Was ist KYC (Know Your Customer)?
Startseite
Artikel
Was ist KYC (Know Your Customer)?

Was ist KYC (Know Your Customer)?

Anfänger
Veröffentlicht Aug 19, 2021Aktualisiert Nov 16, 2022
5m

TL;DR

Bei KYC-Pr√ľfungen m√ľssen Finanzdienstleister ihre Kunden identifizieren und verifizieren. Dies geschieht im Rahmen ihrer Bem√ľhungen um die Einhaltung der Vorschriften zur Bek√§mpfung von Geldw√§sche und Terrorismusfinanzierung (AML/CFT), um Finanzkriminalit√§t zu bek√§mpfen und die Sorgfaltspflicht gegen√ľber Kunden sicherzustellen.

KYC bek√§mpft proaktiv kriminelle Aktivit√§ten durch die Erfassung und √úberpr√ľfung von Kundeninformationen. Diese Pr√ľfungen verbessern das Vertrauen in die Branche und helfen Finanzdienstleistern, ihre Risiken zu managen. KYC ist bei Kryptob√∂rsen allt√§glich geworden. Einige Kritiker sagen jedoch, dass dadurch die Anonymit√§t und Dezentralisierung, f√ľr die Kryptow√§hrungen bekannt sind, verloren gehen.


Einf√ľhrung

KYC ist eine allgemeine regulatorische Anforderung, zu deren Erf√ľllung Finanzdienstleister verpflichtet sind. Diese Pr√ľfungen bek√§mpfen vor allem die Finanzierung von und die Geldw√§sche aus illegalen Aktivit√§ten. KYC ist eine wichtige Ma√ünahme bei der Bek√§mpfung von Geldw√§schebestimmungen, was sie zu einem wichtigen Sicherheitsschutz speziell f√ľr Kryptow√§hrungen macht. Finanzinstitute und Dienstleistungsanbieter wie Binance m√ľssen vermehrt robuste KYC-Verfahren einf√ľhren, um Kunden und deren Verm√∂gen zu sch√ľtzen.


Was ist KYC?

Wenn du ein Konto bei einer Kryptob√∂rse er√∂ffnet habst, ist es wahrscheinlich, dass du eine¬†KYC-Pr√ľfung abschlie√üen musst. KYC verlangt von Finanzdienstleistern, Informationen zur √úberpr√ľfung der Identit√§t ihrer Kunden zu sammeln. Dies kann beispielsweise durch offizielle Identifikationsdokumente oder Kontoausz√ľge erfolgen. √Ąhnlich wie¬†AML-Vorschriften helfen KYC-Richtlinien bei der Bek√§mpfung von Geldw√§sche, Terrorismusfinanzierung, Betrug und dem illegalen Transfer von Geldern.
KYC ist in der Regel ein proaktiver Ansatz anstatt ein reaktiver. Die meisten Finanzdienstleister nehmen im Rahmen der Aufnahme von Neukunden deren Daten auf, bevor sie finanzielle Transaktionen vornehmen können. In einigen Fällen können Konten ohne KYC erstellt werden, diese sind aber auf ihre Funktion beschränkt. Binance, zum Beispiel, erlaubt Nutzern, ein Konto zu eröffnen, schränkt aber den Handel ein, bis der KYC-Prozess abgeschlossen ist.

Wenn du den KYC-Prozess abschließt, wirst du möglicherweise aufgefordert, Folgendes anzugeben:

  • von der Regierung ausgestelltes Ausweisdokument

  • F√ľhrerschein

  • Reisepass

Neben der √úberpr√ľfung der Identit√§t eines Kunden ist es auch wichtig, seinen Standort und seine Adresse zu best√§tigen. Deine Ausweispapiere enthalten grundlegende Informationen wie deinen Namen und dein Geburtsdatum, aber es werden noch weitere Informationen ben√∂tigt, um beispielsweise deinen steuerlichen Wohnsitz zu ermitteln. Du musst wahrscheinlich mehr als eine Phase des KYC abschlie√üen. Finanzdienstleister m√ľssen die Identit√§t ihrer Kunden h√§ufig in regelm√§√üigen Abst√§nden erneut √ľberpr√ľfen.


Wer regelt die Einhaltung der KYC-Vorschriften?

Die KYC-Vorschriften sind von Land zu Land unterschiedlich, aber es gibt eine internationale Zusammenarbeit in Bezug auf die erforderlichen Basisinformationen. In den USA wurden mit dem Bank Secrecy Act und dem Patriot Act von 2001 die meisten der heutigen AML- und KYC-Verfahren eingef√ľhrt. Die EU und die L√§nder des asiatisch-pazifischen Raums haben ihre eigenen Vorschriften entwickelt, aber es gibt viele √úberschneidungen mit den USA. Die EU Anti-Money Laundering Directive (AMLD)- und PSD2-Vorschriften stellen den Hauptrahmen f√ľr EU-L√§nder dar. Auf globaler Ebene koordiniert die Financial Action Task Force (FATF) die multinationale Zusammenarbeit unter regulatorischen Bedingungen.


Warum brauchen wir KYC in der Kryptowirtschaft?

