Was ist Shorting auf den Finanzmärkten?

Teilen
Copied to clipboard!
Was ist Shorting auf den Finanzmärkten?

Inhalt


Einführung

Es gibt unzählige Möglichkeiten, auf den Finanzmärkten Gewinne zu erzielen. Einige Trader verwenden Technische Analyse, während andere mit Fundamentaler Analyse in Unternehmen und Projekte investieren. Somit haben auch Sie als Trader oder Investor viele verschiedene Möglichkeiten, eine profitable Trading-Strategie zu erstellen.

Was aber, wenn der Markt einen lang anhaltenden Bärenmarkt durchläuft, in dem die Preise kontinuierlich sinken? Was können Trader dann tun, um eine Einkommensquelle aus dem Trading aufrechtzuerhalten?

Durch Shorting (auf Deutsch auch Leerverkäufe genannt) am Markt können Trader von Preisrückgängen profitieren. Das Eingehen einer Short-Position kann auch ein ausgezeichneter Weg sein, um das Risiko zu managen und Bestände gegen das Preisrisiko durch Hedging abzusichern.

In diesem Artikel erklären wir, was Shorting bedeutet, wie man Bitcoin auf Binance shorted, und lernen die Risiken des Shorting kennen.


Was ist Shorting?

Shorting (oder Leerverkauf) bedeutet, dass ein Vermögenswert in der Hoffnung verkauft wird, ihn später zu einem niedrigeren Preis zurückzukaufen. Ein Trader, der eine Short-Position eingeht, erwartet, dass der Preis des Vermögenswerts sinkt, was bedeutet, dass er “bearish” auf diesen Vermögenswert ist. Anstatt also einfach zu halten und zu warten, wenden einige Trader die Shorting-Strategie an, um vom Preisrückgang eines Vermögenswertes zu profitieren. Aus diesem Grund kann Shorting auch eine gute Möglichkeit sein, Kapital während eines Kursrückgangs zu erhalten.

Shorting ist auf praktisch jedem Finanzmarkt sehr verbreitet, einschliesslich den Märkten für Aktien, Rohstoffe, Forex und Krypto-Währungen. Als solches wird Shorting von Kleinanlegern und professionellen Handelsunternehmen wie Hedge-Fonds weithin genutzt. Shorting von Aktien oder Krypto-Währungen sind eine gängige Strategie sowohl für kurz- als auch für langfristige Trader.

Das Gegenteil einer Short-Position ist eine Long-Position, bei der ein Trader einen Vermögenswert in der Hoffnung kauft, ihn später zu einem höheren Preis verkaufen zu können. 


Wie funktioniert Shorting?

Typischerweise wird Shorting mit geliehenen Mitteln durchgeführt, wenn auch nicht in allen Fällen. Wenn Sie einen Teil Ihrer Spot Bitcoin Position zu einem Preis von $10.000 verkaufen und planen, sie später zu einem Preis von $8.000 zurückzukaufen, ist das effektiv eine Short-Position. Shorting wird jedoch auch häufig mit geliehenen Mitteln durchgeführt. Aus diesem Grund ist Shorting eng mit Margin-Trading, Futures-Kontrakten und anderen derivativen Produkten verbunden. Lassen Sie uns sehen, wie es funktioniert.

Nehmen wir an, Sie sind bearish bei einem Finanzinstrument, wie zum Beispiel einer Aktie oder einer Krypto-Währung. Sie stellen die erforderlichen Sicherheiten, leihen einen bestimmten Betrag dieses Vermögenswertes aus und verkaufen ihn sofort. Jetzt haben Sie eine offene Short-Position. Wenn der Markt Ihre Erwartungen erfüllt und nach unten geht, kaufen Sie den gleichen Betrag, den Sie sich geliehen haben, zurück und zahlen ihn (mit Zinsen) an den Kreditgeber zurück. Ihr Gewinn ist die Differenz zwischen dem Preis, an dem Sie ursprünglich verkauft haben, und dem Preis, an dem Sie zurückgekauft haben.

Schauen wir uns nun ein konkreteres Beispiel an. Sie leihen sich 1 BTC und verkaufen es für 8.000 Dollar. Jetzt haben Sie eine Short-Position von 1 BTC, für die Sie Zinsen zahlen. Der Marktpreis von Bitcoin sinkt auf 6.000 $. Sie kaufen 1 BTC und geben diese 1 BTC an den Kreditgeber zurück (normalerweise die Börse). Ihr Gewinn würde in diesem Fall 2.000 $ betragen (abzüglich der Zinszahlungen und Gebühren).


Möchten Sie mit Krypto-Währungen beginnen? Kaufen Sie Bitcoin auf Binance!


Die Risiken des Shorting

Es gibt eine Reihe von Risiken zu berücksichtigen, wenn es um das Eingehen einer Short-Position geht. Eines davon ist, dass der potenzielle Verlust bei einer Short-Position theoretisch unbegrenzt ist. Unzählige professionelle Trader sind im Laufe der Jahre bankrott gegangen, während sie Short-Positionen auf Aktien eingegangen sind. Wenn der Aktienpreis aufgrund einiger unerwarteter Nachrichten ansteigt, kann der Kursanstieg für Leerverkäufer schnell zur “Falle” werden.

Wenn Sie die Artikel auf Binance Academy gelesen haben, wissen Sie natürlich, dass ein Invalidierungspunkt und das Setzen eines Stop-Loss für jeden Trade entscheidend ist. Lassen Sie uns dennoch über dieses Konzept sprechen, denn es kann hilfreich sein, es besser zu verstehen.

