Blockchain-Anwendungsgebiete: Lieferkette
Startseite
Artikel
Blockchain-Anwendungsgebiete: Lieferkette

Blockchain-Anwendungsgebiete: Lieferkette

Anfänger
Veröffentlicht Feb 13, 2019Aktualisiert Apr 8, 2024
7m

Blockchain-Anwendungsgebiete: Lieferkette

Erfahre, wie die Blockchain das Supply-Chain-Management revolutionieren und f√ľr Transparenz, Effizienz und Kosteneinsparungen in der gesamten Lieferkette sorgen kann.

Wichtigste Punkte:

  • Eine Lieferkette ist ein komplexer Prozess, der von der Beschaffung von Rohstoffen bis zur Produktion und Lieferung von Waren reicht.

  • Derzeit mangelt es den Lieferkettensystemen h√§ufig an Transparenz, Effizienz und Integration.

  • Die Blockchain-Technologie kann diese Art von Problemen wirksam l√∂sen, aber ihre Implementierung ist auch mit Herausforderungen verbunden.

Einf√ľhrung

Eine Lieferkette ist ein Netzwerk von Personen und Unternehmen, die an der Entwicklung und dem Vertrieb eines bestimmten Produkts oder einer bestimmten Dienstleistung beteiligt sind ‚Äď vom ersten Lieferanten bis zum Endabnehmer. Ein einfaches Lieferkettensystem umfasst typischerweise Lieferanten von Lebensmitteln oder Rohstoffen, Hersteller (Verarbeitungsstufe), Logistikunternehmen und Endverbraucher.

Derzeit sind Lieferketten häufig ineffizient und intransparent, und die nahtlose Integration aller beteiligten Unternehmen ist in der Regel schwierig. Im Idealfall bewegen sich Materialien und Waren, aber auch Finanzmittel und Daten reibungslos durch die verschiedenen Stufen der Lieferkette.

Die aktuellen Systeme sind jedoch häufig zu wenig kohärent und effizient, was sich nicht nur negativ auf die Rentabilität der Unternehmen, sondern auch auf den Endverkaufspreis auswirkt.

Besonders offensichtlich wurden die Probleme im Jahr 2020 w√§hrend der Covid-Pandemie. Die Durchschnittsverbraucher bekamen die Auswirkungen von Lieferkettenengp√§ssen zu sp√ľren, als sie aufgrund der weltweiten Einschr√§nkungen viel l√§nger als √ľblich auf die Waren warten mussten.

Einige der drängendsten Lieferkettenprobleme können durch den Einsatz der Blockchain-Technologie gelöst werden, die neue Möglichkeiten zur Aufzeichnung, Übertragung und gemeinsamen Nutzung von Daten bietet.

Vorteile der Blockchain-Technologie f√ľr die Lieferkette

Als verteilte Systeme sind Blockchains √§u√üerst robust und k√∂nnen gut in Lieferkettennetzwerke integriert werden. Eine Blockchain besteht aus einer Kette von Datenbl√∂cken, die durch kryptografische Techniken miteinander verbunden sind, sodass die gespeicherten Daten nicht abge√§ndert oder manipuliert werden k√∂nnen ‚Äď es sei denn, das gesamte Netzwerk ist damit einverstanden.

Daher bieten Blockchain-Systeme eine sichere und zuverl√§ssige Architektur f√ľr die Informations√ľbertragung. Obwohl die Blockchain-Technologie h√§ufig f√ľr die Aufzeichnung von Krypto-Transaktionen verwendet wird, kann sie f√ľr die Sicherung aller Arten von digitalen Daten von gro√üem Nutzen sein ‚Äď beispielsweise in der Lieferkette.

Unveränderlichkeit der Daten

Stell dir vor, die Unternehmen einer Lieferkette nutzen ein Blockchain-System, um Daten √ľber den Standort und das Eigentum an ihren Materialien und Produkten zu erfassen. Jedes Unternehmen kann sehen, wo sich die Waren gerade befinden und was mit ihnen passiert. Da die Aufzeichnungen nicht abge√§ndert werden k√∂nnen, ist klar, wer verantwortlich ist, wenn etwas schiefgeht.

Kostensenkungen

Ineffizienzen innerhalb des Lieferkettennetzwerkes f√ľhren zu einer Verschwendung von Ressourcen. Gerade in Branchen mit verderblichen oder kurzlebigen Waren ist dies ein gro√ües Problem. Eine verbesserte R√ľckverfolgbarkeit und gr√∂√üere Datentransparenz erm√∂glichen es den Unternehmen, Ineffizienzen zu erkennen und kostensparende Ma√ünahmen zu ergreifen.
Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie k√∂nnen auch die Geb√ľhren von Banken und Zahlungsabwicklern eingespart werden, was die Gewinnmarge verbessert.

Vollständige und transparente Daten

Eines der gr√∂√üten Probleme bei der derzeitigen Lieferkette besteht darin, dass nicht die Daten von allen Unternehmen eingebunden werden k√∂nnen. Als verteilte Systeme bieten Blockchains eine einzigartige und transparente Datenspeicherung. Jeder Knoten des Netzwerkes (jede Partei) f√ľgt neue Daten hinzu und hilft, deren Integrit√§t zu √ľberpr√ľfen. Alle auf einer Blockchain gespeicherten Informationen sind f√ľr alle Beteiligten zug√§nglich, sodass ein Unternehmen leicht die Daten von anderen Unternehmen √ľberpr√ľfen kann.

