Zehn Tipps f√ľr die sichere Verwendung einer Hardware-Wallet
Startseite
Artikel
Zehn Tipps f√ľr die sichere Verwendung einer Hardware-Wallet

Zehn Tipps f√ľr die sichere Verwendung einer Hardware-Wallet

Anfänger
Veröffentlicht Jun 13, 2023Aktualisiert Nov 8, 2023
10m

TL;DR

  • Eine Hardware-Wallet ist ein physisches Ger√§t, mit dem du deine privaten Schl√ľssel offline aufbewahren und sie so vor Online-Bedrohungen sch√ľtzen kannst.¬†

  • Hardware-Wallets bieten mehrere Vorteile zum Schutz und zur sicheren Aufbewahrung von Kryptow√§hrungen.

  • Obwohl Hardware-Wallets eine der sichersten M√∂glichkeiten zum Speichern deiner Kryptow√§hrungen sind, bergen sie auch einige potenzielle Risiken. Schau dir unsere Tipps f√ľr den sicheren Umgang mit einer Hardware-Wallet an.

Was ist eine Hardware-Wallet?

Eine Hardware-Wallet ist ein physisches Ger√§t, das speziell daf√ľr entwickelt wurde, die privaten Schl√ľssel von Kryptow√§hrungen offline aufzubewahren. Private Schl√ľssel werden zum Signieren von Transaktionen verwendet. Wer Zugriff auf die privaten Schl√ľssel, hat somit auch Zugriff auf die Kryptow√§hrungen.

Hardware-Wallets sch√ľtzen private Schl√ľssel vor digitalen Bedrohungen wie Malware oder Hackern, indem sie sicherstellen, dass die Schl√ľssel das Ger√§t niemals verlassen, wenn sie zum internen Signieren von Transaktionen verwendet werden. Dies macht sie zu einer der sicherersten Methoden zur Aufbewahrung von Kryptow√§hrungen.

Im Gegensatz dazu werden Software-Wallets auf Ger√§ten wie Computern oder Smartphones installiert. Sie sind daher leichter zug√§nglich, aber auch anf√§lliger f√ľr Online-Angriffe.

Wie funktioniert eine Hardware-Wallet? 

Da Hardware-Wallets immer offline bleiben, m√ľssen sie zusammen mit einem anderen Ger√§t verwendet werden, das mit dem Internet verbunden ist. Hardware-Wallets sind in der Regel so konzipiert, dass sie an PCs oder Smartphones angeschlossen werden k√∂nnen, ohne dass der private Schl√ľssel preisgegeben wird¬†‚Äď selbst an Ger√§te, die mit Malware infiziert wurden. Von dort aus interagieren sie mit einer Software, die es dem Nutzer erm√∂glicht, seinen Kontostand einzusehen und Transaktionen durchzuf√ľhren.¬†

Sobald der Nutzer eine Transaktion initiiert hat, sendet er sie an die Hardware-Wallet (Schritt¬†1 in der Abbildung unten). Beachte, dass die Transaktion noch unvollst√§ndig ist: Sie muss mit dem privaten Schl√ľssel im Ger√§t signiert werden. Der Nutzer best√§tigt, dass der Betrag und die Adresse korrekt sind, wenn er auf dem Ger√§t dazu aufgefordert wird. Die Transaktion wird dann signiert und an die Software zur√ľckgesendet (2), die sie an das Netzwerk der Kryptow√§hrung sendet (3).

Schritt-f√ľr-Schritt-Anleitung zur Verwendung einer Hardware-Wallet¬†

Die Verwendung einer Hardware-Wallet erfordert einige wichtige Schritte. Während die Einzelheiten zwischen verschiedenen Modellen und Herstellern variieren können, ist der allgemeine Prozess wie folgt:

Einrichtung

Kauf dir eine Hardware-Wallet von einem seriösen Anbieter

Kaufe Hardware-Wallets nur von seriösen Quellen, um manipulierte Geräte zu vermeiden. Es ist wichtig, sie direkt auf der offiziellen Website der Marke deiner Wahl zu kaufen und sicherzustellen, dass die Wallet bei Erhalt versiegelt ist.

Initialisiere die Wallet 

Verbinde die Hardware-Wallet mit deinem Computer oder Smartphone. Dies erfordert normalerweise das Herunterladen einer bestimmten App oder Software f√ľr die Schnittstelle mit dem Ger√§t.

