Was ist The Sandbox (SAND)?
Inhaltsverzeichnis
Einführung
Was ist The Sandbox?
Wie funktioniert The Sandbox?
VoxEdit
Game Maker
The Sandbox Marketplace
Was ist Sandbox (SAND)?
Was sind ASSETS?
Was ist LAND?
SAND-Tokens auf Binance kaufen – so geht's
Zusammenfassung
Was ist The Sandbox (SAND)?
Startseite
Artikel
Was ist The Sandbox (SAND)?

Was ist The Sandbox (SAND)?

Anfänger
Veröffentlicht Nov 22, 2021Aktualisiert Jan 31, 2023
7m

TL;DR

In The Sandbox werden Blockchain-Technologie, DeFi und NFTs in einem 3D-Metaverse kombiniert. In dieser virtuellen Welt haben Gamer die Möglichkeit, digitale Gegenstände mit kostenlosen Design-Tools zu erstellen und individuell anzupassen und auf diese Weise das Spiel mitzugestalten. Die erstellten virtuellen Güter können als NFTs monetarisiert und gegen SAND-Tokens auf dem Marktplatz von Sandbox verkauft werden.

SAND ist der native Token von The Sandbox. Er ermöglicht alle Transaktionen und Interaktionen im Spiel. SAND kann durch das Spielen von Games und Wettbewerben in The Sandbox verdient oder auf Kryptobörsen wie Binance gekauft werden.


Einführung

Die Gaming-Branche investiert immer mehr Ressourcen, um ihre Projekte auf die Blockchain zu bringen, insbesondere in die Schaffung von Metaversen, um das Spielerlebnis zu verbessern. Nach der Umbenennung von Facebook in Meta im Oktober 2021 stieg die Popularität von Metaverse-Gaming sprunghaft an. Metaversen auf der Blockchain verändern die Art und Weise, wie Menschen miteinander interagieren, und definieren das Eigentum an digitalen In-Game-Gegenständen neu. Eines der angesagtesten Blockchain-Spieleprojekte, das den Spielern eine einzigartige virtuelle Erfahrung bietet, ist The Sandbox. Die Spieler können Spielgegenstände und Anteile an virtuellem Land (aus technischer Sicht sind es nicht-fungible Tokens bzw. NFTs) selbst gestalten und damit ihrer Kreativität freien Lauf lassen.



Was ist The Sandbox?

The Sandbox ist ein Play-to-Earn-Game, das es Spielern ermöglicht, eine virtuelle Welt mit nicht-fungiblen Tokens auf der Ethereum-Blockchain aufzubauen. Die Spieler können ihre eigenen Avatare entwerfen, um Zugang zu den verschiedenen Games, Umgebungen und Hubs im The Sandbox-Metaverse zu erhalten. Man kann sich das Spiel als eine DeFi-Version von Minecraft auf der Blockchain vorstellen.

The Sandbox wurde im Jahr 2011 von Pixowl ins Leben gerufen und ursprünglich als eine mobile Spieleplattform konzipiert, die Minecraft Konkurrenz machen sollte. Das Game wurde ein Renner und weltweit mehr als 40 Millionen Mal heruntergeladen. 2018 beschlossen die Gründer Arthur Madrid und Sebastien Borget, das Potenzial eines 3D-Metaverse auf der Blockchain zu untersuchen. Ihr Ziel war es, dass die Nutzer ihre selbst kreierten Objekte tatsächlich in Form von NFTs besitzen und darüber hinaus Belohnungen verdienen, während sie am Ökosystem teilnehmen. Das neue Sandbox-Projekt wurde 2020 eingeführt und entwickelte sich neben Axie Infinity und Decentraland schnell zu einem der dynamischsten Spiele in der Kryptowelt.

Im November 2021 erhielt The Sandbox Kapital in Höhe von 93 Millionen US-Dollar von Investoren unter der Führung des japanischen Mobilfunkriesen SoftBank. Zudem wurden über 50 Partnerschaften abgeschlossen, darunter mit dem berühmten Spieleunternehmen Atari, CryptoKitties, The Walking Dead und Hip-Hop-Star Snoop Dogg.