Wie hoch ist Ihr potenzieller Verlust, wenn Sie long auf dem Spot-Markt traden? Nun, es ist die Größe Ihrer Position. Wenn Sie 1 BTC haben, das Sie zu einem Preis von $10.000 gekauft haben, ist der absolut schlimmste Fall, der passieren kann, dass der Bitcoin-Preis auf 0 fällt und Sie Ihre Anfangsinvestition verloren haben. 

Was aber, wenn Sie Bitcoin auf einer Margin-Trading-Plattform shorten? In diesem Fall ist Ihr potenzieller Nachteil unendlich. Warum? Weil die potenzielle Preissteigerung unendlich ist. Im Gegensatz dazu kann der Preis nicht unter 0 sinken, wenn Sie Long sind.

Wenn Sie also einen geliehenen Vermögenswert shorten und die Preise steigen und weiter steigen, werden Sie weiterhin Verluste machen. Abgesehen davon ist dies eher ein theoretisches als ein praktisches Risiko, da die meisten Plattformen Ihre Position liquidieren werden, bevor Sie einen negativen Saldo erreichen. Trotzdem lohnt es sich, dies im Auge zu behalten, denn es zeigt Ihnen, warum es immer von höchster Wichtigkeit ist, die Margin-Anforderungen im Auge zu behalten und immer einen Stop-Loss zu verwenden.

Ansonsten gelten für Shorting die Standardprinzipien des Risikomanagement. Schützen Sie sich vor Verlusten, verwenden Sie einen Stopp-Loss, denken Sie über die Positionsgröße nach und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken einer Liquidation verstehen.


Shorting von Bitcoin und anderen Kryptowährungen auf Binance

Nehmen wir also an, Sie möchten Bitcoin oder eine andere Krypto-Währung auf Binance shorten. Sie könnten dies auf verschiedene Arten tun.


Shorting von Bitcoin mit Binance Margin Trading

Erstens könnten Sie Bitcoin und Altcoins auf der Binance Margin Trading Plattform shorten:

  1. Eröffnen Sie ein Margin-Konto, falls Sie dies noch nicht getan haben.
  2. Gehen Sie zur Binance Margin Trading Plattform.
  3. Gehen Sie zu Ihrem bevorzugten Marktpaar, wie z.B. BTC/USDT oder BTC/BUSD.
  4. Folgen Sie den Anweisungen in unserem Margin-Trading-Leitfaden oder in diesem Video.


Shorting von Bitcoin mit Binance Futures

Sie könnten auch Bitcoin und Altcoins mit Binance Futures shorten:

  1. Gehen Sie zu Binance Futures.
  2. Wählen Sie zwischen unbefristeten oder vierteljährlichen Futures-Kontrakten.
  3. Vergewissern Sie sich, dass Sie verstehen, wie die Plattform funktioniert, indem Sie unseren Binance Futures Leitfaden lesen.
  4. Folgen Sie den Anweisungen in diesem Video.

Wenn Sie zunächst Paper Trading ausprobieren möchten, können Sie das Binance Futures Testnet nutzen. Auf diese Weise können Sie testen, wie Shorting funktioniert, ohne reale Gelder zu riskieren.


Shorting von Bitcoin mit Binance Options

Drittens könnten Sie auch die Plattform Binance Options ausprobieren, die für iOS und Android verfügbar ist. Options-Kontrakte können auch eine ausgezeichnete Möglichkeit sein, eine Short-Position einzugehen. Wenn Sie erwarten, dass der Preis von Bitcoin sinken wird, könnten Sie Put-Optionen kaufen. Diese geben Ihnen das Recht, aber nicht die Verpflichtung, Bitcoin zu einem bestimmten Preis zu verkaufen. Hier ist, wie Sie dies tun können:

  1. Laden Sie die Binance Mobile App herunter. Die Optionsplattform ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar.
  2. Falls Sie dies noch nicht getan haben, aktivieren Sie Ihr Binance Futures Konto. Dies ist für den Zugang zur Optionsplattform auf Binance erforderlich.
  3. Folgen Sie den Anweisungen auf dieser Seite.

Es ist erwähnenswert, dass dies einer der schwierigsten und risikoreichsten Wege zum Shorting von Bitcoin und Krypto-Währungen ist. Lesen Sie unbedingt unseren Options-Leitfaden für iOS und Android, um alle erforderlichen Details zu kennen, bevor Sie beginnen.


Fazit

Jetzt wissen wir, was das Eingehen einer Short-Position ist und warum Trader dies wünschen würden. Wie wir gesehen haben, haben Trader, die eine Short-Position eingehen, in der Regel eine bärische Aussicht auf den Markt. Shorting ermöglicht es Tradern, von Preisrückgängen zu profitieren, und sie können dies tun, ohne den Vermögenswert unbedingt halten zu müssen.

Wenn Sie mehr über Shorting und viele andere Trading-Techniken erfahren möchten, lesen Sie den Artikel Trading mit Krypto-Währungen – Ein vollständiger Leitfaden für Einsteiger.

Sind Sie sich immer noch nicht sicher, wie man Bitcoin und Krypto-Währungen shortet? Schauen Sie sich unsere Q&A Plattform, Ask Academy, an, wo die Binance-Community Ihre Fragen beantworten wird.

Loading