Was ist Liquid-Staking?
Startseite
Artikel
Was ist Liquid-Staking?

Was ist Liquid-Staking?

Mittel
Veröffentlicht Mar 27, 2024Aktualisiert Jun 12, 2024
5m

Wichtigste Punkte:

  • Liquid Staking bezeichnet die Tokenisierung von gestakten Assets. Im Vergleich zu herk√∂mmlichen Staking-Methoden erh√∂ht es den Nutzen und die Liquidit√§t von Kryptow√§hrungen.

  • Liquid Staking zielt darauf ab, das Problem der Liquidit√§t bei herk√∂mmlichem Staking zu l√∂sen. Es erm√∂glicht Nutzern, ihre gestakten Assets in verschiedenen DeFi-Anwendungen zu verwenden.

  • Liquid Staking kann den Nutzen und den Wert von Kryptow√§hrungen erh√∂hen, die Entwicklung neuer Anwendungen vorantreiben und die Akzeptanz von Kryptow√§hrungen f√∂rdern.

Einf√ľhrung

Liquid Staking ist ein innovativer Staking-Ansatz, der den Nutzen der gesperrten Kryptowährungen erhöht. In dieser Kurzanleitung lernst du die Grundlagen von Liquid Staking kennen: Wie funktioniert die Methode, warum ist sie wichtig, welche Vor- und Nachteile hat sie und wie unterscheidet sie sich von anderen Staking-Arten.

Was ist Liquid Staking und wie funktioniert es?

Kurz gesagt bezieht sich Liquid Staking auf die Tokenisierung von gestakten Assets. Man kann Liquid Staking als eine Weiterentwicklung des traditionellen Stakings betrachten.

Bei herkömmlichem Staking sperren Nutzer Kryptowährungen auf einer Proof of Stake (PoS)-Blockchain, um Belohnungen zu verdienen und gleichzeitig zur Sicherheit des Netzwerkes beizutragen. Der Nachteil ist jedoch, dass die Assets während der Staking-Dauer blockiert bzw. illiquide sind.

Liquid Staking l√∂st dieses Problem mit einem Mechanismus, der es den Nutzern erm√∂glicht, ihre Kryptos zu staken, ohne dabei an Liquidit√§t einzub√ľ√üen. Es gibt verschiedene solcher Mechanismen, denen gemeinsam ist, dass die gestakten Assets liquide bleiben.

In einigen Fällen erhalten die Nutzer Liquid-Staking-Tokens (LSTs), wenn sie Assets staken. Sperrst du beispielsweise ETH auf einer Plattform wie Lido, bekommst du stETH-Tokens. Die LSTs werden auch als Liquid-Staking-Derivate bezeichnet.

In anderen Fällen können Nutzer Assets direkt staken, ohne dass LSTs ausgegeben werden. Ein Beispiel ist das Staking von ADA-Coins auf der Cardano-Blockchain. Dieses Modell ist auch als natives Liquid Staking bekannt.

Liquid Staking erh√∂ht die Verwendungsm√∂glichkeiten und das Ertragspotenzial von Kryptow√§hrungen. So k√∂nnen die Nutzer Belohnungen durch Staking verdienen, ohne an Liquidit√§t einzub√ľ√üen.

Warum ist Liquid Staking wichtig?

Liquid Staking l√∂st das Problem der Liquidit√§t bei herk√∂mmlichem Staking und bietet den Nutzern mehr Flexibilit√§t und Verwendungsm√∂glichkeiten f√ľr ihre Assets.

Plattformen wie Lido und Cardano ermöglichen es den Nutzern, mit ihren Assets Staking-Belohnungen zu verdienen und sie gleichzeitig in dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) zu verwenden.

Dar√ľber hinaus tr√§gt Liquid Staking zum allgemeinen Wachstum und zur Akzeptanz von Blockchain-Netzwerken bei, da es eine aktivere Beteiligung von Nutzern f√∂rdert, die bisher gez√∂gert haben, ihre Kryptw√§hrungen f√ľr l√§ngere Zeitr√§ume zu sperren.

Vor- und Nachteile von Liquid Staking

Vorteile

1. Erh√∂hter Nutzen: Nutzer k√∂nnen ihre Assets in verschiedenen DeFi-Anwendungen verwenden, ohne auf Staking-Belohnungen verzichten zu m√ľssen.

2. Geringere Opportunitätskosten: Liquid Staking ermöglicht es Nutzern, potenzielle Trading- und Anlagemöglichkeiten wahrzunehmen, die sich bei herkömmlichen Staking-Methoden nicht bieten.

3. Förderung der Akzeptanz von Kryptowährungen: Liquid Staking kann den Nutzen und den Wert von Tokens erhöhen, die Entwicklung neuer Anwendungen vorantreiben und die Akzeptanz von Kryptowährungen fördern.

Nachteile

1. Slashing-Risiko: Unehrliche Validatoren k√∂nnen vom Netzwerk ausgeschlossen werden, wobei sie einen Teil ihrer gestakten Tokens verlieren (sog. Slashing). Auch f√ľr die Nutzer besteht ein Risiko, wenn die von ihnen gew√§hlten Validatoren bestraft werden.

2. Zentralisierungsrisiko: Die Dezentralität des Netzwerkes kann beeinträchtigt werden, wenn die Mehrheit der Tokens in einem einzigen Protokoll mit eigenen Validatoren gestakt wird. Um die mit einer Zentralisierung verbundenen Risiken zu minimieren, sind Liquid-Staking-Protokolle mit einem heterogenen Netzwerk vorzuziehen.

3. Regulatorische Unsicherheit: Die Vorschriften f√ľr die Blockchain-Technologie und Kryptow√§hrungen √§ndern sich st√§ndig und k√∂nnen von Land zu Land erheblich variieren. Es ist wichtig, dass du dich √ľber die lokale Gesetzgebung informierst, bevor du Liquid Staking und DeFi-Plattformen nutzt.

Liquid-Staking vs. Liquid-Restaking

Wie gesehen, bezieht sich Liquid Staking auf die Tokenisierung gestakter Assets, wobei die Nutzer von h√∂herer Liquidit√§t und gr√∂√üerer Flexibilit√§t profitieren. Das von EigenLayer erstmals eingef√ľhrte Liquid Restaking erweitert die M√∂glichkeiten von Liquid Staking noch einmal.¬†

W√§hrend bei Liquid Staking durch das Sperren von Assets eine PoS-Blockchain gesichert wird, kann Liquid Restaking zur Sicherheit von externen Modulen und Systemen wie Orakeln, Sidechains und Rollups beitragen. Beispiele f√ľr Liquid-Staking-Projekte sind Lido (stETH), Cardano (ADA), Binance ETH (BETH) und Rocket Pool (RETH). Beispiele f√ľr Liquid-Restaking-Projekte sind ether.fi, Puffer und Kelp DAO.

Fazit

Liquid Staking bietet Nutzern einen dynamischeren und flexibleren Staking-Ansatz. Durch die Tokenisierung der gesperrten Assets wird die Liquidit√§t erh√∂ht und es er√∂ffnen sich neue M√∂glichkeiten im Krypto-√Ėkosystem.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt wird dir ohne Zusicherung oder Gew√§hrleistung jeglicher Art ausschlie√ülich zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken zur Verf√ľgung gestellt. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln. Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptowerten sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die dir entstehen. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.