Bild von der The Sandbox-Website


Wie funktioniert The Sandbox?

The Sandbox ist eine dynamische virtuelle Welt voller nutzergenerierter Kreationen. Jeder Spieler kann seine eigenen NFTs wie Avatare, virtuelle Güter und sogar Spiele mit VoxEdit und Game Maker erstellen. Mittels der virtuellen Güter kann man nicht nur mit anderen Spielern interagieren, sondern man kann diese NFTs auch durch den Handel auf dem Marktplatz von Sandbox zu Geld (genauer gesagt: Kryptowährungen) machen.


VoxEdit

VoxEdit ist eine benutzerfreundliche Software für Künstler und Spieler, mit der sie NFT-basierte Voxel-Erzeugnisse schaffen, bearbeiten und simulieren können. Voxel sind quadratische 3D-Pixel, die wie Legosteine aussehen. Sie können mit VoxEdit schnell bearbeitet werden, um verschiedene Formen zu bilden. So können Nutzer beispielsweise Ausrüstungsgegenstände für Avatare wie Kleidung oder Waffen erstellen oder Tiere, Grünflächen, Game-Tools und Waren entwerfen, die sie in The Sandbox verwenden können. Diese virtuellen Güter können auch exportiert und auf dem Sandbox-Marktplatz in Form von NFTs gehandelt werden.

Bild von der The Sandbox-Website


Game Maker

Mit Game Maker können die Spieler ihre eigenen 3D-Spiele im Sandbox-Metaverse entwickeln und testen. Es ist ein einfaches Programm, das keine Programmierkenntnisse voraussetzt. In einer Umgebung, die „LAND“ genannt wird, können verschiedene Elemente und Objekte, darunter die mit VoxEdit erstellten NFTs, erschaffen und angeordnet werden. So können Nutzer zum Beispiel Gelände bearbeiten, Spielfiguren und Gebäude positionieren und Quests aus der von der Community entwickelten Ressourcenbibliothek zusammenstellen. Sie können ihre Kreationen auch mit der Sandbox-Community teilen.

Bild von der The Sandbox-Website


The Sandbox Marketplace

Der im April 2021 gestartete The Sandbox Marketplace ist ein NFT-Marktplatz, auf dem man In-Game-Assets (ASSETS) gegen SAND, die native Kryptowährung von The Sandbox, handeln kann. Die erworbenen ASSETS können mit Game Maker in LAND integriert werden, um einzigartige Spiele zu erschaffen. Diese NFTs können sogenannte Entitäten, Gebäude, Wearables und mehr repräsentieren, die allesamt in The Sandbox nutzbar sind.

Wie bereits erwähnt, verfügt The Sandbox über mehrere verschiedenartige Tokens, die die Spieler verwenden können, um mit der Plattform zu interagieren, darunter SAND, LAND und ASSETS. 


Was ist Sandbox (SAND)?

Sandbox (SAND) ist der native Token von The Sandbox. Es handelt sich um einen ERC-20-Token, dessen Gesamtmenge auf drei Milliarden Tokens begrenzt ist.

Als Utility-Token wird SAND zur Durchführung jeder Art von Transaktion und Interaktion innerhalb des Sandbox-Ökosystems verwendet. Dies bedeutet, dass die Spieler SAND besitzen müssen, um das Spiel zu spielen, ihre Avatare zu gestalten, LAND zu kaufen oder ASSETS auf The Sandbox Marketplace zu handeln. SAND fungiert zudem als Governance-Token. Über eine dezentrale autonome Organisation (DAO) können SAND-Inhaber Änderungen an der Plattform vorschlagen und darüber abstimmen. 

Des Weiteren kann SAND gestaket werden, um Belohnungen zu erhalten, die The Sandbox unter anderem aus den Einnahmen aller Transaktionen mit SAND-Tokens generiert. Vor allem aber kann man durch das Staking von SAND seine Chancen erhöhen, wertvolle GEMs und CATALYSTs zu finden – die Spielressourcen, die für die Erstellung von ASSETS mit höherer Seltenheit benötigt werden.