Erstelle eine neue Wallet

Das Ger√§t f√ľhrt dich durch die Einrichtung einer neuen Wallet, einschlie√ülich der Generierung eines neuen Satzes privater Schl√ľssel.

Sicherung

Schreib die Wiederherstellungsphrase auf

W√§hrend der Einrichtung zeigt die Wallet eine Wiederherstellungsphrase an (normalerweise 12‚Äď24¬†W√∂rter aus der BIP39-Wortliste). Notiere diese und bewahre sie offline an einem sicheren Ort auf. Mit dieser Wiederherstellungsphrase kannst du deine Wallet wiederherstellen, wenn das Ger√§t verloren geht, gestohlen oder besch√§digt wird.

Lies weiter, um den Unterschied zwischen einer Wiederherstellungsphrase und einem privaten Schl√ľssel zu verstehen.¬†

Sicherheit

Leg eine PIN fest

Bei den meisten Hardware-Wallets kannst du f√ľr zus√§tzliche Sicherheit eine PIN festlegen. Diese PIN wird zur Autorisierung von Transaktionen ben√∂tigt.

Empfangen von Kryptowährungen

Finde deine Adresse

Verwende die App oder Software der Wallet, um deine √∂ffentliche Adresse f√ľr die Kryptow√§hrung zu finden, die du empfangen m√∂chtest.

Teile deine Adresse 

Gib diese Adresse an die Person oder Kryptobörse weiter, die dir die Kryptowährung sendet. Sie wird dann die Kryptowährung an diese Adresse senden.

Senden von Kryptowährung

Erstelle eine Transaktion 

Verwende die App oder Software der Wallet, um eine neue Transaktion zu erstellen. Gib die Adresse des Empfängers und den Betrag der Kryptowährung ein, die du senden möchtest.

Signiere die Transaktion

Die Hardware-Wallet signiert die Transaktion mit deinen privaten Schl√ľsseln. Dies geschieht innerhalb des Ger√§ts, sodass die Schl√ľssel niemals die Wallet verlassen.

√úbermittle die Transaktion

Nachdem du die Transaktion signiert hast, sendet die Software der Wallet sie an den Rest des Netzwerks.

Unterschiede zwischen einem privaten Schl√ľssel und einer Wiederherstellungsphrase

Private Schl√ľssel und Wiederherstellungsphrasen dienen dazu, den Zugriff auf deine Kryptow√§hrungen zu kontrollieren. Sie repr√§sentieren jedoch zwei unterschiedliche Formate und Anwendungsf√§lle.

Privater Schl√ľssel

Ein privater Schl√ľssel ist eine geheime Zahl¬†‚Äď √ľblicherweise im Hexadezimalformat¬†‚Äď, die das Ausgeben von Bitcoin oder anderen Kryptow√§hrungen erm√∂glicht. Er ist ein wichtiger Teil der Kryptografiesysteme, auf denen Kryptow√§hrungen basieren. Er wird zum Signieren von Transaktionen verwendet und liefert den mathematischen Beweis, dass sie vom Eigent√ľmer der Wallet stammen.

Wiederherstellungsphrase 

Eine Wiederherstellungsphrase, Seed-Phrase oder Backup-Phrase ist eine Liste von W√∂rtern, die alle Informationen speichern, die zur Wiederherstellung einer Krypto-Wallet erforderlich sind. Diese Phrase stellt den/die privaten Schl√ľssel in einem f√ľr Menschen lesbaren Format dar.¬†

Sie dient als Sicherung, um den Zugriff auf deine Kryptowährungen wiederherzustellen, wenn du den Zugriff auf deine Wallet oder dein Gerät verloren oder deine PIN oder dein Passwort vergessen hast.

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass der private Schl√ľssel das rohe, nicht f√ľr Menschen lesbare Format ist, das intern in der Wallet und zum Signieren von Transaktionen verwendet wird. Die Wiederherstellungsphrase ist ein benutzerfreundliches Format, das zur Sicherung und Wiederherstellung verwendet wird. Die Wiederherstellungsphrase l√§sst sich normalerweise einfacher aufschreiben und sicherer aufbewahren als ein roher privater Schl√ľssel.

