Was ist EigenLayer?
Startseite
Artikel
Was ist EigenLayer?

Was ist EigenLayer?

Fortgeschritten
Veröffentlicht Mar 20, 2024Aktualisiert Jun 24, 2024
9m

Wichtigste Punkte:

  • EigenLayer ist ein Protokoll, das das Proof of Stake-System von Ethereum verbessert, indem es Nutzern erm√∂glicht, ETH zu ‚Äěrestaken‚Äú.

  • EigenLayer basiert auf einem modularen Sicherheitsansatz, der ein als ‚ÄěThe Restaking Collective‚Äú bekanntes Konzept umsetzt und mehr Flexibilit√§t und zus√§tzliche Verwendungsm√∂glichkeiten f√ľr gestakte ETH-Coins bietet.

  • Zu den Nachteilen des modulbasierten Design geh√∂ren die hohe Komplexit√§t, potenzielle Zentralisierungsrisiken und die Gefahr von Absprachen zwischen b√∂swilligen Akteuren.

Einf√ľhrung

Ethereum hat sich durch eine Reihe von Upgrades von einem Proof of Work (PoW)-Modell zu einem Proof of Stake-System (PoS) entwickelt. Bei PoS k√∂nnen die Nutzer ETH-Coins staken, um zur Sicherheit des Netzwerkes beizutragen. Sie werden zu Validierern, die Transaktionen √ľberpr√ľfen und die Netzwerkintegrit√§t gew√§hrleisten, wof√ľr sie im Gegenzug Belohnungen erhalten.

Die gestakten ETH-Coins sind jedoch vor√ľbergehend gesperrt und k√∂nnen nicht anderweitig verwendet werden. Hier setzt EigenLayer mit einem innovativen Ansatz an. Dieser Artikel gibt einen kurzen √úberblick √ľber EigenLayer, seine Kernfunktionen, Vor- und Nachteile sowie die wichtigsten Unterschiede zwischen klassischem Staking und EigenLayer-Staking.

Was ist EigenLayer?

EigenLayer ist ein Protokoll, das auf der Ethereum-Blockchain aufbaut. Es implementiert ein als ‚ÄěThe Restaking Collective‚Äú bekanntes Konzept auf Ethereum, das es ETH-Stakern erm√∂glicht, Anwendungen innerhalb des Ethereum-√Ėkosystems zu unterst√ľtzen.

EigenLayer schafft ein dynamisches Umfeld f√ľr Innovationen. Die Entwickler profitieren von der Sicherheit, die der kollektive Staker-Pool gew√§hrleistet, w√§hrend die Staker die Entwicklung von Projekten f√∂rdern k√∂nnen.

Was zeichnet EigenLayer aus?

Module

EigenLayer f√ľhrt einen modularen Sicherheitsansatz ein. Nutzer k√∂nnen ETH staken, um bestimmte Anwendungen oder Funktionen innerhalb des Netzwerkes zu sichern. Diese Funktionen werden im Allgemeinen als Module bezeichnet.

Ein Modul könnte beispielsweise der Sicherung dezentraler Datenspeicherlösungen wie Arweave dienen. Andere Module könnten Spielgegenstände in Blockchain-basierten Games ermöglichen oder das Vertrauen in DeFi-Anwendungen wie Aave fördern.

Smart Contracts

Dank der Smart Contracts von EigenLayer k√∂nnen Ethereum-Staker ihre zur Verf√ľgung gestellten ETH-Coins ‚Äěrestaken‚Äú und so zus√§tzliche Sicherheits- und Validierungsdienste f√ľr bestimmte Module im Netzwerk erbringen. EigenLayer-Smart-Contracts sind in der Lage, bestimmte Bedingungen f√ľr gestakte Assets festzulegen.

Restaking 

Das Restaking kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen: 

1. Solo-Staking. Die Nutzer k√∂nnen ihre eigenen Knoten betreiben und sich so aktiv an der Validierung von Transaktionen f√ľr die Module beteiligen. Diese Methode ist f√ľr fortgeschrittene Anwender geeignet.

2. Delegation. EigenLayer erlaubt es auch, den Betrieb von Knoten an andere Teilnehmer im Netzwerk zu delegieren. Dies ist eine bequeme Option f√ľr Nutzer, die sich an EigenLayer beteiligen m√∂chten, sich aber nicht mit den technischen Aspekten befassen wollen.¬†

Heterogenität der Staker 

EigenLayer tr√§gt den unterschiedlichen Pr√§ferenzen und F√§higkeiten der Staker Rechnung. W√§hrend einige leistungsstarke Computer haben, die sich f√ľr Solo-Staking eignen, bevorzugen andere die bequeme Option der Delegation.¬†

Dar√ľber hinaus kann die Risikotoleranz der Staker unterschiedlich sein. EigenLayer erm√∂glicht es, die Modulanforderungen an die Staker anzupassen, was zu mehr Flexibilit√§t im Netzwerk beitr√§gt.

