Wie man einen Bitcoin Blockchain Explorer verwendet
Wie man einen Bitcoin Blockchain Explorer verwendet
HomeArtikel

Wie man einen Bitcoin Blockchain Explorer verwendet

Anfänger
Published Nov 4, 2020Updated Apr 29, 2021
6m

Community-Beitrag - Autor: John Ma


TL;DR

Öffentliche Transparenz ist ein Schlüsselkonzept bei Kryptowährungen. Denn eines der großen Versprechen der Blockchain ist, dass sie das Spielfeld für alle ebnet, indem sie Informationen nicht nur auf einen kleinen Personenkreis beschränkt, welcher sich dadurch in einer privilegierten Position der Kontrolle befinden würde.

Doch was genau bedeutet das? Kann man so in Erfahrung bringen, wie viele Bitcoins der Nachbar besitzt? Wie kann man selbst einen Blick hineinwerfen und öffentliche Daten verifizieren? Genau diese Fragen möchten wir Ihnen in diesem Artikel beantworten. Beachten Sie, dass wir uns auf Bitcoin konzentrieren, doch es lassen sich auch spezielle Blockchain Explorer für Litecoin, Ethereum, Binance und so ziemlich jede andere, native Blockchain finden.


Einführung

Ist Ihnen schon einmal eine Zahlung abhanden gekommen, oder hat jemand bei Ihnen die Zeche geprellt? In unserem derzeitigen Finanzsystem kann dies als Aussage-gegen-Aussage-Situation enden oder die Intervention eines Dritten erfordern.

Blockchains lösen dieses Problem, indem sie das Konzept der öffentlichen Transparenz einführen, bei dem die Informationen jederzeit für jeden sichtbar sind. Bei Blockchains wie Bitcoin und Ethereum sind alle Informationen von vornherein öffentlich einsehbar, was nützlich ist, wenn Transaktionen (oder auch Txs genannt) und Contracts identifiziert und überprüft werden müssen.
In diesem Leitfaden werfen wir einen Blick auf das grundlegende Schema eines Bitcoin Block Explorers und sehen uns die berühmte Transaktion genauer an, welche am 22. Mai zum "Bitcoin Pizza Day" führte. 


Was ist ein Blockchain Explorer?

Ein Blockchain Explorer fungiert wie eine Suchmaschine, die Informationen über den vergangenen und aktuellen Zustand einer Blockchain offenbart. Dies kann nützlich sein, wenn Sie den Verlauf einer bestimmten Zahlung verfolgen oder den Saldo und die Historie einer Adresse überprüfen möchten. Jeder mit einer Internetverbindung kann einen solchen Explorer verwenden, um alle Transaktionen einer öffentlichen Blockchain einzusehen.


Wie funktioniert ein Block Explorer?

Jede Blockchain hat ein Command Line Interface (CLI), um mit der Datenbank zu interagieren und die Historie des Netzwerks einzusehen. Allerdings ist ein CLI-Explorer für die Allgemeinheit keine wirklich benutzerfreundliche Erfahrung. Deshalb bieten die meisten Blockchains auch einen Explorer mit grafischer Benutzeroberfläche (GUI), welche die Informationen in einem benutzerfreundlicheren Format darstellt.

Werfen wir nun also einen Blick auf einen häufig verwendeten Bitcoin Explorer: blockchain.com. Andere Alternativen für BTC wären blockchair.com und blockcypher.com.

Quelle: https://www.blockchain.com/explorer.


Auf der Titelseite können Sie einige High-Level-Daten über die Bitcoin-Blockchain sehen. Dazu gehören der Preis, die geschätzte Hash-Rate, die tägliche Anzahl von Transaktionen und das Transaktionsvolumen. Auch können wir hier Diagramme sehen, welche den Preis und die Mempool-Größe abbilden. Am unteren Seitenrand lassen sich die neuesten Blöcke und Transaktionen verfolgen.