Aufgrund des pseudonymen Charakters von Kryptow√§hrungen werden diese h√§ufig zum Waschen illegaler Gelder und zur Steuerhinterziehung verwendet. Die Verbesserung der Regulierung von Kryptow√§hrungen verbessert ihren Ruf und stellt sicher, dass Steuern dort bezahlt werden, wo sie f√§llig sind. Es gibt drei Hauptgr√ľnde, warum KYC-Kontrollen in der Kryptow√§hrungsbranche erforderlich sind:

1. Blockchain-Transaktionen sind unumkehrbar. Es gibt keinen Verwalter, der bei Fehlern helfen kann, was bedeutet, dass Gelder gestohlen oder verschoben werden k√∂nnen, ohne dass man sie zur√ľckerh√§lt.

2. Kryptowährungen sind relativ anonym (pseudonym). Du musst keine persönlichen Daten angeben, um eine Krypto-Wallet abzulegen.

3. Die Regulierung ist nach wie in vielen Ländern ziemlich unklar, gerade wenn es um Steuern und die Rechtmäßigkeit von Kryptowährungen geht.

Obwohl KYC den Zeitaufwand f√ľr die Einrichtung eines Kontos erh√∂ht, hat es klare Vorteile. Der durchschnittliche Kunde wird sie nicht unbedingt sehen k√∂nnen, aber KYC hat einen erheblichen Einfluss auf die Sicherheit deiner Gelder und die Bek√§mpfung von Kriminalit√§t.


Was sind die Vorteile von KYC?

Die Vorteile von KYC sind nicht alle offensichtlich. Es dient jedoch nicht nur der Betrugsbekämpfung, sondern kann das Finanzsystem als Ganzes verbessern:

1. Die Kreditgeber k√∂nnen ihr Risiko leichter einsch√§tzen, indem sie die Identit√§t und die finanzielle Vergangenheit eines Kunden feststellen. Dieser Prozess f√ľhrt zu einer verantwortungsvolleren Kreditvergabe und einem besseren Risikomanagement.

2. Es bekämpft Identitätsdiebstahl und andere Arten von Finanzbetrug.

3. Es reduziert das Risiko von Geldwäsche, das anfänglich als proaktive Maßnahme eintritt.

4. Es verbessert das Vertrauen, die Sicherheit und die Verantwortlichkeit von Finanzdienstleistern. Dieser Ruf wirkt sich auf die gesamte Finanzbranche aus und kann Investitionen fördern.

 

KYC und Dezentralisierung

Kryptow√§hrungen haben sich von Anfang an auf¬†Dezentralisierung und die Freiheit von Zwischenh√§ndlern konzentriert. Wie bereits erw√§hnt, kann jeder eine Wallet erstellen und¬†Kryptow√§hrungen besitzen, ohne Angaben zu seiner Person machen zu m√ľssen. Doch genau aus diesen Gr√ľnden sind Kryptow√§hrungen zu einer beliebten Methode der Geldw√§sche geworden.

Regierungen und Regulierungsbeh√∂rden fordern in der Regel von Tauschb√∂rsen, dass sie KYC-Pr√ľfungen f√ľr ihre Kunden durchf√ľhren. Zwar ist die obligatorische KYC-Implementierung f√ľr Krypto-Wallets sehr schwierig, aber Dienstleistungen, die Fiat in Kryptow√§hrung umtauschen, sind besser daf√ľr geeignet. Einige Anleger sind spekulativ an Kryptow√§hrungen interessiert, andere sch√§tzen eher aktiv deren Kernwerte und Nutzen.


Argumente gegen KYC

KYC hat seine offensichtlichen Vorteile, ist aber bei einigen Kritikern immer noch umstritten. Argumente gegen KYC sind in der Krypto-Welt aufgrund ihrer Geschichte und des Hintergrunds häufig zu finden. Die meiste Kritik kommt aus dem Bereich des Datenschutzes und der Kosten:

1. Es fallen zus√§tzliche Kosten f√ľr die Durchf√ľhrung von KYC-Pr√ľfungen an, die h√§ufig √ľber Geb√ľhren an den Kunden weitergegeben werden.

2. Einige Personen verf√ľgen nicht √ľber die f√ľr die KYC-Pr√ľfung erforderlichen Unterlagen oder haben vielleicht keinen festen Wohnsitz. Dies erschwert ihnen den Zugang zu bestimmten Finanzdienstleistungen.

3. Unverantwortlichen Finanzdienstleistern kann es an Datensicherheit mangeln, und Hacks k√∂nnen zum Diebstahl Ihrer privaten Daten f√ľhren.

4. Einige argumentieren, dass dies gegen die Dezentralisierung von Kryptowährungen verstößt.


Zusammenfassung

KYC-Prozesse sind ein Industriestandard f√ľr Finanzdienstleistungen und Krypto-B√∂rsen. Dies ist eine der wichtigsten Aufgaben im Kampf gegen Geldw√§sche und andere Straftaten. KYC-√úberpr√ľfungen k√∂nnen als l√§stig empfunden werden, aber sie bieten ein hohes Ma√ü an Sicherheit. Als Teil umfassenderer AML-Ma√ünahmen erm√∂glicht dir KYC den Handel mit Kryptow√§hrungen an B√∂rsen wie Binance mit mehr Vertrauen und Sicherheit.