Was ist Taproot und wie wird Bitcoin davon profitieren?
Was ist Taproot und wie wird Bitcoin davon profitieren?
HomeArtikel

Was ist Taproot und wie wird Bitcoin davon profitieren?

Fortgeschritten
3mo ago
5m

TL;DR

Zusammen mit den Schnorr-Signaturen ist Taproot ein mit Spannung erwartetes technologisches Upgrade für Bitcoin seit der Einführung von SegWit. Das Ziel von Taproot ist es, die Funktionsweise der Bitcoin-Skripte zu ändern, um den Datenschutz, die Skalierbarkeit und die Sicherheit zu verbessern. Dies und mehr wird durch die Kombination von Taproot mit einem dazugehörigen Upgrade namens Schnorr-Signaturen ermöglicht.

Jeder, der mit der Krypto-Gemeinschaft vertraut ist, weiß, dass Datenschutz, Skalierbarkeit und Sicherheit wichtige Anliegen sind. Obwohl Bitcoin die beliebteste Krypto-Währung der Welt ist, müssen diese Fragen noch geklärt werden. Taproot hat sich genau das zum Ziel gesetzt.


Einführung

Bitcoin hat seine Höhen und Tiefen erlebt, aber es hat sich als der Anker erwiesen, der das Krypto-Versum in fester Position hält. Ungeachtet der Probleme, die im Laufe der Jahre aufgetaucht sind, wie der Mt. Gox-Hack oder die berüchtigten Bitcoin Hard Forks, hat die Krypto-Gemeinschaft zu Bitcoin gestanden.
Aber es gibt bestimmte Probleme, die nicht übersehen werden dürfen – eines der größten ist das der Privatsphäre. Da Bitcoin eine öffentliche Blockchain ist, kann jeder die Transaktionen, die im Netzwerk stattfinden, überwachen. Für einige ist das ein großes Problem.
Es ist möglich, Ihre Anonymität durch Techniken wie Coin Mixing und CoinJoins zu erhöhen. Leider macht jedoch keine dieser Techniken Bitcoin zu einer privaten Währung. Das kann man zwar auch nicht für Taproot sagen, aber es kann dazu beitragen, die Anonymität im Netzwerk zu erhöhen. 

Das Taproot-Upgrade wurde weithin als ein wichtiger erster Schritt zur Lösung von Bitcoins Datenschutzproblemen und anderen damit verbundenen Problemen erwartet. Aber was ist Taproot, und wie wird es Bitcoin zugute kommen? Lassen Sie uns dies im Detail betrachten.


Was ist Taproot?

Taproot ist ein Soft Fork, der die Skripte von Bitcoin verbessert, um den Datenschutz zu erhöhen und andere Faktoren im Zusammenhang mit komplexen Transaktionen zu verbessern. Transaktionen über das Bitcoin-Netzwerk können verschiedene Funktionen nutzen, die sie komplexer machen, einschließlich Timelock-Releases, Multisignatur-Anforderungen und andere.
Ohne Taproot kann jeder Transaktionen erkennen, die diese komplexen Funktionen nutzen, was die Erstellung mehrerer Transaktionen erfordert. Mit dem Taproot-Upgrade wird es jedoch möglich sein, die Eigenschaften einer Bitcoin-Transaktion, die diese Funktionen enthält, zu "tarnen." Selbst wenn die Transaktionen also diese Merkmale übernehmen, werden sie wie eine einzige Transaktion aussehen. Dies ist ein großer Gewinn für die Befürworter des Datenschutzes von Bitcoin.

Tatsächlich ist es mit Taproot möglich, die Tatsache zu verbergen, dass ein Bitcoin-Skript überhaupt ausgeführt wurde. Wenn man beispielsweise Bitcoin unter Verwendung von Taproot ausgibt, könnte eine Transaktion in einem Lightning-Network-Channel, eine Peer-to-Peer-Transaktion oder ein ausgeklügelter Smart Contract ununterscheidbar werden. Jeder, der eine dieser Transaktionen überwacht, würde nichts anderes als eine Peer-to-Peer-Transaktion sehen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass dies nichts an der Tatsache ändert, dass die Wallets des ursprünglichen Senders und des Empfängers aufgedeckt werden.

Der Taproot-Vorschlag wurde erstmals im Januar 2018 vom Bitcoin Core Entwickler Greg Maxwell vorgestellt. Ab Oktober 2020 wurde Taproot nach einer von Pieter Wuille erstellten Pull-Request mit der Bitcoin Core Library zusammengeführt. Damit das Upgrade vollständig implementiert werden kann, müssen die Node-Betreiber die neuen Konsensregeln von Taproot übernehmen. Je nachdem, wie sich dies entwickelt, kann die Aktivierung Monate dauern.