Alternative zu EDI-Systemem

Viele Unternehmen nutzen EDI-Systeme (Electronic Data Interchange), um sich gegenseitig Gesch√§ftsinformationen zu √ľbermitteln. Allerdings werden diese Daten h√§ufig in Batches und nicht in Echtzeit √ľbertragen. Wenn eine Lieferung verlorengeht oder sich die Preise schnell √§ndern, erhalten die anderen Teilnehmer der Lieferkette diese Informationen erst mit dem n√§chsten EDI-Batch. Dank der Blockchain-Technologie k√∂nnen die Informationen regelm√§√üig aktualisiert und den beteiligten Parteien schnell zur Verf√ľgung gestellt werden.

Digitaler Zugang zu Geschäftsdokumenten

Es ist entscheidend, dass alle Unternehmen auf dieselben Daten zugreifen k√∂nnen. Gesch√§ftsdokumente und Vertr√§ge k√∂nnen mit Blockchain-Transaktionen und digitalen Signaturen verkn√ľpft werden, sodass alle Beteiligten Zugang zur Originalversion haben.¬†

Die Blockchain gew√§hrleistet die Unver√§nderlichkeit der Dokumente, und getroffene Vereinbarungen k√∂nnen nur ge√§ndert werden, wenn alle beteiligten Parteien einen Konsens erzielen. Unternehmen ben√∂tigen weniger Anw√§lte f√ľr Verwaltungsarbeiten oder am Verhandlungstisch und k√∂nnen sich voll und ganz auf die Entwicklung neuer Produkte oder die F√∂rderung des Unternehmenswachstums konzentrieren.

Verbesserung der Warenqualität

Die Blockchain-Technologie macht es m√∂glich, die Qualit√§t von Produkten zu √ľberpr√ľfen, w√§hrend sie die gesamte Lieferkette durchlaufen. Dies gestattet eine schnellere und effizientere Erkennung und Aussonderung von fehlerhaften Produkten, was dem Verbraucher zugutekommt, da das Risiko, besch√§digte Waren zu erhalten, geringer ist. F√ľr die Unternehmen besteht ein Anreiz, qualitativ hochwertige Produkte zu produzieren, da fehlerhafte Ware jederzeit von den anderen Unternehmen entdeckt und aussortiert werden kann.

Herausforderungen bei der Einf√ľhrung der Blockchain-Technologie in der Lieferkette

Obwohl die Blockchain-Technologie ein enormes Potenzial f√ľr die Lieferkette hat, ist ihre Umsetzung mit einer Reihe von Herausforderungen verbunden.

Implementierung neuer Systeme

Systeme, die speziell f√ľr die Lieferkette eines Unternehmens entwickelt wurden, lassen sich m√∂glicherweise nicht an eine Blockchain-Umgebung anpassen. Die Umstellung der Infrastruktur und der Gesch√§ftsprozesse eines Unternehmens ist ein erhebliches Unterfangen, das den Betrieb st√∂ren kann und wom√∂glich Ressourcen f√ľr andere Projekte blockiert. Daher z√∂gert die Unternehmensleitung eventuell, diese Art von Investition zu t√§tigen, wenn andere Akteure in der Branche dies nicht auch tun.

Einbindung der anderen Unternehmen in der Lieferkette

Im Idealfall werden alle Unternehmen in der Lieferkette die Blockchain einsetzen. Obwohl Unternehmen auch von der Technologie profitieren k√∂nnen, wenn sie nur in einem Teil der Lieferkette umgesetzt wird, werden sie nur bei einer fl√§chendeckenden Einf√ľhrung den vollen Nutzen daraus ziehen. Vollst√§ndige Transparenz wird jedoch nicht von allen Unternehmen gew√ľnscht.

Change Management

Nach der Einf√ľhrung eines Blockchain-basierten Systems m√ľssen die Unternehmen ihre Mitarbeiter schulen, damit sie wissen, was die Blockchain ist, wie sie ihre Arbeit verbessert und wie sie mit dem System arbeiten k√∂nnen. Ein fortlaufendes Schulungsprogramm sollte sich mit den neuen Funktionen und den Innovationen der Blockchain-Technologie befassen, aber dies erfordert Zeit und Ressourcen.

Fazit

Verschiedene gro√üe Unternehmen nutzen bereits Blockchain-basierte verteilte Systeme und stellen Ressourcen zur F√∂rderung dieser Systeme bereit. Beispielsweise setzt IBM Food die Blockchain-Technologie ein, um die Transparenz in der Lebensmittelversorgungskette zu erh√∂hen. Es ist davon auszugehen, dass globale Lieferkettenplattformen die Blockchain-Technologie verwenden werden, um die Art und Weise zu optimieren, wie Unternehmen Informationen √ľber die Logistik austauschen.

Die Blockchain-Technologie kann Unternehmen in vielerlei Hinsicht ver√§ndern, von der Produktion und Verarbeitung bis zur Logistik und Verantwortlichkeit. Dank der Transparenz und Unver√§nderlichkeit der Aufzeichnungen k√∂nnen Ereignisse erfasst und √ľberpr√ľft werden. Daher hat die Blockchain-Technologie das Potenzial, g√§ngige Ineffizienzen in der Lieferkette zu beseitigen.

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt wird dir ohne Zusicherung oder Gew√§hrleistung jeglicher Art ausschlie√ülich zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken zur Verf√ľgung gestellt. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln.Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptowerten sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die dir entstehen. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige fachliche Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.