Startseite
Glossar
ORC-20-Tokens

ORC-20-Tokens

Anfänger

ORC-20-Tokens laufen auf der Bitcoin-Blockchain und basieren auf JSON-Dateien (JavaScript Object Notation), die auf Satoshis mit einer ordinalen Seriennummer erfasst werden, √§hnlich wie BRC-20-Tokens. Der ORC-20-Standard wurde auf der Grundlage des BRC-20-Standards entwickelt und zielt darauf ab, einige der Einschr√§nkungen des BRC-20-Standards bez√ľglich Sicherheit und Flexibilit√§t zu beseitigen.¬†
Der ORC-20-Standard unterst√ľtzt eine gr√∂√üere Anzahl von Datenformaten und erweitert damit den Anwendungsbereich des BRC-20-Standards. Er nutzt das UTXO-Modell (Unspent Transaction Output) von Bitcoin, um Doppelausgaben zu vermeiden, die bei einigen BRC-20-Tokens ein erhebliches Problem darstellen.

Was ist der ORC-20-Standard?

ORC-20 ist ein offener Standard, der den BRC-20-Standard des Bitcoin-Netzwerkes verbessern soll. Er zielt darauf ab, die Abwärtskompatibilität mit BRC-20 zu erhalten und gleichzeitig Anpassbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit zu verbessern.
BRC-20 ist ein experimenteller Token-Standard, der es Nutzern erm√∂glicht, fungible Tokens √ľber das Ordinals-Protokoll auf der Bitcoin-Blockchain zu erstellen und zu √ľbertragen.

Wie verbessert das ORC-20-Protokoll den BRC-20-Standard?

Das ORC-20-Protokoll baut auf Ordinals und dem BRC-20-Standard auf. Das Hauptziel des ORC-20-Protokolls besteht darin, die Verbreitung von Ordinals zu f√∂rdern, digitalen Objekten, die in der Lage sind, verschiedene Datentypen im Bitcoin-Netzwerk zu √ľbertragen. Der ORC-20-Standard erm√∂glicht es Nutzern, neue ORC-20-Tokens zu schaffen und bestehende BRC-20-Tokens zu migrieren.

Wie bereits erw√§hnt, handelt es sich bei BRC-20 um einen experimentellen Token-Standard auf der Bitcoin-Blockchain. Er ist nach dem ERC-20-Standard von Ethereum benannt und erlaubt es Entwicklern, mithilfe des Ordinals-Protokolls fungible Tokens zu erstellen und zu transferieren. Der Standard wird im Krypto-√Ėkosystem immer beliebter, insbesondere im Zuge des Aufkommens von Meme-Coins wie Pepe (PEPE) im Mai 2023.

Aufgrund der derzeitigen Einschr√§nkungen des BRC-20-Standards, darunter Doppelausgaben und der begrenzte Platz f√ľr die Kennzeichnung, sind Verbesserungen erforderlich. Das vorgeschlagene ORC-20-Protokoll bietet eine Reihe von Optimierungen, wie z.¬†B. UTXO und mehr Platz f√ľr den Namen, um diese Limitationen zu beseitigen.

Wie werden beim ORC-20-Standard Doppelausgaben verhindert?

Das beim ORC-20-Standard verwendete Transaktionsmodell basiert auf dem UTXO-Modell von Bitcoin. Hier gibt der Sender den Betrag an, den der Empf√§nger erhalten soll. Das verbleibende Guthaben geht an den Sender zur√ľck, was den Prozess vereinfacht.

Im UTXO-Modell wird gem√§√ü den UTXO-Grunds√§tzen nach dem Abschluss einer Transaktion der zuvor registrierte Saldo ung√ľltig. Beim ORC-20-Standard kann jedem ‚ÄěSenden‚Äú-Ereignis eine Nonce zugewiesen werden. Sender k√∂nnen eine Transaktion also mit einer eindeutigen Kennung versehen, die bei Bedarf zur Stornierung eines Teils der Transaktion verwendet werden kann. Durch die Angabe der Nonce kann der Sender eine noch nicht vollst√§ndig verarbeitete Transaktion r√ľckg√§ngig machen.

Risiken von ORC-20-Tokens

Wer beabsichtigt, ORC-20-Tokens zu kaufen, sollte sich dar√ľber im Klaren sein, dass es sich bei ORC-20 um ein experimentelles Projekt handelt und dass es keine Garantie f√ľr den Wert oder den Nutzen der Tokens gibt, die mit diesem Standard geschaffen werden. W√§hrend das ORC-20-Protokoll das Potenzial hat, die Token-Standards des Bitcoin-Netzwerkes zu verbessern, wird auch kritisiert, dass es zu komplex ist und keine wesentlichen Vorteile gegen√ľber den bestehenden Standards bietet.

Die Zukunft von ORC-20 hängt von der Reaktion der Community ab und davon, ob es gelingt, die Bedenken auszuräumen. Wir empfehlen Nutzern dringend, Vorsicht walten zu lassen und sich ausgiebig zu informieren, bevor sie in ORC-20-Tokens investieren.

Beitrag teilen
Eröffne ein Konto
Setze dein Wissen in die Praxis um und eröffne noch heute ein Binance-Konto.