Sichern Sie Ihr Binance-Konto in 7 einfachen Schritten
HomeArticles

Sichern Sie Ihr Binance-Konto in 7 einfachen Schritten

Anfänger
3mo ago
6m

Inhalt


Einführung

Sicherheit hat höchste Priorität bei Binance. Während wir alles tun, um Ihr Konto zu schützen, können Sie auch einiges dazu beitragen, um die Sicherheit Ihres Binance-Kontos deutlich zu erhöhen. 

In diesem Artikel beschreiben wir einige einfache Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihr Konto zu sichern, zusammen mit allgemein guten Angewohnheiten, die Sie beachten sollten. Genau wie Sie ist es in unserem Interesse, Ihr Konto zu schützen. Die Blockchain-Branche wächst schnell, so dass die Schaffung einer sichereren Umgebung für uns alle von Vorteil ist.

Welche Schritte können Sie also unternehmen, um die Sicherheit Ihres Binance-Kontos zu erhöhen?


1. Benutzen Sie ein starkes Passwort und ändern Sie es regelmäßig

Das mag ganz offensichtlich klingen, aber es ist ein wesentlicher Schritt zur Sicherung Ihres Binance-Kontos. Sie sollten sichere und einzigartige Passwörter für jedes Ihrer Konten im Internet verwenden. Dies gilt besonders für diejenigen, die einen Wert besitzen – wie Ihr Krypto-Währungskonto auf einer Tauschbörse. Idealerweise sollten diese Passwörter mehr als acht Zeichen lang sein und sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten.

Eine der besten Möglichkeiten, sichere Passwörter zu generieren, zu verwalten und zu speichern, sind Passwort-Manager. Auf diese Weise können Sie Ihre verschiedenen Passwörter sicher und bequem am selben Ort aufbewahren und verwalten. Die meisten Passwort-Manager werden ausgeklügelte Mechanismen für die Verschlüsselung einsetzen, um eine zusätzliche Schutzebene zu bieten. Stellen Sie sicher, dass Sie nur vertrauenswürdige Passwort-Manager-Software verwenden, und erstellen Sie natürlich ein starkes Master-Passwort.

Ein sicheres Passwort zu haben ist ein ausgezeichneter erster Schritt, aber das bedeutet nicht, dass man für immer abgesichert ist. Es ist auch eine gute Praxis, Ihre Passwörter regelmäßig zu ändern, da Angreifer möglicherweise Wege haben, Ihre Passwörter trotzdem zu erhalten. Dies gilt nicht nur für Ihr Binance-Konto, sondern auch für Ihre E-Mail, die mit Ihrem Binance-Konto verbunden ist. 

Wenn wir schon bei Ihrer E-Mail sind, sollten Sie noch einen weiteren Punkt bedenken – es ist vorteilhaft, verschiedene E-Mail-Adressen für verschiedene Konten zu verwenden. Auf diese Weise können Sie einige der potenziell nachteiligen Auswirkungen von Datenschutzverletzungen abschwächen. Besonders, wenn Sie ein altes E-Mail-Konto verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es in der Vergangenheit Teil einer Datenschutzverletzung gewesen ist. Wenn Sie jedoch spezielle E-Mail-Adressen für jeden Dienst verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass ein Verstoß mehrere Ihrer Konten betrifft. Die Website Have I Been Been Pwned ist eine großartige Quelle, um zu überprüfen, ob eines Ihrer Konten jemals Opfer einer Datenschutzverletzung gewesen ist.

Bitte beachten Sie, dass Sie, sobald Sie das Passwort Ihres Binance-Kontos geändert haben, in den folgenden 24 Stunden keine Auszahlungen mehr vornehmen können. Damit soll verhindert werden, dass potenzielle Angreifer Sie von Ihrem Konto aussperren, während Sie Ihr Geld abheben.


2. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) sollte zu den ersten Dingen gehören, die Sie nach der Erstellung eines Binance-Kontos durchführen sollten. Binance unterstützt zwei Arten von 2FA: SMS und Google-Authentifizierung. Von diesen beiden Arten empfehlen wir den Google Authenticator. Achten Sie nur darauf, Ihren Reset-Schlüssel aufzuschreiben, falls Sie Ihre 2FA-Codes auf ein neues Mobiltelefon übertragen müssen.

Obwohl die SMS-Authentifizierung einfacher zu verwenden ist, gilt sie als weniger sicher als der Google Authenticator. SIM-Swapping ist eine echte Bedrohung, und einige hochkarätige Konten sind Opfer dieser Methode geworden. Im Jahr 2019 wurde Twitter-CEO Jack Dorsey auf diese Weise gehackt, was den Angreifern freie Hand über seinen Twitter-Account mit Millionen von Followern gewährte.

Dies sind nicht die einzigen Möglichkeiten, Ihr Konto mit 2FA zu sichern. Wir werden in Kürze eine andere Methode namens Universelle Zweite-Faktor-Authentifizierung (U2F) besprechen. Dabei handelt es sich um ein sicheres Hardware-Gerät, das Ihr Konto schützt. Und die gute Nachricht: Binance unterstützt es ebenfalls!


3. Überprüfen Sie die Liste der Geräte, die berechtigt sind, auf Ihr Konto zuzugreifen

Die Geräte, die für den Zugriff auf Ihr Binance-Konto berechtigt sind, können Sie in der Geräteverwaltung überprüfen. Wenn Sie die Binance App verwenden, können Sie diese im Bereich “Konto” finden. 

