Klassische Chart-Muster - Ein Leitfaden für Einsteiger

Teilen
Copied to clipboard!
Klassische Chart-Muster - Ein Leitfaden für Einsteiger

Inhalt


Was sind klassische Chart-Muster?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Finanzmärkte mit Hilfe der Technischen Analyse (TA) zu analysieren. Einige Trader werden Indikatoren und Oszillatoren verwenden, während andere ihre Analyse nur auf die Kursentwicklung stützen.

Candlestick-Charts bieten einen historischen Überblick über die Preise im Laufe der Zeit. Die Idee ist, dass durch die Untersuchung der historischen Kursentwicklung eines Vermögenswertes wiederkehrende Muster entstehen können. Candlestick-Muster können eine nützliche Geschichte über den gezeichneten Vermögenswert erzählen, und viele Trader werden versuchen, davon auf den Aktien-, Devisen- und Kryptowährungsmärkten zu profitieren.

Einige der gängigsten Beispiele dieser Muster werden zusammenfassend als klassische Chart-Muster bezeichnet. Dies sind einige der bekanntesten Muster, die es gibt, und viele Trader betrachten sie als zuverlässige Trading-Indikatoren. Warum ist das so? Geht es beim Traden und Investieren nicht darum, einen Vorteil in etwas zu finden, das andere übersehen haben? Ja, aber es geht auch um Massenpsychologie. Da technische Muster nicht an ein wissenschaftliches Prinzip oder physikalische Gesetze gebunden sind, hängt ihre Wirksamkeit in hohem Maße von der Anzahl der Marktteilnehmer ab, die ihnen Beachtung schenken.


Flaggen

Eine Flagge ist ein Bereich der Konsolidierung, der gegen die Richtung des längerfristigen Trends gerichtet ist und nach einer starken Preisbewegung stattfindet. Es sieht aus wie eine Flagge an einem Flaggenmast, wobei der Mast die Impulsbewegung ist und die Flagge das Konsolidierungsgebiet darstellt.

Die Flaggen können verwendet werden, um die mögliche Fortsetzung des Trends zu erkennen. Wichtig ist auch das Volumen, das das Muster begleitet. Im Idealfall sollte die Impulsbewegung auf hohem Volumen erfolgen, während die Konsolidierungsphase ein geringeres, abnehmendes Volumen aufweisen sollte.


Bullen-Flagge

Bullen-Flagge Chart-Muster


Die Bullenflagge befindet sich in einem Aufwärtstrend, folgt einer scharfen Aufwärtsbewegung, und es folgt typischerweise eine weiteren Bewegung nach oben.


Bären-Flagge

Bären-Flagge Chart-Muster


Die Bärenflagge befindet sich in einem Abwärtstrend, folgt einer scharfen Abwärtsbewegung, und es folgt typischerweise eine weiteren Bewegung nach unten.


Wimpel

Keil-Chartmuster


Wimpel sind im Grunde eine Variante von Flaggen, bei denen das Konsolidierungsgebiet konvergierende Trendlinien aufweist, was eher einem Dreieck ähnelt. Der Wimpel ist eine neutrale Formation; die Interpretation hängt stark vom Kontext des Musters ab.


Dreiecke

Ein Dreieck ist ein Chartmuster, das durch eine konvergierende Preisspanne gekennzeichnet ist, der in der Regel die Fortsetzung des Trends folgt. Das Dreieck selbst zeigt eine Pause im zugrundeliegenden Trend an, kann aber eine Umkehr oder eine Fortsetzung anzeigen.


Ansteigendes Dreieck

Aufsteigendes Dreieck Chart-Muster


Das aufsteigende Dreieck bildet sich, wenn horizontal ein Bereich für den Widerstand und eine ansteigende Trendlinie über eine Reihe höherer Tiefstwerte gezogen wird. Im Wesentlichen treten die Käufer jedes Mal, wenn der Preis an dem horizontalen Widerstand abprallt, zu höheren Preisen ein und schaffen höhere Tiefststände. Da sich die Spannung im Widerstandsbereich aufbaut, neigt der Preis, wenn er ihn schließlich durchbricht, zu einem schnellen Anstieg mit hohen Volumen. Das aufsteigende Dreieck ist also ein bullisches Muster.


Absteigendes Dreieck

Absteigendes Dreieck Chart-Muster


Das absteigende Dreieck ist die Umkehrung des aufsteigenden Dreiecks. Es bildet sich, wenn eine horizontaler Bereich der Unterstützung und eine fallende Trendlinie über eine Reihe von niedrigeren Höhen gezeichnet wird. Auf die gleiche Weise wie das aufsteigende Dreieck treten die Verkäufer jedes Mal, wenn der Kurs von der Horizontalen Unterstützung abprallt, zu niedrigeren Preisen ein und erzeugen so niedrigere Höchststände. Wenn der Kurs den horizontalen Unterstützungsbereich durchbricht, folgt in der Regel ein schneller Anstieg nach unten mit einem hohen Volumen. Dies macht es zu einem bärischen Muster. 