Verl√§sst der private Schl√ľssel jemals die Hardware-Wallet?¬†

Eines der grundlegenden Sicherheitsprinzipien einer Hardware-Wallet besteht darin, dass die privaten Schl√ľssel das Ger√§t niemals verlassen.¬†

Nutzer erstellen eine Transaktion auf ihrem Computer oder Smartphone und diese Transaktionsdaten werden an die Hardware-Wallet gesendet, die die Transaktion intern mit dem privaten Schl√ľssel signiert. Die signierte Transaktion wird dann an den Computer oder das Smartphone zur√ľckgesendet. Zu keinem Zeitpunkt w√§hrend dieses Vorgangs wird der private Schl√ľssel offengelegt oder aus dem Ger√§t √ľbertragen.

Es gibt jedoch Vorschl√§ge von Hardware-Wallet-Herstellern, Wiederherstellungsoptionen hinzuzuf√ľgen, die im Wesentlichen eine Rekonstruktion der privaten Schl√ľssel au√üerhalb der Hardware-Wallet erm√∂glichen w√ľrden, was umstritten ist.

Zehn Tipps f√ľr die sichere Verwendung von Hardware-Wallets

Angesichts der Vorteile und Risiken von Hardware-Wallets solltest du bei der Verwendung von Hardware-Wallets die folgenden zehn Tipps beachten, um die Sicherheit zu maximieren. 

1. Kauf eine Hardware-Wallet von einer vertrauensw√ľrdigen Quelle

Kauf deine Hardware-Wallet immer direkt beim Hersteller oder einem vertrauensw√ľrdigen H√§ndler, um manipulierte Ger√§te zu vermeiden.

2. Aktualisiere auf die neueste Firmware 

Halte die Firmware deiner Wallet immer auf dem neuesten Stand. Hersteller veröffentlichen häufig Updates, um die Sicherheit und Funktionalität zu verbessern.

3. Gib niemals deine Wiederherstellungsphrase weiter 

Deine Wiederherstellungsphrase ist genauso wichtig wie dein privater Schl√ľssel. Wenn jemand anderes sie bekommt, kann er die Kontrolle √ľber deine Kryptow√§hrungen √ľbernehmen. Gib sie niemals weiter und sei vorsichtig, wenn jemand danach fragt.

4. Bewahre deine Wiederherstellungsphrase sicher und offline auf

Bewahre deine Wiederherstellungsphrase offline an einem sicheren Ort auf. Speichere sie nicht digital oder online, wo sie anf√§llig f√ľr Hackerangriffe sein k√∂nnte.

5. Verwende eine sichere PIN 

Leg eine sichere PIN fest, um dein Ger√§t vor unbefugter Nutzung zu sch√ľtzen. Verwende keine leicht zu erratende PIN wie ‚Äě1234‚Äú oder ‚Äě0000‚Äú.

6. √úberpr√ľfe die Adressen immer gr√ľndlich

Bestätige beim Senden von Kryptowährungen immer erneut die Adresse des Empfängers. Malware kann in deine Zwischenablage kopierte Adressen ändern.

7. √úberpr√ľfe die Transaktionen auf dem Ger√§t

√úberpr√ľfe vor der Best√§tigung immer die Transaktionsdetails auf dem Bildschirm deiner Hardware-Wallet, nicht nur auf dem Bildschirm deines Computers oder Smartphones.

8. Bewahre deine Wallet sicher auf

Behandle deine Hardware-Wallet wie wertvollen Schmuck oder große Bargeldbeträge. Bewahre sie an einem sicheren Ort auf, wenn du sie nicht verwendest.

9. Erwäge die Verwendung einer Passphrase 

F√ľr zus√§tzliche Sicherheit kannst du bei einigen Wallets zus√§tzlich zur PIN eine Passphrase hinzuf√ľgen. Dadurch entsteht effektiv eine versteckte Wallet. Wenn du jedoch die Passphrase vergisst, gibt es keine M√∂glichkeit, sie wiederherzustellen. Verwende diese Funktion daher mit Vorsicht.