Gehen wir das, was wir hier sehen können, etwas genauer durch:

  • Preis: Ein aggregierter USD-Preis-Feed mehrerer Märkte. In den meisten Fällen hängt der Preis vom Anbieter des Feeds ab und ist kein Indikator für den Spot-Preis an einer bestimmten Börse.
  • Geschätzte Hash-Rate: Eine Schätzung der Rechenleistung, die derzeit von Minern aufgebracht wird, um die Blockchain zu sichern. Sie kann als Proxy für die Sicherheit einer Proof of Work (PoW) Blockchain angesehen werden.
  • Transaktionen: Die Anzahl der einzigartigen Transaktionen, welche in den letzten 24 Stunden bestätigt wurden. Um bestätigt zu werden, muss eine Transaktion in einem validierten Block enthalten sein (ein Block, der erfolgreich im Mining-Prozess erstellt wurde).
  • Transaktionsvolumen: Ein Maß für den Gesamtwert der Ausgänge (in BTC), die in den letzten 24 Stunden auf der Blockchain bestätigt wurden. Aufgrund der Funktionsweise von Bitcoin beinhaltet diese Summe zusätzlich nicht ausgegebene Ausgänge, welche als Wechselgeld an die “ausgebende” Wallet zurückgeführt werden.
  • Transaktionsvolumen (geschätzt): Eine Schätzung (in BTC) des tatsächlichen Transaktionsvolumens, welches zwischen einzelnen Wallets übertragen wird. Es handelt sich dabei um das Transaktionsvolumen (oben) abzüglich einer Schätzung der Ausgänge, die als Wechselgeld an ausgebende Wallets zurückgegeben werden.
  • Mempool-Größe: Die Mempool-Größe zeigt die Gesamtgröße (in Bytes) der Transaktionen an, welche darauf warten, in einen Block aufgenommen zu werden. Sie ist ein Proxy für die Aktivität auf der Blockchain und kann als Indikator für die Gebühren dienen, welche für eine schnelle Bestätigung erforderlich sind.
  • Letzte Blöcke: Eine Liste der bestätigten Blöcke, von den neuesten bis zu den ältesten. Sie enthält Details wie die Blockhöhe, den Zeitstempel, den Namen des Miners (falls bekannt) und die Blockgröße. Sie können auf “Blockhöhe” klicken, um Informationen über die im Block enthaltenen Transaktionen einzusehen. Wenn Sie auf “Miner” klicken, werden Informationen über die Adresse des Miners dieses Blocks angezeigt. Bei der öffentlichen Adresse des Miners kann es sich um eine bekannte Mining-Pool-Adresse handeln. Wenn Sie nicht wissen, was ein Mining-Pool ist, lesen Sie diesen Artikel.
  • Letzte Transaktionen: Eine Liste der gültigen Transaktionen, die an den Mempool übermittelt wurden. Auch hier sind die Transaktionen unbestätigt, bis sie in einen validierten Block aufgenommen wurden.


Es gibt zusätzliche Metriken zur Blockchain, die Sie auf dieser Seite verfolgen können, einschließlich Netzwerk-Schwierigkeit, Transaktionsgebühren und durchschnittliche Bestätigungszeiten. Bei einigen Blockchain Explorern können Sie sich auch mit deren API verbinden.



Wie Sie die 10.000 Bitcoin Pizza-Transaktion anzeigen können

Der Pizza Day ist ein glücklicher Tag in der Bitcoin-Geschichte, der an den Kauf von zwei großen Pizzen im Tausch für 10.000 Bitcoin erinnert. Mit unserem Block Explorer können wir Details über diese berühmte Transaktion ansehen und erforschen.