SAND kann durch die Teilnahmen an verschiedenen Spielen und Wettbewerben in The Sandbox verdient oder auf Kryptobörsen wie Binance gekauft werden. 


Was sind ASSETS?

ASSETS sind von Nutzern erschaffene NFTs. Es handelt sich dabei um mit VoxEdit erstellte Voxel-Assets, die auf The Sandbox Marketplace hochgeladen und für den Verkauf in NFTs umgewandelt werden.

Im Spiel können ASSETS unterschiedliche Zwecke erfüllen. Es können Umgebungsobjekte wie Gebäude, Tiere oder Autos, aber auch Kleidung oder Waffen für die Avatare sein. Wer seine Spiele mit dem Game Maker gestaltet, kann mit den ASSETS einzigartige Spielerlebnisse schaffen.


Was ist LAND?

LAND bezeichnet digitales Land auf der The Sandbox-Plattform. Technisch gesehen handelt es sich dabei um digitale ERC-721-Tokens auf der Ethereum-Blockchain. Spieler können LANDs kaufen, um darauf mit ASSETS und den Game Maker-Tools ihre eigene Version eines Games aufzubauen. Sie können auch mehrere LAND-Parzellen kombinieren, um ein ESTATE zu bilden, wobei die maximale Größe 24x24 beträgt.

LAND ermöglicht es Nutzern, Kryptowährungen im Spiel zu verdienen. Sie können zum Beispiel von anderen Spielern Tokens verlangen, wenn diese ihr LAND besuchen oder an den von ihnen entwickelten Spielen teilnehmen. Sie können Belohnungen in SAND verdienen, indem sie Inhalte bereitstellen und Events veranstalten. Oder sie können ihre individuell gestalteten LAND-Parzellen verkaufen oder vermieten.

Insgesamt gibt es 166.464 LANDs in The Sandbox. LAND kann mit SAND und Ether (ETH) im Rahmen von öffentlichen LAND-Verkäufen erworben werden. Eine Liste der bestätigten öffentlichen Verkäufe und Termine findest du im Sandbox-Gitbook. Alternativ dazu kannst du LAND von anderen Nutzern auf The Sandbox Marketplace und auf NFT-Plattformen wie OpenSea kaufen, allerdings wird es dort wahrscheinlich teurer sein als bei den offiziellen öffentlichen Verkäufen.

Bild von der Sandbox-Website

SAND-Tokens auf Binance kaufen – so geht's

Du kannst SAND-Tokens auf Kryptobörsen wie Binance kaufen. 

1. Logge dich in dein Binance-Konto ein. Klicke dann in der oberen Leiste auf [Traden], um die klassische oder fortgeschrittene Handelsoberfläche auszuwählen. In diesem Beispiel wählen wir [„Klassisch“].

2. Gib auf der rechten Seite des Bildschirms „SAND“ in die Suchleiste ein, um eine Liste der verfügbaren Handelspaare anzuzeigen. Wir werden SAND/BUSD als Beispiel verwenden. Klicke auf „SAND/BUSD“, um die Handelsseite zu öffnen.


 


3. Scrolle nach unten zum Feld [Spot] und gib die Menge der zu kaufenden SAND-Tokens ein. Du kannst verschiedene Orderarten für den Kauf wählen (z.B. eine Market-Order). Klicke auf [SAND kaufen], um die Order aufzugeben. Die Tokens werden nun deiner Spot-Wallet gutgeschrieben.


 

Zusammenfassung

The Sandbox ist eine Plattform, die es Nutzern ermöglicht, das Metaverse mit selbst erstellten Inhalten zu bereichern. Im Gegensatz zu anderen beliebten Play-to-Earn-Spielen ist die Spielwelt in The Sandbox nicht vorgegeben. Sie basiert auf einem flexiblen System, bei dem die Nutzer alles mit kostenlosen und einfach zu bedienenden Tools selbst gestalten können. Die geschaffenen Inhalte können als NFTs verkauft oder zur Verbesserung des Spielerlebnisses verwendet werden.