10. Verwende vertrauensw√ľrdige Computer¬†

Versuche, deine Hardware-Wallet nur mit Computern zu verbinden, denen du vertraust und die √ľber gute Sicherheitsma√ünahmen verf√ľgen. Du solltest es vermeiden, deine Hardware-Wallet nur aus Bequemlichkeit an Ger√§te anzuschlie√üen.¬†

Vorteile und Risiken von Hardware-Wallets 

Hardware-Wallets bieten mehrere Vorteile, insbesondere im Hinblick auf den Schutz und die sichere Aufbewahrung von Kryptowährungen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

Sicherheit 

Hardware-Wallets sind mit strengen Sicherheitsma√ünahmen ausgestattet. Sie bewahren deine privaten Schl√ľssel offline auf und sch√ľtzen sie so vor Online-Angriffen wie Phishing, Malware und Hackern.

Isolierung privater Schl√ľssel

Die privaten Schl√ľssel verlassen niemals das Ger√§t und alle Transaktionen werden innerhalb des Ger√§ts signiert, wodurch deine privaten Schl√ľssel zus√§tzlich vor Offenlegung gesch√ľtzt werden.

Sicherung und Wiederherstellung

Hardware-Wallets generieren w√§hrend der Einrichtung eine Wiederherstellungsphrase (auch Seed-Phrase genannt). Damit kannst du √ľber ein neues Ger√§t auf deine Kryptow√§hrungen zugreifen, wenn dein Originalger√§t verloren geht, gestohlen oder besch√§digt wird.

Haltbarkeit und Tragbarkeit 

Sie sind so konzipiert, dass sie robuster und langlebiger sind als ein St√ľck Papier, auf dem man private Schl√ľssel oder Wiederherstellungsphrasen notiert. Bei den meisten Hardware-Wallets handelt es sich um kleine Ger√§te, die in der Gr√∂√üe einem USB-Stick √§hneln und daher leicht zu transportieren sind.

Kontrolle √ľber deine Kryptow√§hrungen¬†

Mit einer Hardware-Wallet hast du die vollst√§ndige Kontrolle √ľber deine Kryptow√§hrungen. Daher das Sprichwort in der Krypto-Community: ‚ÄěNicht deine Schl√ľssel, nicht deine Coins.‚Äú Mit einer Hardware-Wallet verf√ľgst du √ľber deine eigenen privaten Schl√ľssel, was bedeutet, dass du dir keine Sorgen √ľber die Risiken der Verwahrstelle machen musst.¬†

Obwohl Hardware-Wallets eine der sichersten Möglichkeiten zur Aufbewahrung deiner Kryptowährungen sind, bergen sie auch potenzielle Risiken. Zu den mit der Verwendung einer Hardware-Wallet verbundenen Risiken gehören die folgenden:

Physischer Diebstahl oder Verlust

Da es sich bei einer Hardware-Wallet um einen physischen Gegenstand handelt, kann sie gestohlen werden oder verloren gehen. Wenn jemand deine PIN kennt oder sie erraten kann, könnte er möglicherweise auf deine Kryptowährungen zugreifen.

Angriff in der Lieferkette 

Wenn du eine Wallet von einer unzuverl√§ssigen Quelle kaufst, kann es sein, dass sie manipuliert wurde, bevor sie dich erreicht. Kaufe immer direkt beim Hersteller oder einem vertrauensw√ľrdigen H√§ndler.

Phishing-Angriffe

Ein Phishing-Angriff könnte dich dazu verleiten, deine PIN oder Wiederherstellungsphrase in einen kompromittierten Computer einzugeben, wodurch diese wichtigen Informationen möglicherweise an Hacker weitergegeben werden.

Nicht ordnungsgemäße Sicherung

Wenn du deine Hardware-Wallet verlierst und deine Wiederherstellungsphrase nicht ordnungsgemäß gesichert hast, könntest du den Zugriff auf deine Kryptowährungen verlieren.

Vergessen von PIN oder Wiederherstellungsphrase

Wenn du deine PIN vergisst oder deine Wiederherstellungsphrase verlierst, kann der Zugriff auf deine Wallet dauerhaft gesperrt werden.

Beschädigung

Das Ger√§t kann durch Wasser, Feuer oder einfach durch Abnutzung besch√§digt werden. Wenn das Ger√§t besch√§digt ist und du deine Wiederherstellungsphrase nicht gesichert hast, k√∂nntest du den Zugriff auf deine Kryptow√§hrungen verlieren. Wenn du jedoch eine Sicherungskopie deiner Wiederherstellungsphrase aufbewahrt hast, kannst du √ľber ein neues Ger√§t wieder darauf zugreifen.¬†

Firmware-Schwachstellen

Auch wenn dies selten vorkommt, k√∂nnten Schwachstellen in der Firmware der Wallet m√∂glicherweise ausgenutzt werden, um Zugriff auf deine privaten Schl√ľssel zu erhalten. Halte die Firmware deiner Wallet immer auf dem neuesten Stand und kaufe Hardware-Wallets, die gr√ľndlich getestet und von Experten √ľberpr√ľft wurden.

