Was ist ein Initial Exchange Offering (IEO)?
Inhaltsverzeichnis
Einführung
Was ist ein IEO?
Wie ist ein IEO organisiert?
Warum Blockchain-Projekte ein IEO machen
IEO vs. ICO
Die Risiken und Chancen eines IEO
Fazit
Was ist ein Initial Exchange Offering (IEO)?
Startseite
Artikel
Was ist ein Initial Exchange Offering (IEO)?

Was ist ein Initial Exchange Offering (IEO)?

Anfänger
Veröffentlicht Dec 22, 2020Aktualisiert Oct 18, 2022
6m

TL;DR

Ein IEO wird häufig durchgeführt, wenn ein neues Krypto-Projekt seine Kryptowährung oder sein Blockchain-Produkt auf den Markt bringen möchte, dafür aber erhebliches Investitionskapital benötigt.

Ein IEO unterscheidet sich von einem Initial Coin Offering (ICO) dadurch, dass es mit Hilfe einer Kryptowährungsbörse wie Binance möglich gemacht wird. Projekte können mit Hilfe des Kundenstamms der Börse Gelder aufbringen und kurz darauf den Handel für ihr Token starten.

 

Einführung

Es gibt Tausende von Kryptowährungs- und Blockchain-Projekten, die existieren oder entwickelt werden. Die meisten Projekte benötigen irgendeine Art von finanziellem Anreiz, um Entwickler und Mitwirkende bei der Stange zu halten. Nicht alle Projekte können sich auf Spenden oder Beiträge von großzügigen Vermögensinhabern verlassen. Meistens wird früher oder später eine externe Finanzierung erforderlich sein.

Für Entwickler gibt es viele verschiedene Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung. Der Versuch, eine Finanzierung von Risikokapitalgebern (VCs) zu erhalten, kann zeitaufwändig sein und wenig oder keine Ergebnisse vorweisen. Coins eines Projekts vor dem Start zu prägen – bekannt als "Pre-Mine" – und sie in einer Art Schatzkammer aufzubewahren, ist ebenfalls möglich, stößt aber oft auf Kritik in der Community.

Die Entscheidung für ein IEO kann oft eine interessante Option sein, vorausgesetzt, der Entwickler hat einen Aktionsplan und ist engagiert, die Vision des Projekts umzusetzen.

 

Was ist ein IEO?

Wie der Name schon sagt, beinhaltet ein Initial Exchange Offering (IEO) die Verwendung einer Kryptowährungsbörse, um Geld für ein neues Projekt zu sammeln. Es ist üblich, Vermögenswerte auf diesen Plattformen zu handeln, aber das geschieht in der Regel nur, nachdem die Entwickler Geld gesammelt haben, um ihre Projekte zu starten.

Mit einem IEO können potenzielle Investoren diese Vermögenswerte kaufen, bevor sie auf dem Markt verfügbar sind. Mit Hilfe der Börse, die den Token-Verkauf erleichtert, können registrierte Benutzer, die ihre KYC-Informationen zur Verfügung gestellt haben, Token kaufen, bevor sie auf dem offenen Markt gehandelt werden. 

Da ein IEO durch eine Börse ermöglicht wird, müssen die Startups, die sich für diesen Weg entscheiden, ihr Vorhaben ernsthaft angehen. In den meisten Fällen wird der IEO-Vorschlag von der teilnehmenden Börse rigoros geprüft. In gewisser Weise setzen die Börsen ihren Ruf für jedes IEO, das sie anbieten, aufs Spiel.

 

Wie ist ein IEO organisiert?

Obwohl die Blockchain-Technologie relativ neu ist, gibt es Tausende von Krypto-Startups und Unternehmen da draußen. Viele von ihnen konkurrieren darum, potenzielle Investoren durch ICO- oder IEO-Veranstaltungen zu gewinnen.

Wenn die Entwickler eines Kryptowährungsprojekts beschließen, ein IEO zu organisieren, muss ein kompliziertes Verfahren befolgt werden, bevor der erste Dollar aufgebracht werden kann.

Für das Projektteam müssen mehrere Anforderungen erfüllt werden. Ein robustes Geschäftsmodell, erfahrene Teammitglieder, ein tragfähiger Anwendungsfall für die Technologie und die Bereitstellung eines Whitepapers sind absolut entscheidend. Die Organisation eines IEO ist gleichbedeutend mit der Erklärung, dass sie sich dem langfristigen Erfolg des Projekts verpflichtet fühlen.

Außerdem müssen sie festlegen, ob ihr Börsengang ein Hard Cap oder Soft Cap, also eine harte oder weiche Obergrenze, haben wird. Ein Hard Cap stellt sicher, dass nicht mehr als ein bestimmter Geldbetrag investiert werden kann. Ein Soft Cap legt ein anfängliches Ziel fest, das erreicht werden muss, erlaubt aber, dass danach weitere Investitionen einfließen können.
Sobald diese Entscheidungen getroffen sind, ist es an der Zeit, eine Börse für das IEO zu wählen. Binance Launchpad hat Dutzenden von Projekten geholfen, ihren Investitionskapitalbedarf zu erreichen. Einige Beispiele sind BitTorrent (BTT), Band Protocol (BAND), Axie Infinity (AXS), Alpha Finance Lab (ALPHA), und WazirX (WRX). Andere Börsen haben ebenfalls ihre eigenen IEO-Plattformen eingerichtet, jede mit ihren Vorteilen, Anforderungen und möglichen Nachteilen.


