Was ist Polkadot (DOT)?
Was ist Polkadot (DOT)?
HomeArtikel

Was ist Polkadot (DOT)?

Anfänger
1mo ago
5m

TL;DR

Polkadot positioniert sich als das Blockchain-Protokoll der nächsten Generation, das in der Lage ist, mehrere spezialisierte Chains zu einem universellen Netzwerk zu verbinden. Mit einem starken Fokus auf den Aufbau der Infrastruktur für Web 3.0 – und gegründet von der Web3 Foundation – zielt Polkadot darauf ab, Internet-Monopole zu verhindern und einzelnen Nutzern mehr Freiheiten zu geben. 


Einführung

Das Konzept einer Blockchain gibt es schon seit der Einführung von Bitcoin. Obwohl sie als bahnbrechende Technologie bezeichnet wird, gibt es auch gewisse Nachteile zu beachten. Einzelne Blockchains sind nicht in der Lage, mit anderen zu kommunizieren. Die Einführung von Interoperabilität zwischen verschiedenen Chains könnte zum Austausch von Daten und letztlich zu leistungsfähigeren Anwendungen und Diensten führen.

Entwickler haben in der Vergangenheit versucht, Blockchains zu "überbrücken". Auf diese Weise kann Chain A mit Chain B arbeiten und umgekehrt. Allerdings bleibt die Verbindung vieler (denken Sie an Hunderte oder Tausende) Blockchains zur gleichen Zeit ein drängendes Problem. Das Team von Polkadot, und damit auch die Web3 Foundation, ist zuversichtlich, dass in den kommenden Jahren eine elegante Lösung geschaffen werden kann.


Was ist Polkadot?

Beschrieben als ein "Open-Source-Protokoll für jedermann", behauptet Polkadot, der nächste Schritt in der Entwicklung der Blockchain-Technologie zu sein. Es ist ein Konzept, das ursprünglich von Dr. Gavin Wood, Mitbegründer von Ethereum, erdacht wurde. Das Team will sich dabei auf Sicherheit, Skalierbarkeit und Innovation konzentrieren. Dazu muss die nötige Infrastruktur geschaffen werden, um nicht nur neue Ideen und Konzepte zu unterstützen, sondern auch sicherzustellen, dass eine angemessene Interoperabilität erreicht werden kann.
Eine einzelne Blockchain im Polkadot-Ökosystem wird als Para-Chain (parallele Blockchain) bezeichnet, während die Main-Chain als Relay-Chain bezeichnet wird. Die Idee ist, dass Para-Chains und die Relay Chain jederzeit problemlos Informationen austauschen können. Man könnte sich Para-Chains so ähnlich wie einzelne Shards in der geplanten Implementierung von ETH 2.0 vorstellen.

Jeder Entwickler, jedes Unternehmen oder jede Einzelperson kann seine/ihre eigene Para-Chain über Substrate erstellen, ein Framework für die Erstellung von Kryptowährungen und dezentralen Systemen. Sobald die benutzerdefinierte Chain mit dem Polkadot-Netzwerk verbunden ist, wird sie mit allen anderen Para-Chains im Netzwerk interoperabel. 

Die Entwicklung von Cross-Blockchain-Anwendungen, -Produkten und -Dienstleistungen sollte mit diesem Design viel einfacher werden. Blockchain-übergreifende Übertragungen von Daten oder Vermögenswerten waren bisher nicht in großem Umfang möglich.

Die Sicherung und Validierung der Daten über diese verschiedenen Para-Chains erfolgt durch Netzwerk-Validatoren, wobei ein kleiner Satz dieser Validatoren mehrere Para-Chains sichern kann. Diese Validatoren stellen auch sicher, dass Transaktionen über mehrere Para-Chains verteilt werden können, um die Skalierbarkeit zu verbessern.


Die Vorteile von Polkadot

Es kann viele Gründe für Entwickler geben, das Polkadot-Ökosystem zu erkunden. Aufgrund der begrenzten Natur aktueller Blockchains ist es offensichtlich, dass es ein paar Kernprobleme zu lösen gilt: Skalierung, Anpassung, Interoperabilität, Governance und Erweiterbarkeit.

Was die Skalierung betrifft, so erfüllt Polkadot viele Kriterien. Es handelt sich um ein Multichain-Netzwerk, das es ermöglicht, Überweisungen parallel über verschiedene individuelle Chains zu verarbeiten. Dies beseitigt eines der größten Hindernisse, die heute mit der Blockchain-Technologie assoziiert werden. Die parallele Verarbeitung ist eine bedeutende Verbesserung und kann den Weg für eine breitere globale Blockchain-Akzeptanz ebnen.

Diejenigen, die nach Anpassungsmöglichkeiten suchen, können auf einige andere Funktionen von Polkadot zurückgreifen. Derzeit gibt es nicht "eine Blockchain-Infrastruktur, die für alle gilt". Jedes Projekt hat seine individuellen Bedürfnisse und Anforderungen, und Polkadot ermöglicht es jeder einzelnen Chain, ihr Design für diese spezifische Funktionalität zu optimieren. Mit Hilfe von Substrate können Entwickler ihre individuellen Chains effizient an die Bedürfnisse des Projekts anpassen.