Klassisches Staking vs. EigenLayer-Staking

EigenLayer revolutioniert das klassische Staking auf Ethereum und bietet mit dem ‚ÄěThe Restaking Collective‚Äú-Konzept einen neuartigen Ansatz. Schauen wir uns die wichtigsten Unterschiede zwischen klassischem Staking und EigenLayer-Staking an.

Liquidität

Beim klassischen Staking wird ETH vor√ľbergehend gesperrt. W√§hrend der Staking-Dauer k√∂nnen die Coins nicht anderweitig verwendet werden. EigenLayer erm√∂glicht es den Nutzern hingegen, die gestakten ETH-Coins gleichzeitig f√ľr andere Zwecke einzusetzen, zum Beispiel um die Sicherheit verschiedener Ethereum-basierter Anwendungen zu verbessern.

Beteiligung und Belohnungen

Klassisches Staking funktioniert relativ einfach. Nutzer sperren ETH und verdienen Belohnungen, die vom gewählten Staking-Protokoll abhängen. 

Im Gegensatz dazu gibt es bei EigenLayer zwei M√∂glichkeiten der Teilnahme: Solo-Staking und Delegation. F√ľr Nutzer ohne fortgeschrittene technische Kenntnisse √ľber Kryptow√§hrungen ist die Delegation die bessere Wahl.¬†

EigenLayer bietet potenziell attraktivere Renditen. So versprechen Module mit h√∂heren Sicherheitsanforderungen mehr Belohnungen f√ľr Staker.

Sicherheit

Beim klassischen Staking sichern die Nutzer die Ethereum-Blockchain durch ihre Stakes direkt. EigenLayer hingegen verfolgt einen modularen Ansatz, bei dem die Staker zur Sicherheit eines bestimmten Moduls innerhalb des Ethereum-√Ėkosystems beitragen. Die Gesamtsicherheit eines Moduls h√§ngt von der kollektiven Staking-Menge ab, die auf dieses Modul entf√§llt.

Vor- und Nachteile von EigenLayer

Vorteile

1. Erh√∂hte Sicherheit f√ľr dApps. Da die EigenLayer-Module auf einen gro√üen, bestehenden Pool von Validierern zur√ľckgreifen k√∂nnen, erh√∂ht sich die Gesamtsicherheit der dezentralen Anwendungen (dApps), die auf diesen Modulen basieren. Es entsteht eine vertrauensw√ľrdigere Umgebung f√ľr Nutzer, die mit dApps interagieren.

2. Testumgebung. EigenLayer dient als Plattform zum Testen und Validieren neuer Ethereum-Funktionen, bevor sie in das Mainnet integriert werden. So haben Entwickler die Möglichkeit, mit innovativen Lösungen zu experimentieren, wie z. B. Danksharding, einer Kernfunktion des Ethereum Cancun-Upgrades.

3. Genehmigungsfreie Innovationen. Entwickler m√ľssen nicht mehr eigene Validierer-Pools aufbauen, um ihre Anwendungen zu sichern. Stattdessen k√∂nnen sie auf den bestehenden Pool vertrauensw√ľrdiger Pr√ľfer von EigenLayer zugreifen. Dies senkt die Einstiegsh√ľrden f√ľr Entwickler und f√∂rdert Innovationen auf Ethereum.

Nachteile

1. Komplexit√§t. Die Einf√ľhrung von EigenLayer erh√∂ht die Komplexit√§t des Ethereum-√Ėkosystems. Das Restaking, die Auswahl der richtigen Module und die technischen Aspekte bei Solo-Staking k√∂nnen f√ľr manche Nutzer eine Herausforderung darstellen.

2. Risiko der Zentralisierung Während EigenLayer dezentrales Vertrauen fördert, ist es möglich, dass sich einige wenige dominante Staking-Pools entwickeln und es zu einer gewissen Zentralisierung im Restaking-Kollektiv kommt.

3. Gefahr von Absprachen ‚Äč‚ÄčDer modulare Aufbau von EigenLayer bietet zwar Flexibilit√§t, birgt aber auch die Gefahr von Absprachen zwischen b√∂swilligen Akteuren, die mehrere Module kontrollieren.

Fazit

Die Einf√ľhrung von Restaking durch EigenLayer ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung von dezentralem Vertrauen im Ethereum-√Ėkosystem. Durch die F√∂rderung genehmigungsfreier Innovationen und die Bereitstellung einer Testumgebung f√ľr Ethereum-Anwendungen kann EigenLayer zuk√ľnftig eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung robuster, sicherer und skalierbarer dApps spielen.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt wird dir ohne Zusicherung oder Gew√§hrleistung jeglicher Art ausschlie√ülich zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken zur Verf√ľgung gestellt. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln.Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptowerten sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die dir entstehen. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.