Leveraged Tokens für Einsteiger
HomeArtikel

Leveraged Tokens für Einsteiger

Mittel
1w ago
6m

Was sind Leveraged Tokens?

Leveraged Tokens sind innovative Vermögenswerte, die Ihnen ein Leveraged Exposure auf den Märkten für Kryptowährungen ermöglichen, ohne dass Sie eine Leveraged Position verwalten müssen. Die meisten Leveraged Tokens sind ERC-20 Tokens, die auf der Ethereum Blockchain ausgegeben werden. Sie wurden ursprünglich von dem Derivate Exchange FTX eingeführt, sind aber seither an vielen anderen Exchanges notiert, darunter Binance
Die Idee ist, dass Sie in eine Leveraged Position kommen können, ohne sich um Sicherheiten, Marge, Finanzierungsraten oder Liquidation kümmern zu müssen. Da es sich außerdem um Tokens auf einer Blockchain handelt, ermöglichen sie eine ähnliche Funktionalität wie andere Tokens. Das bedeutet, dass Sie sie wie jedes andere Token kaufen, speichern und übertragen können, während Sie das Leveraged Exposure des zugrunde liegenden Vermögenswertes haben.
Betrachten Sie zum Beispiel BULL, das Token, das eine 3x Long Exposition gegenüber dem Preis von Bitcoin darstellt. Wenn der Preis von Bitcoin um 1% steigt, steigt BULL um 3%. Umgekehrt, wenn Bitcoin um 1% sinkt, sinkt der Preis von BULL um 3%.
Das Gegenteil des BULL-Tokens ist das BEAR-Token, das eine 3x Short Exposition gegenüber dem Preis von Bitcoin darstellt. Wenn also der Preis von Bitcoin um 1% nach unten geht, geht das BEAR-Token 3% nach oben, und wenn Bitcoin um 1% nach oben geht, geht BEAR 3% nach unten.
Die Idee hinter jedem Leveraged Token ist im Wesentlichen die gleiche, aber für unterschiedliche Ticker und Leverage-Typen. Die derzeit verfügbaren Leverage-Token bei Binance sind BULL- und BEAR-Token für BTC, ETH, BNB, XRP und EOS. Jedes von ihnen stellt eine 3x Long oder Short Exposition gegenüber dem zugrunde liegenden Krypto-Asset dar.


Wie funktionieren Leveraged Tokens?

Jedes Leveraged Token stellt eine Leveraged Exposure dar. Diese Token können über den FTX ausgegeben und eingelöst werden, können aber wie jeder andere ERC-20-Token an anderen Märkten gehandelt werden.

Nehmen wir an, Sie würden gerne ETHBULL im Wert von 100 USD ausgeben, das Zeichen, das eine 3x Long Exposition gegenüber ETH darstellt. Sie senden 100 USD, um den Token auszugeben, und das Konto, das den Token repräsentiert, eröffnet eine 300 USD-Position auf dem ETH/USD Perpetual Futures Markt. Stellen Sie sich dieses Konto als einen Trading Bot vor, der Ihre Leveraged Position für Sie übernimmt.

Das Konto hat nun also eine Long-Position von 300 USD auf dem ETH/USD Futures Markt, die durch Ihre Leveraged Tokens im Wert von 100 USD repräsentiert wird.

Dasselbe Verfahren gilt nicht nur für die Ausgabe, sondern auch für die Einlösung. Ähnlich wie eine Stablecoin theoretisch für den Wert eingelöst werden kann, den sie repräsentiert, können auch Leveraged Tokens für den Wert eingelöst werden, den sie repräsentieren. 
Wenn Sie Ihre ETHBULL-Token im Wert von 100 USD verkaufen möchten, geschieht Folgendes. Das Konto, das den Token darstellt, wird die offene Position im Wert von 300 USD auf dem ETH/USD Perpetual Futures Markt schließen und Sie erhalten Ihre 100 USD zurück. Dieser Ausgabe- und Einlösemechanismus ist das, was den Preis der Leveraged Tokens letztlich auf dem beabsichtigten Niveau halten sollte.

Wenn Sie nur mit den Leveraged Token handeln möchten, müssen Sie sich natürlich keine Sorgen über den Ausgabe- und Einlösungsprozess machen. Sie können sie einfach kaufen und verkaufen wie jedes andere Zahlungsmittel.

Tatsächlich ist der Erstellungs- und Einlösungsprozess nur für fortgeschrittene Trader zu empfehlen, da er etwas kompliziert sein kann. Trotzdem ist es wichtig, zu verstehen, wie der Prozess funktioniert, um die Token effektiver nutzen zu können. 


Wie werden Leveraged Tokens neu ausbalanciert?