Pizza Day Transaction Hash: 

a1075db55d416d3ca199f55b6084e2115b9345e16c5cf302fc80e9d5fbf5d48d
Das Kopieren des sogenannten Transaction Hash in das Suchfeld des Bitcoin Blockchain Explorers führt uns zu der Pizza Day-Transaktion. Wenn Sie die Details nicht kopieren und einfügen möchten, finden Sie hier einen Link zur Transaktionsseite.
Oben auf der Seite sehen Sie eine Zusammenfassung der Ein- und Ausgänge der Transaktion. Auf der linken Seite sind die Bitcoins, welche für die Pizza bezahlt wurden (insgesamt 10.000 BTC). Diese wurden an eine einzelne Adresse gesendet, die auf der rechten Seite zu sehen ist (und dem Pizzalieferanten gehört).

Pizza Day-Transaktionsübersicht. Quelle: blockchain.com


Wenn Sie auf die Empfängeradresse (rechts) klicken, sehen Sie deren Transaktionsverlauf. Sie können auch den QR-Code scannen, um die entsprechende Adresszeichenfolge zu erhalten. Die QR-Codes sind sehr nützlich, wenn Sie Zahlungen mit TrustWallet oder anderen mobilen Krypto-Wallets durchführen.

Pizza Day Empfangsadresse. Quelle: blockchain.com.


Wenn Sie zur ursprünglichen Pizza Day Transaktionsseite zurückkehren, können Sie nach unten scrollen, um die Transaktionsdetails einzusehen. Dazu gehören der eindeutige Hash für die Transaktion, der Bestätigungsstatus, der Zeitstempel, die Anzahl der Bestätigungen, die gesamte Ein- und Ausgabe, die Gebühren für den Miner und mehr. Sie können sehen, dass eine Transaktionsgebühr von 0,99 BTC an den Miner gezahlt wurde, zusätzlich zu den 10.000 BTC für die Pizzen.

Pizza Day Transaktionsdetails. Quelle: blockchain.com.


Wenn Sie auf die Blockhöhe (57.043) klicken, erhalten Sie Details zum Block, in dem diese Transaktion enthalten war.

Pizza Day Block. Quelle: blockchain.com.


Wie Sie sehen können, war der Block, welcher die Pizza Day Transaktion bestätigte, ein ereignisloser Block. Es gab insgesamt zwei Transaktionen, eine war die Pizza Day Transaktion und die andere war die Blockbelohnung des Miners.

Die grünen und roten Kugeln auf der rechten Seite zeigen an, ob die Bitcoins nach dieser Transaktion ausgegeben wurden oder nicht. Die Person, welche die Pizzen verkauft hat, hat diese 10.000 BTC bereits an eine andere Adresse geschickt, aber die Adresse des Miners hält weiterhin die Blockbelohnung (0,99 BTC).


Fazit

Blockchain Explorer sind nützliche Werkzeuge, die sich die offene und transparente Natur öffentlicher Blockchains zunutze machen. Sie liefern nützliche Informationen über den Zustand des Netzwerks, einschließlich der Transaktions- und Adresshistorie. Dies ermöglicht eine einfache Verfolgung und Überprüfung.

Dieser Schwerpunkt auf vollständiger öffentlicher Transparenz kann jedoch dazu führen, dass die Historie von Transaktionen und Adressen abgebildet wird, was als Chain-Analyse bekannt ist. Dies kann die pseudonyme Natur der Adressen entlarven, insbesondere für Benutzer, die dazu neigen, die gleichen Adressen mehrfach zu verwenden (nicht empfohlen). Andere öffentliche Blockchains (wie z. B. Monero) schaffen hierfür ein anderes Gleichgewicht zwischen Transparenz und Privatsphäre.

Nachdem Sie nun ein grobes Verständnis davon haben, wie Blockchain Explorer funktionieren, experimentieren Sie doch selbst einmal damit. Sie werden womöglich überrascht sein, welche Geheimnisse Sie aufdecken!

Haben Sie mehr Fragen zu Bitcoin Explorern und Kryptowährungen? Werfen Sie einen Blick in unsere Q&A-Plattform Ask Academy, wo die Community Ihre Fragen gerne beantworten wird.