Startseite
Glossar
Krypto-Winter

Krypto-Winter

Anfänger
Der Begriff Krypto-Winter bezieht sich auf einen l√§ngeren Zeitraum mit r√ľckl√§ufigen oder stagnierenden Preisen und einer negativen Grundstimmung am Kryptomarkt. √Ąhnlich wie bei einer Baisse am Aktienmarkt gehen w√§hrend eines Krypto-Winters h√§ufig zu hoch bewertete Projekte in Konkurs, Unternehmen entlassen Mitarbeiter, Risikoinvestitionen gehen zur√ľck und die Gesamtaktivit√§t in der Branche verzeichnet einen R√ľckgang.¬†

Es gibt keine einheitliche Definition f√ľr einen Krypto-Winter, aber die Kryptow√§hrungspreise gelten als wichtiger Indikator. Nimmt man den Bitcoin-Preis als Ma√üstab, gab es von 2017 bis August 2022 f√ľnf Krypto-Winter.

Eine Vielzahl von Einfl√ľssen kann zum Eintreten eines Krypto-Winters beitragen. Sowohl externe als auch kryptobezogene Faktoren k√∂nnen eine Rolle spielen, darunter strengere Vorschriften, Zinserh√∂hungen, sich verschlechternde makro√∂konomische Bedingungen und ein √úbergreifen von Turbulenzen an anderen Finanzm√§rkten auf die Kryptom√§rkte. H√§ufig sind es gleich mehrere Faktoren, die einen Krypto-Winter verursachen. Der Krypto-Winter Mitte 2022 soll beispielsweise auf den Zusammenbruch mehrerer prominenter Stablecoin- und Kryptokredit-Anbieter sowie auf Probleme im DeFi-Bereich zur√ľckzuf√ľhren sein.¬†¬†¬†¬†

In der Regel folgt ein Krypto-Winter auf einen Bullenmarkt, wenn die Preise f√ľr Kryptow√§hrungen erheblich steigen und die Anlegerstimmung √ľberschw√§nglich wird. In diesem Sinne geh√∂ren Krypto-Winter zum Marktzyklus von Kryptow√§hrungen dazu und k√∂nnen als Beitrag zur Korrektur von Exzessen betrachtet werden, die die langfristige Entwicklung der Branche behindern. Auch wenn es etwas kontraintuitiv erscheinen mag, kann ein Krypto-Winter ein guter Zeitpunkt f√ľr Anbieter sein, sich auf die Entwicklung n√ľtzlicher Produkte zu konzentrieren, anstatt zu versuchen, aus einer kurzfristigen Euphorie, die oft w√§hrend eines Bullenmarktes vorherrscht, Kapital zu schlagen.