Jetzt, da wir verstehen, wie sie funktionieren, lassen Sie uns darüber sprechen, wie sie die angestrebte Leverage erreichen. Jeden Tag, um 00:02:00 UTC, werden die Konten, die die Token repräsentieren, neu berechnet. Das bedeutet, dass sie auf dem Markt Perpetual Futures entweder Anlagen kaufen oder verkaufen, um den angestrebten Leverage für diesen Tag zu erreichen. Wenn sie also Geld verdient haben, reinvestieren sie Gewinne (kaufen), um ihre Leverage zu erhöhen. Wenn sie Geld verloren haben, verkaufen sie einen Teil ihrer Position, um ihre Leveragezu verringern.
Darüber hinaus gleichen sich die Token auch dann wieder aus, wenn die angestrebte Leverage deutlich höher ist als die beabsichtigte. Wenn sich ETH beispielsweise in weniger als einem Tag um 11% nach unten bewegt, wird ETHBULL vor dem üblichen Neuausgleichsdatum neu ausbalancieren, um eine Liquidation zu verhindern. Das bedeutet, dass es ein geringes Risiko einer Liquidation gibt, da die Token in Zeiten hoher Volatilität automatisch wieder ausgeglichen werden sollten.
Bevor wir fortfahren, wollen wir noch einmal ein wichtiges Detail festhalten. Unter normalen Umständen gleichen sich die Tokens einmal am Tag aus. In Zeiten hoher Volatilität gleichen sich die Token auch wieder aus, um eine Liquidation zu verhindern. Dies bedeutet, dass die angestrebte Leverage seit der letzten Neuausgleichung  erreicht wird, aber nicht zu jeder Zeit. Daher können sich Leveraged Token anders als ein einfaches Leveraged Exposure verhalten, insbesondere in Zeiten hoher Volatilität.


Sind Sie von einer Liquidation bedroht?

Es besteht zwar praktisch keine Chance, dass Ihr Konto, auf dem diese Token aufbewahrt werden, liquidiert wird, aber die Token selbst könnten es sein. Der zuvor besprochene Ausgleichsprozess kann nicht alle Szenarien berücksichtigen. Wenn der Markt plötzlich um 50 % nach unten geht, haben die Token möglicherweise keine Chance, sich wieder auszugleichen. Was bedeutet das für Sie als Inhaber von Leveraged Token?

Sie werden zwar nicht von Ihren Token-Beständen liquidiert, aber sie könnten extreme Preisbewegungen erfahren. Im März 2020 zum Beispiel fiel der Preis von Ethereum innerhalb eines Tages um etwa 50%. Während dieser Zeit verlor der ETHBULL-Token etwa 95% seines Wertes.



Wie Sie sehen, ist es äußerst wichtig, dass Sie die Risiken verstehen, die mit dem Besitz dieser Token verbunden sind.


Wie Sie Leveraged Tokens kaufen

Sie können Leveraged Token auf die gleiche Weise kaufen wie jedes andere Token, das auf Binance gelistet ist.

  1. Loggen Sie sich ein bei Ihrem Binance-Konto. Wenn Sie kein Konto haben, registrieren Sie sich und erstellen Sie eines in wenigen Minuten. 
  2. Klicken Sie oben auf Märkte.
  3. Wählen Sie FIAT-Märkte aus.
  4. Suchen SIe nach dem Leveraged Token das Sie kaufen möchten.

  5. Klicken Sie darauf und es kann losgehen!



Wollen Sie Krypto-Währungen ausprobieren? Kaufen Sie Bitcoin auf Binance!




Die Vorteile der Leveraged Tokens

Risikomanagement bei Leveraged Positionen kann eine schwierige Aufgabe sein. Bei Leveraged Token müssen Sie sich keine Sorgen über Marge, Kollateral, Liquidationspreise und Finanzierungsraten machen. Sie können einfach die Token kaufen, und es ist alles erledigt.
Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Sie diese Token, da sie auf einer Blockchain existieren, zwischen den Tauschbörsen bewegen oder in Ihre eigene Wallet abheben können. Dies macht Leveraged Token zu einer der wenigen Möglichkeiten, wie Sie Leveraged Positionen nicht depotführend aufbewahren können.


Die Risiken der Leveraged Tokens

Leveraged Token klingen großartig. Warum also sollten Sie sie nicht nur statt Futures oder MargePositionen verwenden? Nun, es handelt sich um risikoreiche Produkte, die ziemlich experimentell sind, also bringen sie einige zusätzliche Risiken mit sich.
Die Hauptsache ist, dass sich langfristig  Leveraged Token anders entwickeln werden als ein einfaches Leveraged Exposure. Aufgrund des zuvor besprochenen Ausgleichsprozesses wird die angestrebte Leverage für jeden Tag (oder seit dem letzten Ausgleich) erreicht werden, aber wahrscheinlich nicht auf lange Sicht. Daher könnte es sich lohnen, die historische Leistung eines Leveraged Token mit der einer einfachen Leveraged Position zu vergleichen, bevor man in einen längerfristigen Handel einsteigt.
Im Allgemeinen neigen Leveraged Token dazu, berechenbarer zu sein, wenn die Marktdynamik hoch ist, und sich inkonsistent zu verhalten, wenn sich die Märkte in einer Konsolidierungsphase befinden. Aber auch dies kann variieren, so dass es sich lohnt, FTX's erweiterten Überblick durchzugehen, um alle Details zu verstehen.  
Eine andere Sache, die es zu berücksichtigen gilt, ist, dass diese Token tendenziell mit weniger Volumen und Liquidität als die regulären Margin oder Futures Märkte gehandelt werden.


Fazit

Die Idee von programmierbarem Geld hat neue Wege nicht nur für Spiele, digitale Sammlerstücke und Vorhersagemärkte, sondern auch für den Handel eröffnet.
Die Leveraged Token sind eine neue Innovation, mit der Sie auf sehr einfache und leicht verständliche Weise in Leveraged Positions einsteigen können. Binance hat eine Reihe von ihnen aufgelistet, mit denen Sie 3x Long oder Short Exposure zu ausgewählten Krypto-Assets erhalten können.
Wenn Sie mehr über Leveraged Token lesen möchten, schauen Sie sich die Leitfäden auf FTX an.