Adressverifizierung

Wenn du die Adresse auf dem Bildschirm des Ger√§ts w√§hrend einer Transaktion nicht sorgf√§ltig √ľberpr√ľfst, k√∂nnte Malware auf deinem Computer dich dazu verleiten, Kryptow√§hrungen an die falsche Adresse zu senden.

Jedes dieser Risiken kann durch sorgf√§ltige Vorgehensweisen wie ordnungsgem√§√üe Sicherung, sorgf√§ltige √úberpr√ľfung von Adressen, Kauf bei vertrauensw√ľrdigen Quellen und Aufrechterhaltung einer guten physischen Sicherheit des Ger√§ts gemindert werden.

Abschießende Gedanken 

Hardware-Wallets bieten ein starkes Gleichgewicht zwischen hoher Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit f√ľr die Verwaltung von Kryptow√§hrungen. Sie bieten eine hochsichere Umgebung, um deine digitalen Verm√∂genswerte offline aufzubewahren, und erm√∂glichen sichere Transaktionen, selbst wenn eine Verbindung zu einem kompromittierten Computer besteht. Allerdings sind sie, wie alle Sicherheitsl√∂sungen, nicht v√∂llig narrensicher und erfordern einen sorgf√§ltigen Umgang durch den Nutzer.

Man sollte immer daran denken, dass private Schl√ľssel oder Wiederherstellungsphrasen niemals weitergegeben werden d√ľrfen. Sie sollten offline an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Der Kauf bei seri√∂sen Quellen, die Festlegung sicherer PINs, die regelm√§√üige Aktualisierung der Wallet-Firmware und die sorgf√§ltige √úberpr√ľfung der Transaktionsinformationen sind ebenfalls wichtige Schritte, um die Sicherheit deiner Verm√∂genswerte zu gew√§hrleisten.

Hardware-Wallets sind in der Tat ein Eckpfeiler der Kryptowährungssicherheit, aber die letztendliche Verantwortung liegt beim Nutzer, der sich aller potenziellen Risiken und Verluste bewusst sein muss. Durch das Verständnis der Technologie und die Einhaltung bewährter Verfahren können diese Risiken erheblich minimiert werden.

Weitere Lekt√ľre:¬†

Was ist eine Krypto-Wallet?

Was ist eine Hardware-Wallet (und warum du eine verwenden solltest)?

Custodial- vs. Non-Custodial-Wallets: Was ist der Unterschied?

Wie du deine Kryptowährungen sicherst

Was ist ein Air-Gap-Wallet?

Haftungsausschluss und Risikohinweis: Dieser Inhalt wird dir zu allgemeinen Informations- und Bildungszwecken pr√§sentiert, ohne jegliche Zusicherung oder Garantie. Er ist weder als finanzielle, rechtliche oder sonstige professionelle Beratung noch als Empfehlung f√ľr den Kauf bestimmter Produkte oder Dienstleistungen zu verstehen. Du solltest dich von einem qualifizierten professionellen Berater beraten lassen. Wenn der Artikel von einer Drittpartei verfasst wurde, beachte bitte, dass die zum Ausdruck gebrachten Ansichten diejenigen der Drittpartei sind und nicht unbedingt die der Binance Academy widerspiegeln. Bitte lies hier unseren vollst√§ndigen Haftungsausschluss f√ľr weiterf√ľhrende Informationen. Die Preise von Kryptow√§hrungen sind volatil. Der Wert deiner Anlage kann steigen oder fallen, und es kann sein, dass du den investierten Betrag nicht zur√ľckerh√§ltst. Die Verantwortung f√ľr deine Anlageentscheidungen liegt allein bei dir. Die Binance Academy haftet nicht f√ľr etwaige Verluste, die du erleidest. Die hier bereitgestellten Informationen stellen keine finanzielle, rechtliche oder sonstige Beratung dar. Weitere Informationen findest du in unseren Nutzungsbedingungen und unserem Risikohinweis.