Es wird erwartet, dass Taproot zusammen mit einem weiteren Upgrade namens Schnorr-Signaturen implementiert wird. Dies macht nicht nur die Implementierung von Taproot möglich, sondern ermöglicht auch eine lang erwartete Funktion namens Signatur-Aggregation.


Was sind Schnorr-Signaturen?

Schnorr-Signaturen bestehen aus einem kryptographischen Signaturschema, das von Claus Schnorr – einem deutschen Mathematiker und Kryptographen – entwickelt wurde. Obwohl Schnorr seinen Algorithmus viele Jahre lang durch ein Patent schützen ließ, lief das Patent offiziell 2008 aus. Neben einer Reihe von Vorteilen sind die Schnorr-Signaturen vor allem für ihre Einfachheit und Effizienz bei der Erzeugung kurzer Signaturen bekannt.
Das von Satoshi Nakamoto (dem Schöpfer von Bitcoin) verwendete Signaturschema war der Elliptic Curve Digital Signature Algorithm (ECDSA). Die Wahl des ECDSA gegenüber dem Schnorr-Signatur-Algorithmus war darauf zurückzuführen, dass dieser bereits weit verbreitet, gut verstanden, sicher, kompakt und Open-Source war. 

Die Entwicklung des Schnorr Digital Signature Scheme (SDSS) könnte jedoch der Ausgangspunkt für eine neue Generation von Signaturen für Bitcoin und andere Blockchain-Netzwerke sein.

Einer der Hauptvorteile der Schnorr-Signaturen besteht darin, dass sie in der Lage sind, mehrere Schlüssel innerhalb einer komplexen Bitcoin-Transaktion zu verwenden und eine einzige eindeutige Signatur zu erzeugen. Dies bedeutet, dass die Signaturen der verschiedenen an der Transaktion beteiligten Parteien zu einer einzigen Schnorr-Signatur “zusammengeführt” werden können. Dies wird als Signatur-Aggregation bezeichnet.



Wie wird Taproot für Bitcoin nützlich sein?

Wie wir bereits diskutiert haben, wird Taproot wesentliche Verbesserungen für den Datenschutz bei Bitcoin bringen. Wenn es mit Schnorr-Signaturen kombiniert wird, kann Taproot auch die Effizienz bei der Durchführung von Transaktionen steigern. Neben der Verbesserung des Datenschutzes bietet Taproot weitere potenzielle Vorteile:

  • Reduzierte Menge der zu übertragenden und auf der Blockchain zu speichernden Daten.
  • Mehr Transaktionen pro Block (höhere TPS Rate).
  • Niedrigere Transaktionsgebühren.
Ein weiterer Vorteil für Taproot ist die Tatsache, dass Signaturen nicht mehr formbar sein werden, was ein bekanntes Sicherheitsrisiko im Bitcoin-Netzwerk darstellt. Einfach ausgedrückt bedeutet die Formbarkeit von Signaturen, dass es technisch möglich ist, die Signatur einer Transaktion zu ändern, bevor sie bestätigt wird. Auf diese Weise würde ein solcher Angriff den Anschein erwecken, als ob die Transaktion nie stattgefunden hätte. Dadurch bleibt Bitcoin dem berüchtigten Doppelausgabenproblem ausgesetzt, was die Integrität des verteilten Ledgers ruinieren könnte.


Fazit

Taproot ist ein mit Spannung erwartetes und weithin unterstütztes Upgrade von Bitcoin. Wenn es zusammen mit Schnorr-Signaturen implementiert wird, werden wir erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Datenschutz, Skalierbarkeit, Sicherheit und mehr sehen. Diese Upgrades könnten auch mehr Interesse rund um das Lightning Network erzeugen und dazu ermutigen, Multisig mehr zu einem Industriestandard zu machen.

Unabhängig von Ihrem Engagement in der Bitcoin-Gemeinschaft werden sich die zusätzlichen Vorteile der verbesserten Privatsphäre, Effizienz und Sicherheit wahrscheinlich auf Ihre Erfahrung mit Bitcoin auswirken.

Haben Sie noch Fragen zu Taproot und den Bitcoin Improvement Proposals (BIPs)? Sehen Sie sich unsere Q&A Plattform, Ask Academy an, wo die Binance-Community Ihre Fragen beantworten wird.