Was die Interoperabilität betrifft, so ist der nahtlose Austausch von Daten zwischen Projekten und Anwendungen ein wichtiger Faktor. Es bleibt zwar abzuwarten, welche Art von Produkten und Diensten dies hervorbringen wird, aber es gibt viele mögliche Anwendungsfälle. Es kann ein völlig neues Finanz-Ökosystem entstehen, bei dem jede einzelne Para-Chain für jeweils einen bestimmten Aspekt verwendet wird.

Jede Gemeinschaft, die mit einer bestimmten Para-Chain assoziiert ist, wird in der Lage sein, ihr Netzwerk so zu verwalten, wie sie es für richtig hält. Darüber hinaus sind alle Gemeinschaften entscheidend für die zukünftige Verwaltung von Polkadot insgesamt. Das Sammeln von Feedback aus der Gemeinschaft kann wertvolle Erkenntnisse liefern, die die Projekte im Laufe der Zeit weiterentwickeln.

Außerdem ist es mit Polkadot sehr einfach, einzelne Para-Chains zu aktualisieren. Es besteht keine Notwendigkeit für Hard Forks, da dies Gemeinschaften zersplittern kann. Stattdessen kann die native Chain reibungslos aktualisert werden.  

Das DOT-Token erklärt

Ähnlich wie die meisten anderen Blockchain-Infrastrukturprojekte hat Polkadot sein eigenes natives Token. Bekannt als DOT, dient es als Netzwerk-Token, so wie ETH das Token für Ethereum und BTC das Token von Bitcoin ist.

Es gibt mehrere Anwendungsfälle für dieses Token. Zuallererst gewährt es Token-Inhabern Governance-Rechte für die gesamte Polkadot-Plattform. Dazu gehören die Festlegung von Netzwerkgebühren, die Abstimmung über allgemeine Netzwerk-Upgrades und die Einrichtung oder Entfernung von Para-Chains.

DOT ist auch so konzipiert, dass es den Netzwerk-Konsens durch Staking erleichtert. Ähnlich wie bei anderen Netzwerken, die Staking verwenden, sind alle DOT-Inhaber dazu angehalten, sich jederzeit an die Regeln zu halten. Wie kommt das? Nun, wenn sie es nicht tun, könnten sie ihren Stake-Einsatz verlieren.

Die dritte Option ist die Verwendung von DOT für das sogenannte "Bonding". Dies ist erforderlich, wenn neue Para-Chains zum Polkadot-Ökosystem hinzugefügt werden. Während einer Bindungsdauer sind die gebundenen DOT gesperrt. SIe werden freigegeben, sobald die Bindungsdauer beendet ist und die Para-Chain aus dem Ökosystem entfernt wird.


Staking und Bonding auf Polkadot

Der Ansatz von Polkadot zur Interoperabilität geht weit über den Austausch von Daten und Assets hinaus. Es ist auch ein Weg, um neue Konzepte einzuführen, wie z. B. Anreize für ehrliches Token-Staking und Token-Bonding.

Das Staking von Token in einem Blockchain-Netzwerk ist kein neues Konzept. Bekannt als Proof of Stake (PoS), funktioniert dieses Konsensmodell, indem es Benutzer für das Staking von Coins im Netzwerk belohnt. Mit Polkadot werden ehrliche Staker belohnt, während unehrliche Akteure ihren gesamten Einsatz im Staking verlieren können.

Wie wir bereits erwähnt haben, wird jede neue Para-Chain durch das Bonding von DOT-Tokens hinzugefügt. Bonding bezieht sich auf die Bindung von Token an das Netzwerk für eine bestimmte Zeitspanne. Chains, die nicht nützlich sind oder Projekte, die nicht mehr gewartet werden, werden entfernt und ihre gebundenen Token zurückgegeben.


Fazit

Auf dem Papier gibt es viele Dinge, die Polkadot für Entwickler attraktiv machen können. Es ist ein Ökosystem, das in der Lage ist, sowohl einzelne Programmierer, als auch kleine Unternehmen und große Konzerne zu bedienen. In der Lage zu sein, benutzerdefinierte Blockchains zu implementieren, um spezifischen Bedürfnissen gerecht zu werden, und sie ohne Probleme zu aktualisieren, ist ein neuartiges Konzept, das für den gesamten Krypto-Bereich wertvoll sein könnte.

Abgesehen davon ist Polkadot noch ein sehr junges Ökosystem. Während Dutzende von Projekten in der Entwicklung sein können, wird es einige Zeit dauern, bis die ersten großen Projekte starten. Laut PolkaProject, gibt es Hunderte von Projekten, die entwickelt werden, die von Wallets zu Infrastruktur-Projekten, Tooling, DApps, und mehr reichen.

Die Polkadot Schöpfer sind der Meinung, dass DOT kein Token ist, das für Spekulationen gedacht ist. Obwohl es einen monetären Wert an Börsen hat, ist es in erster Linie für die oben genannten Zwecke konzipiert.

Haben Sie noch Fragen zu Polkadot und Blockchain? Sehen Sie sich unsere Q&A Plattform, Ask Academy an, wo die Binance-Community Ihre Fragen beantworten wird.