orderbuch berechnet. Die von Curve verwendete Formel wurde speziell entwickelt, um Swaps zu erleichtern, die in einem ungefähr ähnlichen Bereich stattfinden.

Wir wissen zum Beispiel, dass 1 USDT 1 USDC entsprechen sollte, was ungefähr 1 BUSD entsprechen sollte, und so weiter. Wenn Sie jedoch 100 Millionen Dollar an USDT in USDC und dann in BUSD konvertieren möchten, dann wird es einen gewissen Spielraum, auch genannt Slippage, geben. Die Formel von Curve ist so gestaltet, dass diese Slippage so gering wie möglich ist.

Zu beachten ist hier, dass die Formel von Curve nicht mehr effizient funktionieren würde, wenn die Stablecoins nicht in der gleichen Preisspanne lägen. Das muss das System jedoch nicht berücksichtigen. Wenn 1 USDT nur noch 0,70 Dollar wert wäre, dann wäre etwas anderes außerhalb von Curve komplett falsch. Das System kann Dinge, die ausserhalb seiner Kontrolle liegen, nicht beheben, doch solange die Token ihr Preisverhältnis behalten, erfüllt die Formel ihre Aufgabe sehr gut.

Dies führt zu einer extrem geringen Slippage auch bei großen Beträgen. Tatsächlich kann der Spread auf Curve mit einigen der zentralisierten Börsen und OTC-Desks mit der besten Liquidität sinnvoll konkurrieren.

Es gibt unterschiedliche Annahmen über Vertrauen und Risiko, so dass Liquidität und Ausführung nicht für das Gesamtbild zählen. Aber es ist sicherlich spannend, den Wettbewerb zwischen der zentralisierten und der dezentralisierten Welt auf diese Weise zu sehen.


Was ist das CRV Token?

CRV ist das Governance-Token von CurveDAO, einer Dezentralen Autonomen Organisation (DAO), die das Protokoll verwaltet. CRV wird kontinuierlich an die Liquiditätsgeber des Protokolls verteilt, wobei die Rate jährlich abnimmt.

Ab November 2020 fällt für jeden Trade auf der Plattform eine Trading-Gebühr von 0,04 % an, die direkt an die Liquiditätsanbieter gezahlt wird.



Die Risiken von Curve Finance

Curve wurde von Trail of Bits in einem Audit geprüft. Okay, das Projekt ist also geprüft worden, was bedeutet, dass es völlig sicher ist, es zu benutzen, oder? Absolut nicht! Mit jedem Smart Contract sind immer Risiken verbunden, egal in wievielen Audits dieser geprüft wurde. Zahlen Sie also nur so viel ein, wie Sie bereit sind zu verlieren.

Wie bei jedem anderen AMM-Protokoll müssen Sie auch hier impermanenten Verlust in Betracht ziehen. Wenn Sie nicht wissen, was das ist, lesen Sie unseren Artikel darüber, bevor Sie Curve Liquidität hinzufügen. Kurz gesagt, ein impermanenter Verlust ist ein Wertverlust in Dollar, den Liquiditätsanbieter erleiden können, wenn sie einem AMM Liquidität zur Verfügung stellen.
Hinter den Kulissen kann der Liquiditätspool auch Compound oder yearn.finance zur Verfügung gestellt werden, um mehr Einnahmen für die Liquiditätsanbieter zu generieren. Darüber hinaus können die Benutzer dank der Magie der Kombinierbarkeit nicht nur auf Curve handeln, sondern auch andere Smart Contracts nutzen. Dies bringt zusätzliche Risiken mit sich, da viele dieser DeFi-Protokolle aufeinander angewiesen sind. Wenn eines von ihnen zusammenbricht, kann es zu einer zerstörerischen Kettenreaktion im gesamten DeFi-Ökosystem kommen.


Swerve Finance

Ähnlich wie SushiSwap und Uniswap hat auch Curve Finance eine hochkarätige Hard Fork – Swerve Finance. 

Swerve wirbt für sich selbst als ein Projekt mit einem "Fair Launch," d.h. es gab keine Team- oder Gründerallokation des Governance-Tokens (SWRV). Die SWRV-Token wurden im Rahmen eines "Liquidity Mining Events" verteilt, bei der jeder die gleiche Gelegenheit hatte, zu farmen. Als solches behauptet Swerve, eine zu 100 % im Besitz der Benutzergemeinschaft befindliche und geleitete Fork von Curve zu sein.


Fazit

Curve ist eins der populärsten AMMs, das auf Ethereum läuft. Es ermöglicht Trades von Stablecoins mit hohem Volumen, mit geringer Slippage und engen Spreads auf nicht-depotpflichtige Weise.
Eine weitere Sache, die Curve Finance in den Mittelpunkt des DeFi-Bereiches rückt, ist die Tatsache, dass andere Blockchain-Protokolle in hohem Maße davon abhängig sind. Die Kombinierbarkeit zwischen verschiedenen dezentralen Anwendungen hat zwar ihre Risiken, aber es ist auch einer der stärksten Vorteile von DeFi.
Haben Sie weitere Fragen zu Curve und Decentralized Finance? Sehen Sie sich unsere Q&A-Plattform Ask Academy an, wo die Binance Community Ihre Fragen beantworten wird.