Wenn Sie Geräte sehen, die Sie nicht erkennen oder nicht mehr benutzen, entfernen Sie diese. Sobald Sie ein Gerät entfernt haben, kann es nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen, es sei denn, Sie erlauben es erneut durch eine E-Mail-Bestätigung. Wie wir bereits besprochen haben, ist deshalb auch die Sicherheit Ihres E-Mail-Kontos von größter Bedeutung.

Sie können auch die Kontoaktivität überprüfen, d. h. von welcher IP-Adresse aus und wann auf Ihr Konto zugegriffen wurde. Wenn Sie etwas Verdächtiges sehen, deaktivieren Sie Ihr Konto sofort. Dadurch werden Trading und Auszahlungen ausgesetzt, alle Ihre API-Schlüssel gelöscht und alle Geräte, die auf Ihr Konto zugreifen können, entfernt.


4. Verwalten Sie Ihre Auszahlungsadressen

Ihr Binance-Konto hat eine Sicherheitsfunktion namens Adressverwaltung. Es erlaubt Ihnen, die Wallet-Adressen, auf die Sie Geld auszahlen können, einzuschränken. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, wird für jede neu hinzugefügte Adresse eine E-Mail-Bestätigung benötigt, um der Whitelist hinzugefügt zu werden.

Um es noch einmal zu wiederholen: Deshalb ist die Sicherheit Ihres E-Mail-Kontos so wichtig! Es ist die Grundlage Ihrer Online-Sicherheitsvorkehrungen.

Sie können sich nicht entscheiden, auf welche Krypto-Wallet Sie Ihr Geld abheben sollen? Sie können die Trust-Wallet ausprobieren, es ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie nach einer sicheren Software-Wallet für Ihr Mobiltelefon suchen. Sie könnten auch in eine Hardware-Wallet investieren, um Ihre Private Keys offline aufzubewahren.



Wollen Sie Krypto-Währungen ausprobieren? Kaufen Sie Bitcoin auf Binance!



5. Informieren Sie sich über Phishing

Phishing ist eine Art von Angriff, bei dem ein böswilliger Akteur versucht, sich als jemand anderes auszugeben (z.B. ein Unternehmen), um an Ihre persönlichen Daten zu gelangen. Es ist einer der häufigsten Angriffe weltweit, also sollten Sie sich davor in Acht nehmen.

Als allgemeine Faustregel gilt, dass es am besten ist, Binance nur von einem gespeicherten Lesezeichen aus zu besuchen, anstatt die Adresse jedes Mal einzutippen. Falls Sie dies noch nicht getan haben, können Sie den Link auch gleich als Lesezeichen speichern: https://www.binance.com. Mit diesem einfachen Schritt können Sie bereits einen großen Teil der Fake-Binance-Websites vermeiden, die darauf abzielen, Sie zu täuschen, um Zugang zu Ihren Kontoinformationen zu erhalten.

Die Anti-Phishing-Code-Funktion ermöglicht es Ihnen, einen eindeutigen Code festzulegen, der in alle Ihre Binance-Benachrichtigungs-E-Mails aufgenommen wird. Wenn Sie den Anti-Phishing Code aktivieren, können Sie erkennen, ob die Benachrichtigungs-E-Mails, die Sie von Binance erhalten, echt sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie ihn verwenden können, schauen Sie sich unseren Anti-Phishing Code Guide an.

Möchten Sie mehr über andere Möglichkeiten zur Vermeidung von Phishing erfahren? Sehen Sie sich Was ist Phishing? an. 


6. Folgen Sie den API-Sicherheitsrichtlinien

Die Binance API ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für fortgeschrittenere Trader, ihre Erfahrung mit der Binance Trading-Engine zu maximieren. Die Binance API ermöglicht es Ihnen, benutzerdefinierte Trading-Strategien zu erstellen. 

Die Verwendung von API-Keys birgt jedoch einige Risiken, da Sie die gemeinsame Nutzung Ihrer Daten mit externen Anwendungen zulassen. Wenn Sie die Binance API verwenden, sollten Sie erwägen, den Zugriff auf der Grundlage der IP-Adresse einzuschränken. Auf diese Weise werden nur die IP-Adressen der Whitelist aktiviert. Sie sollten auch erwägen, Ihre API-Keys regelmäßig zu ändern und es vermeiden, Ihre Keys an externe Parteien weiterzugeben.


7. Verwenden Sie die Universellle Zwei-Faktor-Authentifizierung (U2F)

Binance unterstützt U2F-kompatible Authentifikatoren, wie z.B. den Yubico YubiKey. Diese Geräte gewähren Ihnen nur dann Zugriff auf Ihr Konto, wenn sie an Ihren Computer angeschlossen oder drahtlos gepaart sind.

Man könnte sich dieses Gerät ähnlich wie Ihren Google Authenticator vorstellen, aber statt einer Software ist es ein eine Hardware. Das bedeutet, dass der Zugriff auf Ihr Konto ebenfalls physischen Zugriff auf diese Hardware erfordert.


Fazit

Die Sicherheit Ihres Binance-Kontos ist ein wichtiger Aspekt. Wir haben einige der einfachen Schritte erläutert, die Sie unternehmen können, um Ihr Konto zu schützen und Hackern den Zugriff auf Ihre wertvollen Bitcoins und Altcoins zu verwehren.

Wenn Sie Ihre aktuelle Sicherheitsstufe überprüfen möchten, gehen Sie zu Ihrem Security-Dashboard. Wenn Sie die Binance App verwenden, gehen Sie zum Abschnitt “Security” Ihrer “Konto” Registerkarte.

Wenn Sie noch besser informiert sein möchten, schauen Sie sich unbedingt unsere Artikel über andere sicherheitsrelevante Themen in der Binance Academy an!