Warum Blockchain-Projekte ein IEO machen

Die Kapitalbeschaffung für neue Krypto- oder Blockchain-Projekte kann ziemlich schwierig sein. Ähnlich wie in jeder anderen Branche gibt es eine Menge Konkurrenz, die versucht, Investoren anzuziehen. Nicht jeder kann mit traditionellen Mitteln erfolgreich Investitionskapital anziehen.

Eine IEO kann nützlich sein, weil es sich an existierende Besitzer von Kryptowährungen wendet. In Anbetracht dessen, wie die teilnehmende Börse dem Projekt, das Gelder sammelt, zu einer gewissen Glaubwürdigkeit verhilft, gibt es ein gewisses Maß an Vertrauen. Schließlich setzt die Börse ihren Ruf aufs Spiel, indem sie das IEO ermöglicht. Nichtsdestotrotz sollte jeder seine eigenen gründlichen Nachforschungen anstellen, bevor er irgendwelche finanziellen Verpflichtungen eingeht.

Für Projekte, die mit Hilfe einer Börse Geld beschaffen wollen, ist ein IEO eine zuverlässige Option. Die meisten Initial Exchange Offerings sind sehr schnell ausverkauft, abhängig von der Vision und den Anwendungsfällen des Projekts. Das Projekt-Token wird auch nach dem Ende des Verkaufs an der Börse gelistet.

 

 

IEO vs. ICO

Auf dem Papier mag das Konzept eines IEO ähnlich wie ein ICO erscheinen. Während der 2017- 2018 ICO-Blase auf Ethereum wurden täglich ICOs organisiert. Viele Projekte sammelten erfolgreich Millionen von Dollar ein, obwohl es auch eine Fülle von irreführenden Angeboten und regelrechten Betrügereien gab. Da es niemanden gab, der ICOs offen "überprüfte", entwickelte sich das Konzept schließlich zum IEO, das viele für glaubwürdiger halten. Bei vielen ICOs wurde festgestellt, dass sie gegen die US-Wertpapiergesetze verstoßen, was zu verschiedenen Gerichtsprozessen und der Rückzahlung an die Investoren führte.

Die Teilnahme an einem ICO war mit viel mehr Risiken verbunden. Investoren mussten Bitcoin oder Ether an einen Smart Contract oder eine Website senden und hoffen, dass sie Token erhalten würden. Jeder mit ein paar grundlegenden Kenntnissen über Smart Contracts und Web-Entwicklung konnte eine glänzende Website mit einer vielversprechenden Roadmap zusammenstellen und damit beginnen, Geld zu sammeln. Das war alles andere als ideal und barg ein enormes Risiko für jeden, der in ICOs investierte.

IEOs mildern diese Risiken weitgehend ab. Die Investoren senden das Geld über Exchange Wallets, anstatt es direkt an das Projekt zu senden. Unehrliche Projekte oder Teams mit wenig Geschäftssinn werden aufgrund der sehr strengen Anforderungen auch nicht in der Lage sein, ein erfolgreiches IEO durchzuführen.

Außerdem hat ein IEO im Vergleich zu ICOs geringere Risiken und mehr Flexibilität. Die Token werden garantiert an der Börse gelistet, die den Verkauf organisiert. Das macht es für Investoren einfacher, aus ihrer Position auszusteigen, sollten sie das Bedürfnis dazu haben.

 

Die Risiken und Chancen eines IEO

Auch wenn jedes IEO von der beteiligten Börse geprüft wird, ist keine Investition ohne Risiko. Es ist möglich, dass das Projekt, das Gelder sammelt, nicht in der Lage sein wird, seine Vision zu verwirklichen. Dies kann und wird sich oft auf den Token-Preis auswirken, unabhängig von seinem Wert während des IEO.

In diesem Sinne können IEOs auch vorteilhafte Investitionsmöglichkeiten bieten. In der Lage zu sein, aufkommende Token früh zu kaufen, während man weiß, dass sie auf Märkten mit guter Liquidität notiert werden, kann einige Möglichkeiten schaffen. Allerdings werden nicht alle IEO-Token im Wert steigen, sobald sie gehandelt werden.

 

Fazit

Die geringere Häufigkeit von IEOs hat dazu beigetragen, einige der weniger schmackhaften Projekte im Kryptowährungs- und Blockchain-Bereich auszusortieren. Allerdings ist keine Methode narrensicher, aber es scheint, dass IEOs zumindest auf dem richtigen Weg sind.

Nur weil es IEOs gibt, heißt das nicht, dass jeder in diese Angebote investieren sollte. Es ist immer ratsam, eine eigene Due Diligence durchzuführen, unabhängig davon, wie Unternehmen und Projekte versuchen, Gelder zu beschaffen. Es gibt Vorteile, Gelder in ein IEO zu investieren, aber auch die Risiken sind nicht zu übersehen.

 

Haben Sie weitere Fragen zu Crowd-Sales und digitalen Währungen? Sehen Sie sich unsere Q&A-Plattform Ask Academy an, wo die Binance Community Ihre Fragen beantworten wird.