Symmetrisches Dreieck

Symmetrische Dreiecke


Das symmetrische Dreieck wird durch eine fallende obere Trendlinie und eine steigende untere Trendlinie gezeichnet, die beide ungefähr gleich stark ansteigen. Das symmetrische Dreieck ist weder ein bullisches noch ein bärisches Muster, da seine Interpretation stark vom Kontext (nämlich dem zugrunde liegenden Trend) abhängt. Für sich genommen wird es als neutrales Muster betrachtet, das lediglich eine Konsolidierungsphase darstellt.


Keile

Ein Keil wird durch konvergierende Trendlinien gezogen, was auf eine Verschärfung der Preisaktionen hinweist. Die Trendlinien zeigen in diesem Fall an, dass die Hochs und Tiefs entweder steigen oder unterschiedlich schnell fallen.

Es könnte bedeuten, dass eine Umkehrung bevorsteht, da der zugrunde liegende Trend schwächer wird. Ein Keilmuster kann mit einem abnehmenden Volumen einhergehen, was ebenfalls darauf hinweist, dass der Trend Momentum verlieren könnte.


Steigender Keil

Steigender Keil


Der steigende Keil ist ein rückläufiges Umkehrmuster. Er deutet darauf hin, dass der Aufwärtstrend mit zunehmender Verdichtung des Kurses immer schwächer wird und schließlich die untere Trendlinie durchbrechen könnte. 


Fallender Keil

Fallender Keil Chart-Muster


Der fallende Keil ist ein bullisches Umkehrmuster. Er deutet darauf hin, dass sich die Spannung aufbaut, wenn der Preis fällt und die Trendlinien sich verengen. Ein fallender Keil führt häufig zu einem Ausbruch nach oben mit einer Impulsbewegung.




Wollen Sie Krypto-Währungen ausprobieren? Kaufen Sie Bitcoin auf Binance!




Doppelhoch und Doppelboden

Doppelhochs und Doppelböden sind Muster, die auftreten, wenn sich der Markt entweder in einer “M” oder in einer “W” Form bewegt. Es ist erwähnenswert, dass diese Muster auch dann gültig sein können, wenn die relevanten Preispunkte nicht genau gleich sind, sondern nahe beieinander liegen.

In der Regel sollten die beiden Tiefst- oder Höchstwerte von einem höheren Volumen als der Rest des Musters begleitet werden.


Doppelhoch

Doppelhoch Chart-Muster


Das Doppelhoch ist ein rückläufiges Umkehrmuster, bei dem der Preis zweimal ein Hoch erreicht und beim zweiten Versuch nicht mehr höher ausbrechen kann. Gleichzeitig sollte der Rückgang zwischen den beiden Höchstständen moderat sein. Das Muster wird bestätigt, sobald der Preis den Tiefststand des Rückgangs zwischen den beiden Höchstständen durchbricht.


Doppelboden

Doppelboden Chart-Muster


Der Doppelboden ist ein bullisches Umkehrmuster, bei dem der Preis zweimal auf einem Tiefststand bleibt und sich schließlich mit einem höheren Hoch fortsetzt. Ähnlich wie beim Doppelhoch sollte der Bewegung zwischen den beiden Tiefs moderat sein. Das Muster wird bestätigt, sobald der Preis ein höheres Hoch als die Spitze der Bewegung zwischen den beiden Tiefstständen erreicht.


Head and Shoulders

Head and Shoulders Chart-Muster


Das Head and Shoulders Muster ist ein bäriges Umkehrmuster mit einer Grundlinie (Neck Line) und drei Spitzen. Die beiden seitlichen Spitzen sollten sich ungefähr auf dem gleichen Kursniveau befinden, während die mittlere Spitze höher als die beiden anderen sein sollte. Das Muster wird bestätigt, sobald der Preis die Neckline-Unterstützung durchbricht.


Invertierte Head and Shoulders

Invertiertes Head and Shoulders Chart-Muster


Wie der Name schon sagt, ist dies das Gegenteil von Head and Shoulders – und als solches deutet es auf eine bullische Umkehrung hin. Ein invertiertes Head and Shoulders Muster wird gebildet, wenn der Kurs in einem Abwärtstrend auf ein niedrigeres Tief fällt, dann wieder nach oben geht und Unterstützung auf ungefähr dem gleichen Niveau wie das erste Tief findet. Das Muster wird bestätigt, sobald der Kurs den Neckline-Widerstand durchbricht und weiter nach oben steigt.


Fazit

Klassische Chart-Muster gehören zu den bekanntesten TA-Mustern. Wie bei jeder Marktanalysemethode sollten sie jedoch nicht isoliert betrachtet werden. Was in einem bestimmten Marktumfeld gut funktioniert, funktioniert in einem anderen möglicherweise nicht. Es ist also immer eine gute Praxis, nach Bestätigung zu suchen und dabei ein angemessenes Risikomanagement zu betreiben.

Wenn Sie mehr über Candlestick-Muster lesen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie 12 beliebte Candlestick-Muster, die in der technischen Analyse verwendet werden überprüfen.

Loading